Nabelbruch bei Männern

Bauch

✓ Von einem Arzt verifizierter Artikel

Nabelbruch ist eine Pathologie, bei der eine Protrusion innerer Organe auftritt. Wenn sich die Körperposition des Patienten ändert, kann der Nabelring, durch den die Organe ragen, abnehmen oder vollständig verschwinden. Laut Statistik leidet etwa jeder zehnte Mensch auf dem Planeten an dieser Pathologie. Trotz der Tatsache, dass die meisten Frauen darunter leiden, kann der Nabelbruch auch bei Männern auftreten.

Nabelbruch bei Männern

Ursachen

Diese Pathologie kann aus verschiedenen Gründen auftreten, wobei der erbliche Faktor eine wichtige Rolle spielt. Wenn daher eines der Elternteile in seiner Jugend einen solchen Leistenbruch hatte, wird das Kind ihn höchstwahrscheinlich erben. In diesem Fall hat das Baby einen Leistenbruch in dem Moment, in dem es sich im Mutterleib befindet. Vor der Geburt ist ein Nabelbruch erst nach der Geburt erkennbar.

Hernienbildung

Pathologie kann auch erworben werden. Hierbei spielt der Lebensstil des Patienten eine wichtige Rolle:

  • das Vorhandensein von postoperativen Stichen, Schäden oder Verletzungen;
  • körperliche Aktivität;
  • starke Gewichtsschwankungen;
  • das Vorhandensein von Schwäche im Bindegewebe oder in den Muskeln des Patienten;
  • ob der Patient übergewichtig ist.

Steigender intraabdominaler Druck und als Folge davon das Auftreten eines Nabelbruches können durch zu häufige und aktive Ausübung von Kraftsportarten, schwere Verstopfung oder anhaltenden Husten verursacht werden.

Charakteristische Symptome

Abhängig von bestimmten Faktoren kann die Schwere der Symptome variieren. Erstens kann das klinische Bild eines Nabelbruches abhängen von:

  • die Gesundheit des Patienten;
  • Quetschen des Leistenbruchsackes;
  • abdominale Verwachsungen;
  • Größen der gebildeten Hernie.

Symptome von Nabelbruch

In einem frühen Stadium der Entwicklung wird der Nabelbruch von einem Vorsprung um den Nabel begleitet. Anfangs ist es klein. Der anfänglich gebildete Vorsprung wird sehr leicht mit den Fingern neu positioniert und verschwindet in der Rückenlage von selbst. Während dieser Zeit leidet der Patient nicht unter Beschwerden oder Schmerzen, wenn ein Leistenbruch auftritt.

Hinweis! In seltenen Fällen ist der Nabelring durch die Ausbeulung vollständig verstopft. Wie so oft kann die Hernie nicht mit der Zeit an Größe zunehmen, so dass die Patienten die charakteristischen Symptome nicht bemerken. Mit dem Durchtritt des Omentums durch das expandierte Muskelgewebe nimmt die Größe des Leistenbruchs zu. Dieser Prozess wird von schmerzhaften Empfindungen begleitet.

Die Entwicklung der Krankheit geht mit dem Auftreten von Verwachsungen im Bauch des Patienten einher. Sie stören die normale Reduktion des Hernieninhalts. Störungen im Verdauungstrakt und Schmerzen - all dies kann bei aktiver körperlicher Anstrengung oder Bewegung auftreten. Oft klagen Patienten im Krankenhaus über Übelkeit und häufige Verstopfung. Übergewicht verstärkt nur die Krankheitssymptome, da der große Bauch ständig hohen Druck auf die Bauchmuskulatur ausübt. Dies verschärft die ohnehin schwierige Situation.

Diagnose der Krankheit

Die Diagnose eines Leistenbruchs sollte von einem Chirurgen durchgeführt werden. Nur er kann die Krankheit erkennen, indem er eine Erstuntersuchung des Patienten durch Abtasten der Region des Nabelrings durchführt. Eine solche Inspektion sollte sowohl im Sitzen als auch im Liegen durchgeführt werden. Das Vorhandensein eines erwürgten Leistenbruchs geht mit einem schmerzhaften Vorsprung einher, der nicht repositioniert werden kann.

Manchmal reicht eine visuelle Untersuchung allein möglicherweise nicht aus, sodass der Arzt möglicherweise die folgenden Verfahren vorschreibt:

  • Ultraschall der inneren Organe. Mit diesem Verfahren können Sie nicht nur die Divergenz der Bauchhöhlenmuskeln feststellen, sondern auch den Bruchsack und die inneren Organe, die sich darin befinden.
  • Die Herniographie ist eine Röntgenuntersuchung eines Leistenbruchs, mit der Sie den Inhalt und die Abmessungen des resultierenden Leistenbruchsacks sehen können.

Wenn ein Leistenbruch als Folge der Entwicklung einer Krankheit auftritt, die zu einem Druckanstieg in der Bauchhöhle beiträgt, kann der Chirurg den Patienten zur Untersuchung an andere Ärzte überweisen. In der Regel handelt es sich um einen Onkologen, Allgemeinarzt oder Gastroenterologen.

Chirurgie

Der Spezialist wird keine Schwierigkeiten bei der Operation haben, wenn das Auftreten des Nabelbruches nicht zum Tod der Weichteile des Darms geführt hat. Bei der chirurgischen Behandlung werden drei Hauptmethoden angewendet: Laparoskopie, Spannung und nicht gespannte Hernioplastie. Betrachten Sie jede dieser Methoden separat.

Laparoskopie

Während dieses Vorgangs macht der Chirurg eine kleine Punktion in der Bauchhöhle, durch die dann ein spezielles Implantat eingeführt wird. Mit speziellen medizinischen Geräten stärkt und korrigiert der Arzt den Leistenbruch mit einem Netzimplantat. Nach Abschluss der Operation ist keine Erholungszeit erforderlich, da dies als am wenigsten traumatisch angesehen wird. Die Chancen für eine Nabelbruchreformation sind nahezu Null.

Nabelbruch-Laparoskopie

Einzige Voraussetzung ist das Tragen eines speziellen postoperativen Verbandes nach der Operation. Außerdem empfehlen die Ärzte, 1-2 Monate lang keinen Sport zu treiben oder starke körperliche Anstrengung zu betreiben.

Stretch Hernioplastie

Bei der Entfernung eines Leistenbruchs verwendet der Arzt das Weichgewebe des Patienten. Ein spezieller Einschnitt wird am Bauch vorgenommen, wonach der Arzt die Organe setzt, die sich zur Innenseite der Bauchhöhle ausgebaucht haben. In schwerwiegenderen Fällen werden bei einem Verstoß die hervorstehenden Organe entfernt. Meist wird diese Methode bei kleinen Hernien angewendet, in anderen Fällen ist sie unwirksam. Laut Statistik erlitt jeder zehnte Patient, der sich einer Spannungshernioplastik unterzog, einen Rückfall.

Ungespannte Hernioplastie

Es wird als die häufigste Methode zur Behandlung verschiedener Arten von Hernien angesehen. Vor der Durchführung des Eingriffs wird eine Lokalanästhesie oder Vollnarkose durchgeführt (dies hängt vom Schweregrad der Pathologie ab). Dann macht der Arzt einen kleinen Schnitt in die Bauchhöhle des Patienten. Dies trägt zur Trennung des Bruchsacks vom Tor bei. Nach sorgfältiger Untersuchung des Inhalts des aufgetretenen Leistenbruchs setzt der Chirurg die inneren Organe ein, und das gedehnte Gewebe wird herausgeschnitten. Danach wird das Loch durch Fixieren des Muskelgewebes geschlossen. Wie bei der vorherigen Methode kommt es auch bei einer nicht verspannten Hernioplastie häufig zu Rückfällen.

Die Grundlage der laparoskopischen Hernioplastik ist die Verwendung des Netzes, das die Schwachstellen der vorderen Bauchdecke stärkt. Die innere Oberfläche der vorderen Bauchdecke (nach R. D. Sinelnikov): 1 - der Musculus rectus abdominis; 2 - die hintere Wand der Scheide des Musculus rectus; 3-lig. Umbilicale laterale; 4 - a. et v. Epigastrica inferior; 5 - Anulus inguinalis profundus; 6- a. et w. Hoden; 7 - a. iliaca externa; 8 - v. iliaca externa; 9 - Ductus deferens; 10-Ureter; 11 - die Blase; 12 - t. Levator ani; 13 - fossa supravesicularis; 14 - fossa inguinalis medialis; IS - m. iliopsoas; 16 - fossa inguinalis lateralis; 17 - Leistenband; 18-plica umbilicalis lateralis; 19-plica umbilicalis media; 20 - Plica umbilicalis mediana; 21-lig. umbilicale medianum; 22-linea alba

Die Verwendung eines Netzes für die Hernienoperation reduziert das Risiko eines erneuten Auftretens um 99%

Nicht chirurgische Behandlung

In seltenen Fällen, in denen der Patient für eine Operation kontraindiziert ist, kann der Arzt eine nicht-chirurgische Behandlung verschreiben. Zu diesen Kontraindikationen zählen Herzinsuffizienz, Nierenerkrankungen und Diabetes. Die nicht-chirurgische Behandlung von Nabelbruch umfasst therapeutische Massagen, verschiedene Übungen und Volksmedizin.

Massagetherapie

Ärzte verschreiben Massagen bei der Behandlung vieler Krankheiten, weil sie zur Verbesserung der Durchblutung beitragen. Dieser Vorgang beschleunigt die Stoffwechselvorgänge im Körper des Patienten, was sich positiv auf das Immunsystem auswirkt. Dadurch beschleunigt die Massage die Regeneration von Zellen und geschädigten Geweben.

Massage für Nabelbruch

Wenn Sie sich sofort mit der Technik der korrekten Ausführung der Massage vertraut machen, kann diese zu Hause durchgeführt werden. Sie müssen mit den Hauptprinzipien des Massierens vertraut sein.

  1. Genaue Massagebewegungen sollten nur im Uhrzeigersinn ausgeführt werden.
  2. Der Bereich um den Nabel muss angepasst werden.
  3. Das Muskelskelett der Bauchhöhle muss aktiv gerieben werden.

Es wird empfohlen, mehrmals täglich eine therapeutische Massage durchzuführen. Dies stoppt die Entwicklung des Nabelbruches und beseitigt Beschwerden. Ärzte verschreiben in der Regel eine Massage zusammen mit anderen therapeutischen Methoden.

Volksmedizin

Obwohl die meisten Ärzte keine Hernienbehandlung mit Volksheilmitteln verschreiben, bevorzugen viele Patienten diese Therapiemethode. Die Besonderheit dieser Behandlung besteht in der Stärkung des Bindegewebes und des Muskelgewebes, so dass die traditionelle Medizin nur als Ergänzung zur Hauptbehandlung eingesetzt werden kann. Im Folgenden sind die häufigsten Methoden der Anwendung der traditionellen Medizin bei der Behandlung von Hernien aufgeführt.

Tisch Rezepte von Volksheilmitteln gegen Nabelbruch.

Was sind die Manifestationen von Nabelbruch bei Männern? Wie kann die Pathologie beseitigt werden?

Der Nabelbruch bei Männern ist eine Pathologie, bei der Teile der beweglichen inneren Organe in der Bauchhöhle durch den Nabelring unter der Haut austreten. Die Entwicklung der Krankheit wird von vielen provozierenden Faktoren beeinflusst. Dazu gehören intensive körperliche Anstrengung, Gewichtheben und einige andere Gründe. Die Behandlung der Pathologie sollte zeitnah und kompetent erfolgen, nur in solchen Fällen können Komplikationen vermieden werden.

Arten von Krankheiten und der Mechanismus der Entwicklung

Hernien im Nabel können angeboren und erworben sein. Bei angeborenen Defekten dehnt sich das Loch im Nabel unter dem Einfluss provozierender Faktoren allmählich aus. Der intraabdominale Druck ruft ein Herausragen des Omentums und der Dünndarmteile durch den Nabelring hervor. Infolgedessen bilden sich Hernien unterschiedlicher Größe, die sich durch einen runden oder ovalen Überstand im Nabelbereich auszeichnen.

Formationen sind in verschiedene Typen unterteilt:

  1. Wertvolle Hernie - die Bildung des ersten Stadiums der Krankheit, die leicht in einer horizontalen Position des Körpers eingestellt werden kann. Diese Art von Krankheit ist durch eine weite Nabelöffnung, das Fehlen von Adhäsionen, gekennzeichnet.
  2. Nicht reduzierbar - gekennzeichnet durch das Wachstum von Adhäsionen und die Unfähigkeit, den Vorsprung zu korrigieren. Diese Art der Pathologie stört die Funktion der Verdauungsorgane, führt häufig zu Erbrechen, Verstopfung, Übelkeit und anderen dyspeptischen Störungen.

Ohne die notwendige Behandlung schreitet die Krankheit fort und kann schwere Störungen in der Arbeit der Organe des Gastrointestinaltrakts hervorrufen. Es besteht auch die Gefahr von lebensbedrohlichen Konsequenzen - Einklemmen der Hernie, was einen chirurgischen Notfall erfordert.

Ursachen der Pathologie

Die Hauptursache der Erkrankung ist eine Schwächung im Bereich des Nabelrings und ein erhöhter Druck in der Bauchhöhle. Zu den auslösenden Faktoren der Krankheit gehören:

  • Übergewicht
  • sitzender Lebensstil;
  • starke Beanspruchung des Pressebereichs;
  • Gewichtheben, bei dem nach einem gängigen Sprichwort der Nabel gelöst wird;
  • frühere Operationen in der Bauchhöhle;
  • Erkrankungen des Verdauungssystems, begleitet von häufiger Verstopfung, Erbrechen;
  • anhaltender Husten mit Pharyngitis und Bronchialbaumkrankheiten;
  • Pathologien, bei denen sich Flüssigkeit in der Bauchhöhle ansammelt (Aszites, Onkologie).

Eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der Pathologie spielt die genetische Veranlagung. Nach medizinischen Forschungsdaten war ein großer Prozentsatz der Patienten in der Familie Verwandte, die an Nabelbruch litten.

Wie manifestiert sich die Krankheit?

Die Nabelhernie bei Männern geht mit einer Reihe von unangenehmen Symptomen einher. Im Anfangsstadium der Erkrankung sind die Symptome mild, Schwellungen im Nabelbereich manifestieren sich bei Belastung der Muskeln der Presse. Bei der Weiterentwicklung der Pathologie des Patienten werden folgende Manifestationen beobachtet:

  • stumpfer oder ziehender Schmerz im Vorsprung, verstärkt durch Bewegung und körperliche Anstrengung;
  • Störungen des Verdauungssystems, Aufstoßen, Verstopfung, Sodbrennen;
  • Anfälle von Übelkeit, Erbrechen.

Symptome von Missbrauch

Eine der gefährlichsten Komplikationen ist die Verletzung von Teilen der inneren Organe. Die Symptome umfassen die folgenden Symptome:

  • unerwarteter scharfer Schmerz, der schmerzhaften Schock hervorruft;
  • Schwellung des Gewebes und starke Rötung (Hyperämie) der Haut im Nabel;
  • Zunahme der Herniengröße;
  • Blähungen, Bauchmuskelkrämpfe;
  • Fieber, Erbrechen, Schluckauf.

Bei Auftreten solcher Symptome sollte sofort ein Arztbesuch erfolgen. Eine Verletzung kann zu einer Nekrose (zum Tod) des Gewebes innerer Organe führen, da die Durchblutung unzureichend ist, was lebensbedrohlich ist.

Ein bisschen über Diagnose

Anzeichen von Nabelbruch bei erwachsenen Männern sind mit bloßem Auge sichtbar. Um die Diagnose zu bestätigen und die Größe der Hernie sowie das Ausmaß der Schädigung der inneren Organe mit den folgenden Methoden zu bestimmen:

  1. Ultraschalluntersuchung
  2. Herniographie - Röntgen, bei der ein in Wasser lösliches Kontrastmittel verwendet wird.

Um die möglichen Ursachen der Krankheit zu beseitigen, müssen Sie möglicherweise von einem Chirurgen, einem Gastroenterologen, einem Ernährungsberater und anderen Spezialisten untersucht werden.

Chirurgische Behandlung

Chirurgische Eingriffe werden bei großen Formationen eingesetzt, wenn die Behandlung eines Leistenbruchs mit Hilfe einer konservativen Therapie nicht den gewünschten Effekt erzielt. Hinweise für den Betrieb sind das Verletzungsrisiko.

Laparoskopie

Eine relativ sichere Art der chirurgischen Behandlung mit speziellen Videogeräten und Mikrowerkzeugen zum Entfernen der Wände des Leistenbruchsacks. Die Einführung des Implantats zum Verschließen der Hernienöffnung erfolgt durch kleine Einstiche. Dieser Typ gilt als der am wenigsten traumatische und verursacht selten Komplikationen. Die Laparoskopie wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt, wodurch das Risiko von Nebenwirkungen des Herz-Kreislauf-Systems erheblich verringert wird. Die Erholungsphase dauert mehrere Tage, nach der Operation treten keine Narben auf.

Kunststoff mit Endoprothese

Kunststoffhernie-Gate mit einem Implantat in Form eines Gitters (genau das gleiche wie bei einem Kunststoffhernie-Inguinal) durch einen chirurgischen Schnitt führt zu guten Ergebnissen, verursacht selten Komplikationen und eliminiert das Risiko eines erneuten Auftretens. Die Rehabilitationszeit beträgt 7-14 Tage. Zu diesem Zeitpunkt wird dem Patienten empfohlen, einen Verband zu tragen, um körperliche Anstrengungen zu vermeiden.

Stretch Hernioplastie

Die Behandlung wird mit dem eigenen Gewebe des Patienten durchgeführt. Der Chirurg macht einen Schnitt, wobei die Organe, die über den anatomischen Bereich hinausgegangen sind, an Ort und Stelle ausgetauscht werden und der Hernienring genäht wird, wobei die Naht mit einem Duplikator (Doppelschicht) der Faszie der Bauchmuskulatur verstärkt wird. Der Nachteil der Methode ist das Risiko eines erneuten Auftretens.

Wenn es möglich ist, eine Operation zu vermeiden

Es ist möglich, die Krankheit ohne chirurgischen Eingriff nur dann zu behandeln, wenn der Leistenbruch eine unbedeutende Größe hat und es auch schwerwiegende Kontraindikationen für die Operation gibt. Dies sind Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Diabetes mellitus (erster und zweiter Typ) im Stadium der Dekompensation, schweres Nieren- und Leberversagen.

Die Methoden der nicht-chirurgischen Behandlung umfassen das Tragen eines speziellen Verbandes - des Piloten.

Eine nicht-chirurgische Therapie wird in den frühen Stadien der Erkennung der Krankheit durchgeführt. Die Prognose für die rechtzeitige Diagnose eines Leistenbruchs ist günstig. In fortgeschrittenen Stadien ist eine Operation erforderlich.

Prävention

Vorbeugende Maßnahmen stärken die Bauchmuskulatur und senken den intraabdominalen Druck. Präventionsmethoden umfassen:

  • therapeutische Übungen;
  • Ausschluss von intensiver körperlicher Anstrengung und Gewichtheben;
  • Gewichtsverlust, soweit möglich, ohne den Körper zu schädigen;
  • gesunde Ernährung;
  • rechtzeitige Behandlung von Erkrankungen des Verdauungssystems.

Die Einführung einfacher Regeln wird dazu beitragen, die Krankheit in einem frühen Stadium zu bewältigen und künftig ernsthafte Komplikationen der Nabelbrucherkrankung zu vermeiden.

Was ist gefährliche Nabelbruch bei Männern?

Die Nabelhernie, die den zentralen Teil des Männerbauches befällt, ist eine Erkrankung der Muskelfasern der Vorderwand der Bauchhöhle, deren Entstehung sich in der Phase der fetalen Entwicklung manifestierte. Es wird angenommen, dass an sich keine tumorähnliche Bildung im Nabelring auftritt, und die Entstehung dieser Pathologie wird von den Eltern zusammen mit der genetischen Information übertragen. Sobald sich ein Mann in Lebensbedingungen befindet, die der Entstehung eines Bruchsacks förderlich sind, beginnt die Erkrankung sofort mit einem dynamischen Krankheitsbild. Wenn keine Maßnahmen zur Beseitigung der Krankheit ergriffen werden, kommt es bald zu einer Ausbreitung und es können Größen bis zu 20 cm Durchmesser erreicht werden.

Symptome von Nabelbruch bei Männern

Es gibt eine Reihe eindeutiger Anzeichen für den pathologischen Zustand der Muskeln des Peritoneums im vorderen Teil des Abdomens, die das erste Signal dafür geben, dass bei Männern ein Nabelbruch vorliegt.

Die Hauptsymptome dieser Krankheit sind wie folgt:

  • Wenn Sie bei einem Mann auf die Bauchmitte drücken, schmerzt der Nabel (es gibt ein direktes Muster, das besagt, dass das Schmerzsyndrom umso ausgeprägter ist, je stärker der statische Druck ist).
  • es gibt Unbehagen im zentralen Teil des Abdomens, das keinem anderen Gefühl ähnlich ist, das der Patient zuvor erlebt hat;
  • Von Zeit zu Zeit ist leichte Übelkeit zu spüren (insbesondere bei Überernährung, wenn aufgrund der Dehnung der Magenwände an den bereits gestörten Bauchorganen eine zusätzliche Kompressionskompression auftritt);
  • es gibt keinen Appetit, und nach dem Essen hört ein Mann, dass der Magen-Darm-Trakt aktiv mit Anzeichen von Blähungen zu knurren beginnt;
  • nach dem Heben von Gewichten oder körperlicher Arbeit treten schmerzhafte Schmerzen im Nabel auf;
  • Ein visueller Nabelbruch ähnelt einer kugelförmigen Ausbuchtung der Hautoberfläche direkt an der Stelle des Nabels oder direkt am Umfang seines Rings.

Je nach Schweregrad und Vernachlässigung der Erkrankung können die angegebenen Symptome eines Nabelbruches bei Männern mehr oder weniger deutlich zum Ausdruck kommen. Wenn sich im Gewebe der inneren Organe eine Klemme gebildet hat, hat der Patient ununterbrochen akute Schmerzen in der Mitte des Abdomens, die ihn daran hindern, überhaupt aus dem Bett zu kommen, und einen dringenden chirurgischen Eingriff erfordern. Die Schmerzen unterhalb des Nabels treten bei einem Mann viel seltener auf, da der Bereich seiner Verteilung das Zentrum des Abdomens und seines Beckenteils ist.

Ursachen der Pathologie und der Gefahr

Damit die ohnehin nicht besonders starken Muskelfasern des Nabelrings reißen, sollten im Leben eines Mannes folgende nachteilige Faktoren vorhanden sein:

  • tägliche harte Arbeit im Zusammenhang mit dem Warenverkehr, Heben von Gegenständen mit einem Gewicht von mehr als 10 kg;
  • Bauchverletzungen durch Unfälle, Stöße, Abstürze aus großer Höhe, Kollisionen mit stumpfen Gegenständen;
  • sitzender Lebensstil, wodurch das Bauchwandmuskeltraining fast vollständig ausbleibt;
  • das Vorhandensein von Übergewicht, wenn eine große Konzentration von Fettgewebe im Inneren des Abdomens eine statische Belastung der inneren Organe ausübt;
  • häufige Verstopfung, die einen Mann dazu zwingt, jeden Tag zusätzliche Anstrengungen zu unternehmen, um vollständig auf die Toilette zu gehen;
  • Die kürzlich durchgeführte Operation verlief komplikationsbedingt oder der Patient erholte sich zu lange und die postoperative Naht selbst heilte mit Anzeichen eines Entzündungsprozesses ab.

Dies sind die häufigsten Ursachen, die am häufigsten von Ärzten nach der Erstuntersuchung des Patienten und dem Gespräch über die Umstände, unter denen die ersten Symptome einsetzten, festgestellt werden. Es ist wichtig zu bedenken, dass der Nabelbruch insofern gefährlich ist, als er als Grundlage für zukünftige Komplikationen dient, wie z. B. Adhäsionen von Geweben von Organen außerhalb der Bauchhöhle, Blockierung ihrer stabilen Blutversorgung, Ausbruch atrophischer Prozesse und Nekrose.

Diagnose Bestätigung Diagnose

Die meisten Chirurgen mit beträchtlicher praktischer Erfahrung in der chirurgischen Behandlung dieser Art von Formationen müssen lediglich eine visuelle Untersuchung der Pathologie durchführen, um sicherzustellen, dass es sich tatsächlich um einen Nabelbruch handelt. Trotzdem wird empfohlen, eine Reihe zusätzlicher Tests und diagnostischer Manipulationen durchzuführen, um eine dokumentarische Schlussfolgerung über die Krankheit zu ziehen.

Der Patient muss dazu die folgenden Schritte ausführen:

  • Blut von einem Finger für seine klinische Forschung spenden, den Zuckerspiegel sowie seine Zellstruktur messen (die Analyse ist einfach, aber sehr wichtig, da ihre informativen Daten erforderlich sind, wenn ein chirurgischer Eingriff erforderlich ist);
  • Morgenurin (der Zaun wird auf nüchternen Magen ausgeführt, damit der Arzt die detailliertesten Informationen über die biochemische Zusammensetzung dieser Flüssigkeit erhält, die den Schweregrad des Entzündungsprozesses im Körper eines Mannes anzeigen);
  • Ultraschalldiagnostik der Nabelgegend, um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie stark sich die Bauchorgane nach vorne geneigt haben, ob es diffuse Veränderungen an ihren Geweben gibt, ob es Verwachsungen gibt;
  • venöses Blut, wenn das Vorhandensein von bösartigen Tumoren im Peritoneum tatsächlich bedroht ist (das Hauptziel besteht darin, das mögliche Vorhandensein von Krebszellen im Blut festzustellen, wenn im Magen im Bereich des Nabels ein fremder Tumor gefunden wird);
  • MRT-Untersuchung (nur in schwierigen Situationen, wenn das Risiko von Komplikationen besteht und der Krankheitsfall selbst nicht typisch ist oder vom Mann selbst aufgrund der verspäteten Bitte um ärztliche Hilfe begonnen wurde).

In den meisten Fällen reichen diese Diagnoseverfahren aus, um sich erneut vom Vorliegen eines Nabelbruches beim Patienten zu überzeugen und Expertenmeinungen in den Händen zu haben, um mit der Entwicklung eines Therapieprozesses zu beginnen.

Was ist zu tun - Behandlung von Nabelbruch bei Männern

Es gibt zwei Hauptrichtungen bei der Behandlung dieser Krankheit. Zum einen wirkt sich dies statisch auf die Oberfläche des Bruchsacks aus, indem die prall gefüllten inneren Organe in die Bauchhöhle zurückgeführt werden. Zum anderen erfolgt ein herkömmlicher chirurgischer Eingriff mit einem Bandschnitt in die Bauchoberfläche, wodurch die beeinträchtigte Integrität der Muskelfasern genäht wird. Betrachten Sie diese beiden therapeutischen Praktiken genauer.

Ohne Bedienung

Der Eingriff ist sehr schmerzhaft, denn um ein positives Ergebnis zu erzielen, legt der Spezialist den Patienten horizontal auf den Rücken. Verwenden Sie am besten eine Couch oder einen Fußboden, da dieser vollkommen flach und fest sein sollte. Danach tastet der Arzt nach dem Bruchsack und passt ihn mit Hilfe der Finger an, um die gestörte Position der inneren Organe wiederherzustellen.

Dann wird ein Verband um den Bauch gebunden, und dem Patienten wird jegliche Art von körperlicher Aktivität im Zusammenhang mit Gewichtheben oder erhöhter motorischer Aktivität untersagt. Der Nachteil dieser Art der Behandlung von Nabelbruch bei Männern ohne Operation ist, dass nach einer Weile die Ausbuchtung des Nabels wieder auftritt und Sie alle Aktionen erneut ausführen müssen, um die schrecklichen Schmerzen wieder zu erleben.

Mit chirurgischem Eingriff

Die Durchführung einer chirurgischen Operation zur Beseitigung der Pathologie und zur Linderung von Schnittschmerzen im Nabel ist der effektivste Weg, um einen Mann von dieser Krankheit zu befreien, ohne das Risiko eines Rückfalls. Das Prinzip dieser Art der Behandlung ist, dass der Patient untersucht und dann für die Operation vorbereitet wird. Ein Mann wird in den Operationssaal der chirurgischen Abteilung gebracht, es wird eine allgemeine Wirbelsäulenanästhesie durchgeführt, und dann wird die Therapie eingeleitet.

Der Chirurg führt eine Bandinzision der Bauchoberfläche durch, bei der der Nabelbruch lokalisiert ist, untersucht das Gewebe auf Veränderungen und führt es in der Position, in der es sich ursprünglich befand, in die Bauchhöhle zurück. Danach werden die Ränder der Wundoberfläche mit der Wiederherstellung der Struktur der Muskelfasern vernäht. Sobald das Nähen abgeschlossen ist, wird der Kranke für einen Tag auf die Intensivstation gebracht. Der Heilungsprozess der postoperativen Naht und der vollständigen Wiederherstellung des Körpers dauert nicht länger als 10 Tage.

Welche Behandlungsmethode in einer bestimmten klinischen Situation verbleibt, bestimmt der Chirurg, und die letzte Entscheidung liegt beim Patienten selbst.

Es wird angenommen, dass die Operation am wenigsten schmerzhaft ist, da sie unter Vollnarkose durchgeführt wird und gleichzeitig für den Rest des Lebens ein positives Ergebnis liefert.

Die Folgen einer unzureichenden Behandlung

Ohne die richtige Therapie wird der Patient zwangsläufig mit schweren Komplikationen konfrontiert sein, deren Auftreten nur eine Frage der Zeit ist. Die folgenden negativen Folgen werden am häufigsten diagnostiziert:

  • Die Nekrose strangulierter Gewebe innerer Organe, die in den Bruchsack gefallen sind, und die Versorgung der Zellen mit ihrem Blutstrom hat aufgehört;
  • entzündliche Prozesse in der vorderen Bauchdecke in unmittelbarer Nähe des Nabels;
  • Beginn der Bildung eines eitrigen Abszesses, der platzen kann und dessen Inhalt in die Höhle des Peritoneums fällt, wodurch eine septische Infektion des Blutes ausgelöst wird;
  • Proliferation von Nabelbruch zu gigantischen Größen mit dem Verlust der meisten inneren Organe.

Jede dieser Komplikationen ist sehr gefährlich und kann das gesamte zukünftige Leben eines Mannes negativ beeinflussen. Ausgelöste Formen dieser Art von Hernien führen häufig zu einem Notfallaufenthalt des Patienten und in einigen Fällen sogar zum Einsetzen eines tödlichen Ergebnisses.

Was ist gefährliche Nabelbruch bei Männern?

Nabelbruch bei Männern: Ursachen, Symptome, mögliche Komplikationen. Methoden zur Behandlung von Nabelbruch bei Männern

Autor: Hausarzt Jewgeni Korunski

Nabelbruch ist eine Pathologie, bei der der Bauch durch den Nabelring einer Person stark hervorsteht.

Die Krankheit wird laut Statistik bei 6% aller Vertreter des stärkeren Geschlechts beobachtet.

Lassen Sie uns die Symptome eines Nabelbruches bei Männern und Möglichkeiten zur Beseitigung dieser Krankheit näher betrachten.

Nabelbruch bei Männern: Ursachen

Die folgenden Gründe können einen Nabelbruch bei Männern hervorrufen:

1. Angeborener Defekt des Nabelrings, der mit dessen Ausdehnung einhergeht. Es heilt nicht vollständig aus, so dass ein kleines Loch darin verbleibt. In der Kindheit kann sich diese Anomalie nicht manifestieren, aber im Erwachsenenalter kann die Krankheit sichtbarer werden, wenn eine Person an Gewicht zunimmt.

2. Übermäßige körperliche Aktivität. Es ist besonders schädlich, Gewichte zu heben, da dies einen Anstieg des intraabdominalen Drucks hervorruft, der wiederum zur Entwicklung eines Nabelbruches führt.

3. Fettleibigkeit (subkutane Fettschicht belastet den Körper zusätzlich, insbesondere die Bauchhöhle). Bei Übergewicht wird auch die Bauchdecke stark gedehnt, was die Bildung eines Nabelbruches beeinträchtigt.

4. Das Fehlen eines aktiven Lebensstils führt zu einer Schwächung der Bauchmuskeln. Dies ist nicht die direkte Ursache der Krankheit, jedoch ist die Person in diesem Zustand anfälliger für Hernien.

Wussten Sie, dass 89% der Bevölkerung Russlands und der GUS-Staaten an Bluthochdruck leiden? Und die meisten Leute ahnen das gar nicht. Laut Statistik sterben zwei Drittel der Patienten innerhalb der ersten 5 Jahre der Krankheit.

Wenn Sie oft unter hohem Blutdruck leiden, Kopfschmerzen haben, fühlen Sie chronische Müdigkeit und sind es gewohnt, sich krank zu fühlen, schlucken Sie keine Pillen und legen Sie sich auf den Operationstisch. Höchstwahrscheinlich können Sie einem einfachen Reinigungsbehälter helfen.

Im Rahmen des Bundesprogramms kann jeder Einwohner der Russischen Föderation und der GUS bei der Einreichung eines Antrags vor (inklusive) seine Schiffe kostenlos reinigen. Lesen Sie die Details in der offiziellen Quelle.

5. Kürzlich übertragene Bauchoperationen. Hernien treten in der Regel im Bereich der postoperativen Narbenbildung auf. Es wird dadurch provoziert, dass der Patient medizinische Empfehlungen und frühe körperliche Aktivitäten nicht einhält (noch bevor die Wunde vollständig geheilt war).

6. Vor kurzem erlitt er ein stumpfes Abdominaltrauma. Dies kann durch einen Sturz, einen direkten Schlag auf den Magen oder einen Autounfall geschehen.

7. Krankheiten, die einen konstanten Anstieg des intraabdominalen Drucks verursachen können.

8. Zu schneller Gewichtsverlust. Dies kann passieren, wenn eine Person krank ist oder eine strenge Diät befolgt, die zu Erschöpfung in ihrem Körper führt. Dies führt zu einer Schwächung des Nabelrings und zur Schaffung günstiger Bedingungen für die Entstehung eines Leistenbruchs.

Nabelbruch bei Erwachsenen: Symptome und Anzeichen

Der Verlauf der Nabelbrucherkrankung hängt vom Gewicht der Person, dem eingeklemmten Organ und der Gesamtdauer der Erkrankung ab. Manchmal ist es für mehrere Jahre überhaupt nicht bekannt (wenn sich die Größe der Hernie nicht ändert).

Aus diesem Grund eilen nicht alle Menschen zum Arzt, wenn ein Leistenbruch vermutet wird, was ein großer Fehler ist, da die Krankheit bei der ersten Gelegenheit viele gefährliche Komplikationen verursachen kann.

Es gibt die folgenden Merkmale des Nabelbruchflusses bei Männern:

1. Erstens ist im Bereich des Nabels bei einem Patienten ein leichter Überstand vorhanden. Gleichzeitig fühlt die Person selbst keine Schmerzen oder Beschwerden. Gleichzeitig ist der Leistenbruch möglicherweise überhaupt nicht zu spüren und kann ohne ärztliche Hilfe von selbst ausgelöst werden.

2. Im Laufe der Zeit bilden sich Verwachsungen in der Hernienzone. Dies ist ein langer Prozess, der sich über Jahre hinziehen kann. Das Auftreten von Verwachsungen hat zur Folge, dass die Person die Hernie nicht mehr selbst korrigieren kann.

beachten Sie

Die folgenden Informationen würden den Rahmen dieses Artikels sprengen, aber nicht darüber zu schreiben, wäre eine grobe Missachtung für Website-Besucher. Informationen sind äußerst wichtig, bitte lesen Sie sie bis zum Ende durch.

In Russland und den GUS-Staaten leiden 97,5% ständig an: Erkältungen, Kopfschmerzen und chronischer Müdigkeit.

Mundgeruch, Hautausschlag, Augensäcke, Durchfall oder Verstopfung - diese Symptome sind so alltäglich geworden, dass die Menschen nicht mehr auf sie achten.

Wir möchten Sie nicht einschüchtern, aber wenn Sie mindestens eines der Symptome haben, können Sie mit einer Wahrscheinlichkeit von 85% Parasiten in Ihrem Körper haben. Und sie müssen dringend kämpfen! Schließlich sind Würmer für den Menschen tödlich - sie können sich sehr schnell vermehren und lange leben, und die Krankheiten, die sie verursachen, sind hart, mit häufigen Rückfällen. Die meisten Menschen ahnen gar nicht, dass sie mit Parasiten infiziert sind.

Wir möchten Sie sofort darauf hinweisen, dass Sie nicht in eine Apotheke gehen und teure Medikamente kaufen müssen, die nach Ansicht der Apotheker alle Parasiten angreifen.

Die meisten Medikamente sind äußerst unwirksam, außerdem verursachen sie große Schäden für den Körper. Giftwürmer, zuerst vergiften Sie sich selbst!

Wie kann man die Infektion bekämpfen und sich dabei nicht selbst schaden? Der berühmte Arzt - Dvornichenko Victoria Vladimirovna berichtete kürzlich in einem Interview über eine wirksame Methode zur Entfernung von Parasiten.

3. Danach tritt das Schmerzsyndrom auf. Zuerst tritt es nur bei starker Anstrengung, Husten, Verstopfung und Niesen auf, dann kann es eine Person auch beim Gehen stören.

4. Bei fortgeschrittenen Krankheitszuständen kann es zu häufiger Übelkeit, Aufstoßen, Appetitlosigkeit, Erbrechen, Stuhlstörungen und Harndrang kommen. Diese Symptome hängen auch weitgehend von dem spezifischen Organ oder Teil des Magen-Darm-Trakts ab, der in den Bruchsack gefallen ist.

5. Am Ende nimmt der Nabelbruch stark zu. Eine Person in einem solchen Zustand ist schwer zu bücken und sogar zu sitzen. Der resultierende "Puck" stört buchstäblich die normale Bewegung. In einem solchen Zustand muss der Patient so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen.

Nabelbruch bei Männern: Merkmale der Behandlung

Die traditionelle Therapie zur Behandlung von Hernien bei Männern sieht vor:

1. Wird die Krankheit vernachlässigt, wird der Nabelbruch vollständig entfernt (beobachtet in mehr als 60% aller Fälle). Während einer solchen Operation wird der Nabel zusammen mit dem Leistenbruch entfernt. Leider gibt ein solches Verfahren keine absolute Garantie dafür, dass sich der Leistenbruch nicht erneut bildet. Ein weiterer Nachteil dieser Methode ist eine langfristige Rehabilitation - mehr als ein Jahr.

2. Die zweite Methode zur Behandlung eines Nabelbruches ist eine Operation, die als Hernioplastie bezeichnet wird. Es sieht die Etablierung spezieller Implantate unter dem Nabelring einer Person nach Entfernung eines Leistenbruchs vor. Dank dieses Implantats ist es möglich, das Risiko einer Hernienneubildung signifikant zu reduzieren.

In letzter Zeit wurde die Hernioplastik von Ärzten in großem Umfang praktiziert, da sie sehr effektiv ist und eine schnelle Rehabilitationsperiode aufweist. Darüber hinaus gibt es jetzt auch eine der Arten der Hernioplastie, die minimale Hautschäden bietet.

Eine solche Operation kann leider nicht für alle bedürftigen Patienten durchgeführt werden. Führen Sie es ist in solchen Fällen kontraindiziert:

Unsere Leser schreiben

Hallo! Ich heiße
Lyudmila Petrowna, ich möchte Ihnen und Ihrer Site meine Güte ausdrücken.

Endlich konnte ich einen Leistenbruch loswerden. Ich führe einen aktiven Lebensstil, lebe und genieße jeden Moment!

Mit 45 bekam ich einen Leistenbruch. Als ich 58 wurde, begannen Komplikationen, ich konnte fast nicht laufen, und diese schrecklichen Schmerzen, Sie können sich einfach nicht vorstellen, wie ich Schmerzen hatte, alles war sehr schlimm. Was nicht versucht, Krankenhäuser, Kliniken, Verfahren, teure Salbe. nichts hat geholfen

Alles änderte sich, als meine Tochter mir einen Artikel im Internet gab. Keine Ahnung, wie dankbar ich ihr bin. Dieser Artikel hat mich buchstäblich aus dem Bett gehoben. Glauben Sie es nicht, aber in nur 2 Wochen habe ich einen Leistenbruch vollständig geheilt. Die letzten Jahre haben begonnen, viel zu bewegen, im Frühling und Sommer gehe ich jeden Tag aufs Land, mit meinem Mann führen wir einen aktiven Lebensstil, wir reisen viel. Jeder ist überrascht, wie ich alles schaffe, woher so viel Kraft und Energie kommt, dass er niemals glauben wird, 62 Jahre alt zu sein.

Wer ein langes und energiegeladenes Leben ohne Hernie führen möchte, sollte sich 5 Minuten Zeit nehmen und diesen Artikel lesen.

• bei Verletzung der Blutgerinnung;

• mit einem geschwächten Immunsystem;

• im Verlauf von akuten Infektions- oder Atemwegserkrankungen;

• bei Vorliegen weiterer schwerer chronischer Krankheiten.

Zum Zeitpunkt der Therapie muss der Patient außerdem die folgenden medizinischen Empfehlungen einhalten:

1. Verweigern Sie die Verwendung von alkoholischen Getränken.

2. Vermeiden Sie Stress und Nerven.

3. Verringern Sie die körperliche Belastung sowie das Kippen vollständig.

Geschichten unserer Leser

Zu Hause geheilt Hernie. Es ist 2 Monate her, dass ich meinen Leistenbruch vergessen habe. Oh, wie ich früher gelitten habe, es war ein schrecklicher Schmerz, in letzter Zeit konnte ich nicht richtig gehen. Wie oft bin ich in die Kliniken gegangen, aber dort wurden nur teure Tabletten und Salben verschrieben, von denen überhaupt nichts gebraucht wurde. Und jetzt ist die 7. Woche vergangen, da die Hernie mich kein bisschen stört, gehe ich an einem Tag zur Datscha und ich gehe 3 km vom Bus entfernt, also im Allgemeinen gehe ich leicht! Vielen Dank an diesen Artikel. Wer einen Leistenbruch hat - unbedingt lesen!

Lesen Sie den ganzen Artikel >>>

4. Vermeiden Sie Lebensmittel, die zu Blähungen führen und den Stuhlgang erschweren können. Dies sind süße kohlensäurehaltige Getränke, Weißbrot, Konserven, gesalzener Fisch, geräuchertes Fleisch, Gebäck und Kartoffeln. Die Diät für Nabelbruch sollte so "weich" wie möglich sein. In diesem Zustand wird einer Person empfohlen, Getreide, Gemüsesuppen, Fruchtpürees und Aufläufe zu verwenden. Es ist auch erlaubt, Milchprodukte, Gelee und getrocknete Früchte zu essen.

5. Bei einem starken Hernienvorsprung werden manchmal Patienten mit speziellen Stützverbänden gezeigt. Auch ist ihre Verwendung nach der Operation nützlich, um einen Leistenbruch zu entfernen. Sie müssen sie die ganze Zeit tragen und nur nachts ausziehen.

Nabelbruch bei Erwachsenen: Behandlung, Komplikationen, Prävention

Ohne rechtzeitige Behandlung kann der Nabelbruch bei Männern zu folgenden Komplikationen führen:

1. Verletzung oder Quetschen eines Bruchsacks. Dies führt zum Tod der im Beutel befindlichen Organe. Darüber hinaus leidet eine Person in einem solchen Zustand unter akuten Schmerzen und kann sogar einen schmerzhaften Schock bekommen (aufgrund einer Verletzung von Nerven und Blutgefäßen).

2. Bei einer starken Verletzung des Patienten können Übelkeit, Erbrechen und Verstopfung quälen. In schwereren Fällen können innere Blutungen auftreten. In diesem Zustand muss der Patient dringend operiert werden.

3. Unbehandelt kann sich eine Infektion mit dem entzündeten Organ verbinden, das sich in der Nabelschnur befindet. Dies kann zu Fieber, eitrigem Ausfluss und starken Schmerzen führen.

4. Beginnt der Patient mit einer Gewebenekrose, entwickelt er allmählich eine Bauchfellentzündung oder, wie es auch genannt wird, eine Entzündung der Bauchhöhle. Dies ist eine sehr schwere Krankheit, die das Leben des Patienten gefährdet.

5. Die Darmobstruktion geht mit der Tatsache einher, dass sich der Kot, der sich im erwürgten Darm befindet, nicht weiter bewegen kann.

6. Entzündung des Organs in der Hernie. In diesem Fall kann der Bereich der Hernie verletzen, anschwellen, röten. Der Patient kann auch die Körpertemperatur erhöhen und den Allgemeinzustand verschlechtern.

Um das Risiko einer Nabelbrucherkrankung zu verringern, ist es wichtig, dass Männer die folgenden Empfehlungen einhalten:

1. Achten Sie darauf, die Bauchmuskeln zu trainieren. Dazu ist es nützlich, die Presse zu schwingen, schwimmen zu gehen, sich fit zu halten oder eine andere Sportart auszuüben.

2. Vermeiden Sie übermäßige körperliche Anstrengungen, insbesondere beim Gewichtheben.

3. Kontrollieren Sie Ihr Gewicht und verhindern Sie Fettleibigkeit. Dazu ist es notwendig, richtig zu essen. Die Ernährung sollte reich an Obst und Gemüse, Milchprodukten und Getreide sein. Tierische Fette, Alkohol, Würste und Mehle müssen aufgegeben werden oder um den Verbrauch solcher Produkte zu minimieren.

4. Wenn Sie abnehmen möchten, sollten Sie sich keine Diät verschreiben. Wenden Sie sich am besten an einen erfahrenen Gastroenterologen oder Ernährungsberater, der die richtige Ernährung für jede Person individuell auswählen kann.

5. Nach der Operation sollte eine körperliche Anstrengung vermieden werden, bis die Wunden vollständig verheilt sind.

© 2012—2017 "Frauen Meinung". Beim Kopieren von Materialien ist ein Hinweis auf die Quelle erforderlich!
Kontaktinformationen:
Chefredakteur: Ekaterina Danilova
E-Mail: [email protected]
Redaktionstelefon: +7 (926) 927 28 54
Redaktionelle Adresse: st. Sushchevskaya 21
Informationen zur Werbung

Home> Gastroenterologie> Ursachen und Symptome von Nabelbruch bei Männern

Ursachen und Symptome von Nabelbruch bei Männern

Nabelbruch ist ein Vorsprung im Bereich des Nabelrings mit Größen von 1 bis 20 cm und mehr, der innere Organe (Darm, große Peritonealdrüse) enthält. Bei erwachsenen Männern ist diese Pathologie weniger verbreitet als bei Frauen und Neugeborenen (Jungen und Mädchen beiderlei Geschlechts).

Hernie ist angeboren (als Folge eines Defekts in der Vorderwand des Bauches) und erworben. Letztere entwickelt sich unter dem Einfluss provozierender Faktoren, die vor dem Hintergrund des Versagens der Schutzstrukturen (Muskelkadaver und Bindegewebe) zu einem erhöhten intraabdominalen Druck führen. In den frühen Stadien verläuft ohne Schmerzen und Beschwerden. Der Vorsprung verschwindet vollständig in horizontaler Position und kann leicht unabhängig oder mit einem Finger abgesetzt werden.

Mit dem Fortschreiten des Prozesses, der Ausdehnung des Nabelrings, der Vergrößerung des Bruchsacks, der innere Organe enthalten kann, kann es zu Komplikationen kommen, die einen dringenden chirurgischen Eingriff erfordern.

Nabelbruch - ein Zustand, bei dem innere Organe über den Nabelring hinausreichen

Ursachen

Nabelbruch tritt am häufigsten bei Männern auf, die älter als 40 Jahre sind.

  • Dehnen der vorderen Bauchdecke aufgrund von Fettleibigkeit;
  • ein starker Verlust des Körpergewichts (Gewichtsverlust) bei strenger Diät oder schwerer Krankheit;
  • Muskelschwäche der vorderen Bauchdecke;
  • Bewegungsmangel ohne oder mit geringer körperlicher Aktivität;
  • regelmäßige sehr starke körperliche Anspannung (Heben der Kettlebell, Heben der Hantel);
  • ein Anstieg des intraabdominalen Drucks während des Belastens, der mit der Entleerung des Darms einhergeht, mit Verstopfung, erhöhter Gasbildung (Flatulenz), Vorhandensein von Flüssigkeit in der Bauchhöhle (Aszites), mit starkem Husten oder Niesen;
  • Auswirkungen von chirurgischen Eingriffen oder Verletzungen (Stürze, Autounfälle, Schläge) in Form von Muskelschäden und Bandapparaten der vorderen Bauchdecke.

Zu den erblichen Faktoren beim Auftreten von Nabelbruch gehören Defekte in den Strukturen des Nabelrings. Das Ergebnis ist seine Ausdehnung, unvollständige Vernarbung und die Bildung eines kleinen Lochs in der Mitte.

Mit kleinen Veränderungen kann diese angeborene Pathologie sich in der Kindheit nicht manifestieren. Bei Prozessen, die mit einem erhöhten Druck in der Bauchhöhle einhergehen, ist dieser Faktor entscheidend für die Entwicklung eines sichtbaren Nabelbruches.

Merkmale klinischer Manifestationen

Die erste Manifestation eines Nabelbruches bei Männern ist eine rundliche Ausbeulung im Nabelbereich, die bei körperlicher Anstrengung oder Überernährung auftritt. In Zukunft wird es möglicherweise vertikal angezeigt und in der Horizontalen ausgeblendet. Bei einem unkomplizierten Verlauf treten keine Schmerzen auf, der Überstand kann sich leicht direkt im Bauch befinden.

Bei einer großen Menge von Nabelbruch, die einen signifikanten Teil des Darms im Bruchsack findet, treten klinische Manifestationen auf.

  • Beschwerden, ziehende Schmerzen bei körperlicher Anstrengung des Bauches, Gewichtheben;
  • eine Zunahme der Größe des Vorsprungs im Nabel beim Husten, Niesen, Überanstrengen während des Stuhlgangs nach dem Training sowie eine allmähliche Abnahme nach dem Ruhen in liegender Position;
  • Regelmäßige Verstopfung, Aufstoßen, leichte Übelkeit, selten - Erbrechen als Reflexreaktion auf die Störung der normalen Bewegung des Nahrungsklumpens, wenn ein Teil des Darms in den Bruchsack gelangt.

Gefährlich mit seinen Folgen und hat deutlichere Symptome von Komplikationen.

Sie erscheinen konsequent in:

Bauchfellentzündung - ein entzündlicher Prozess in den Geweben der Bauchhöhle

  1. Verletzung eines Leistenbruchs.
  2. Entzündungen und Durchblutungsstörungen der Organe im Bruchsack (in der Regel Darmschleifen) und Entwicklung einer Peritonitis (Entzündung des Peritoneums).
  3. Verletzung der Stuhlbewegung durch den Darm (Coprostase) bis zur Entstehung einer Darmobstruktion.

Wenn ein Teil des Darms oder Omentums im Bruchsack steckt, überlappt sich das Lumen der Gefäße und nicht nur die Bewegung des Darms und das Drücken des Nahrungsklumpens werden stark gestört, sondern die Blutversorgung des Gewebes wird unterbrochen. Dies verursacht Zelltod, Darmverschluss, Intoxikation des Körpers, die Entwicklung einer Peritonitis (Entzündung des Peritoneums). Ohne rechtzeitige Hilfe ist ein Bruch der Darmwand möglich.

Klinische Manifestationen eines strangulierten Nabelbruches:

  • starke Schmerzen im Bereich der Protrusion und der Nabelgegend des Abdomens;
  • ein starker Anstieg des Leistenbruchs, eine Spannung der vorspringenden Wand, eine Rötung der Haut und ein lokaler Anstieg der Temperatur und der Schwellung;
  • abdominelle Dehnung und abnormer Stuhl (kein Stuhl), Schluckauf, Erbrechen;
  • erhöhte Herzfrequenz, erhöhter Blutdruck (im Anfangsstadium und dessen Abnahme mit fortschreitender Pathologie), die Gesamttemperaturreaktion.

Diese Komplikation ist nicht nur für die Gesundheit, sondern auch für das Leben des Patienten sehr gefährlich. Suchen Sie daher so bald wie möglich einen Arzt auf, wenn Anzeichen von Zurückhaltung auftreten.

Diagnose

Um die Entwicklung eines Nabelbruches zu diagnostizieren, sollte ein Mann einen Chirurgen konsultieren. Bei der Erstuntersuchung, Untersuchung und Palpation des Bereichs des Nabelrings in Rücken- und Sitzposition des Patienten kann der Arzt das Vorliegen eines Nabelbruches vermuten. Wenn ein Leistenbruch erwürgt wird, wird ein scharf schmerzhafter, unangefochtener Vorsprung beobachtet.

Zur Bestätigung der Diagnose werden verschiedene instrumentelle Untersuchungen durchgeführt:

  • eine Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle und der Nabelgegend, die die Divergenz der Muskeln der vorderen Bauchlinie und der Bereiche der inneren Organe im Bruchsack aufzeigt;
  • Herniographie (Röntgenuntersuchung mit Kontrast, um die Größe und den Inhalt des Bruchsacks zu sehen).

Wenn der Nabelbruch das Ergebnis einer Pathologie ist, die zu einer Erhöhung des intraabdominalen Drucks führt, schickt der behandelnde Chirurg, falls erforderlich, eine Konsultation zu einem Gastroenterologen, Allgemeinarzt oder Onkologen.

Behandlungsansätze

Chirurgische Therapie

Die modernste und effektivste Therapie bei Nabelbruch ist die Hernioplastik, bei der der Herniendefekt durchgeführt wird.

Die Auswahl einer bestimmten Technik erfolgt individuell durch den Chirurgen, basierend auf der Größe des Hernienvorsprungs, dem Zustand des Muskel- und Bandgerüsts der Bauchhöhle, der Entwicklung von Komplikationen sowie dem Alter und Vorhandensein von chronischen Begleiterkrankungen des Mannes.

  • Spannungshernioplastik, dh die Beseitigung des Herniendefekts und die Stärkung der vorderen Bauchdecke unter Verwendung des eigenen Gewebes des Patienten;
  • ungespannte Hernioplastie mit künstlichen Netzimplantaten.

Synthetische Schutznetze verhindern nach medizinischen Beobachtungen künftig Rückfälle, also Vorwölbungen innerer Organe, wirksamer.

Nach der Methode der Erlangung des Zugangs zu den veränderten Geweben emittieren offene Chirurgie und laparoskopisch. Öffnungen sind übliche chirurgische Eingriffe, bei denen der Chirurg mit einem Skalpell einen Einschnitt in die Haut vornimmt, den Bruchsack entfernt und die inneren Organe festlegt.

Bei Komplikationen wird eine Resektion (Teilentfernung) des betroffenen Darms oder Omentums durchgeführt, die Bauchhöhle wird untersucht, um Anzeichen von Entzündungen und andere Erscheinungsformen eines komplizierten Krankheitsverlaufs sowie deren Korrektur zu erkennen. Am Ende der Operation wird das Hernientor geschlossen und die vordere Bauchwand gestärkt (durch das Gewebe des Patienten oder durch ein künstliches Netz).

Laparoskopie - die harmloseste Methode für chirurgische Eingriffe bei Nabelbruch

Bei der laparoskopischen Methode führt der Chirurg mehrere Punktionen zur Einführung endoskopischer Techniken zur visuellen Beobachtung und chirurgischer Instrumente zur direkten Operation durch. Wie beim offenen Zugang wird die vordere Bauchdecke verstärkt (häufiger mit einem Implantat), um ein erneutes Auftreten eines Leistenbruchs zu verhindern.

Die Rehabilitationsdauer beträgt 2 Wochen bis 2 Monate, abhängig vom Gesundheitszustand des Patienten, der Dauer der Erkrankung und dem Vorliegen von Komplikationen.

Merkmale der postoperativen Zeit:

  • tägliche Behandlung von postoperativen Wunden durch medizinisches Personal;
  • Verwendung von Analgetika (Baralgin) zum Zweck der Analgetika und zur Verhinderung einer Infektion mit Antibiotika (Fluorchinolone, Cephalosporine);
  • Tragen eines speziellen postoperativen Verbandes, um den Einfluss von Druck in der Bauchhöhle auf das Narbengewebe zu verhindern;
  • Mangel an körperlicher Anstrengung (einschließlich sexueller Aktivität und Gewichtheben) für 1-2 Monate, abhängig von den Empfehlungen des behandelnden Arztes.

Schlafen Sie besser auf dem Rücken, um den postoperativen Bereich nicht zu stark zu belasten.

Bei einem komplizierten Leistenbruch verlängert sich die Rehabilitationszeit in der Regel auf 2 Monate. Durch die vorgeschriebene Gabe von intravenösen Antibiotika überwachen Ärzte den Zustand der Bauchhöhle, die Heilung nicht nur des Narbengewebes, sondern auch der inneren Organe sowie die Wiederherstellung der Funktionen des Verdauungstrakts.

Konservative Therapie

Therapeutische Methoden zur Behandlung von Jungen im Alter von 1 Jahr sowie Kontraindikationen für Operationen bei Männern.

Die Operation ist kontraindiziert in:

  • Verringerung der Blutgerinnung, die einer angemessenen medizinischen Korrektur nicht zugänglich ist;
  • ausgeprägte Immunitätsstörungen, zum Beispiel bei AIDS;
  • Exazerbationen chronischer Atemwegserkrankungen;
  • schwere Pathologie des Herz-Kreislauf-Systems, der Nieren und der Leber;
  • dekompensierter Diabetes;
  • akute Atemwegserkrankungen (Erkältung, Grippe).

Eine konservative Behandlung bei Erwachsenen führt nicht zu einer Heilung, sondern verhindert das Fortschreiten der Pathologie.

  • periodisches Tragen eines Verbandes (wenn körperliche Aktivität sein soll);
  • Massagen, die die Muskelwand stärken;
  • Komplexe physikalische Therapie, die auf die Schaffung eines nachhaltigen Muskelschutzrahmens im Bauch abzielt.

Im Gegensatz dazu besteht bei Kindern nicht nur eine hohe Wirksamkeit einer nicht-pharmakologischen Behandlung, sondern auch eine Selbstheilung der Nabelhernie. Es wird empfohlen, den Jungen 15 Minuten lang auf einer harten Oberfläche (z. B. auf dem Wickeltisch) auf den Bauch zu legen und eine leichte Massage durchzuführen oder Rücken, Arme und Beine zu streicheln. Im Alter von 2 Monaten wird eine Bauchmassage von einem speziell ausgebildeten Gesundheitspersonal durchgeführt.

Bringen Sie auch zum Zweck des Kinderarztes ein temporäres Overlay-Klebeband am Nabel an. Der Putz muss speziell ausgewählt werden, hypoallergen. Der Hernienvorsprung setzt sich sanft nach innen ab, der Rectus abdominis konvergiert im Bereich des Nabelrings, der das Pflaster fixiert. Der Behandlungsverlauf besteht im Durchschnitt aus einem dreifachen Auflegen eines solchen Verbandes über einen Zeitraum von 10 Tagen. Im Alter von einem Jahr untersuchen die Ärzte den Jungen erneut, und wenn die Manifestationen des Leistenbruchs anhalten, entscheidet der Chirurg zusammen mit dem Kinderarzt über einen möglichen chirurgischen Eingriff.

Prävention

Prävention besteht darin, den normalen Muskeltonus der vorderen Bauchdecke aufrechtzuerhalten und einen Anstieg des intraabdominalen Drucks zu verhindern.

  • regelmäßige Bewegung zur Stärkung der Bauchmuskulatur;
  • Vermeiden Sie übermäßige körperliche Anstrengung und Gewichtheben.
  • Aufrechterhaltung des normalen Körpergewichts;
  • rechtzeitige Erkennung und angemessene Behandlung von Erkrankungen des Verdauungssystems und der Atmungsorgane;
  • sorgfältige Umsetzung der ärztlichen Empfehlung zur Wiederherstellung der gewohnheitsmäßigen körperlichen Aktivität bei chirurgischen Eingriffen in die Bauchhöhle.

Nach 50 Jahren ist es ratsam, dass ein Mann den Chirurgen jährlich aufsucht, um einen Nabelbruch in einem frühen Stadium der Entwicklung zu verhindern. Wenn die ersten Symptome auftreten, ist es auch wichtig, sich an den Chirurgen zu wenden, der die Menge der erforderlichen therapeutischen Maßnahmen festlegt. Dies ermöglicht nicht nur die Erhaltung der Gesundheit, sondern auch die Vermeidung gefährlicher Folgen.

Nabelbruch bei Männern

Der Nabelbruch ist ein teilweiser Austritt der Organe des Peritoneums (Darm, Omentum) durch den Nabelring über die Grenzen der vorderen Bauchdecke hinaus.

Am häufigsten ist diese Krankheit erwachsenen Frauen oder neugeborenen Kindern ausgesetzt, jedoch tritt eine solche Pathologie manchmal auch bei Männern auf.

Der Nabelbruch verursacht viele Probleme: Er fällt sofort auf, beeinträchtigt die täglichen Aktivitäten und führt manchmal zu schwerwiegenden Komplikationen.

Wie wird der Nabelbruch beseitigt und sein Auftreten verhindert?

Charakteristisch

Der Nabelbruch ist ein elastischer, manchmal schmerzhafter Vorsprung im Nabel, dessen Größe langsam zunimmt (von 1 bis 3 cm Durchmesser bis 20 cm oder mehr).

Ein solches unangenehmes Phänomen geht mit psychischen Beschwerden einher: Der Hernienvorsprung wirkt äußerst unansehnlich, manchmal macht er sich sogar unter der Kleidung bemerkbar.

In den Anfangsstadien der Krankheit bevorzugen einige Männer die Reparatur des Defekts auf eigene Faust, indem sie einfach auf den Hernienvorsprung drücken und mit einem Finger die ausgefallenen Organe einsetzen. Solche Maßnahmen haben nur vorübergehende Wirkung.

Je länger sich ein Mann zum Arzt zurückzieht, desto mehr spannt sich der Nabelring und desto schneller steigt der Leistenbruch an. Eine Behandlung ohne Operation ist nahezu unmöglich.

Die Ursache für den Nabelbruch ist die Schwächung oder Dehnung der Muskeln des Nabelrings. Die Bauchmuskeln können keine inneren Organe halten und wölben sich durch den schwächsten Teil der Bauchdecke - den Nabel.

Manchmal tritt ein Leistenbruch infolge eines erhöhten Drucks im Peritoneum auf.

Am anfälligsten für die Bildung von Nabelbruch Männern nach 40 Jahren. Bei einem falschen Lebensstil treten Faktoren auf, die zur Schwächung der Muskeln des Nabelrings und zum Vorstehen der inneren Organe beitragen.

Ursachen, die zur Entwicklung der Krankheit führen:

  • Übergewicht oder drastischer Gewichtsverlust;
  • Schwäche des Muskelgewebes und der Bauchmuskeln;
  • Bewegungsmangel oder zu intensive sportliche Betätigung;
  • Heben schwerer Gegenstände;
  • erhöhter intraabdominaler Druck;
  • chirurgischer Eingriff. verbunden mit einer Schädigung der vorderen Bauchdecke;
  • Verdauungsprobleme. was zu regelmäßiger Verstopfung und Flatulenz führt;
  • Erkrankungen des Urogenitalsystems. verbunden mit Schwierigkeiten beim Entleeren der Blase, mit der Notwendigkeit, sich beim Wasserlassen anzustrengen;
  • chronische Atemwegserkrankungen. begleitet von starkem Husten und Niesen;
  • Flüssigkeitsansammlung in der Bauchhöhle (Aszites), Tumoren.

Es wird angenommen, dass der erbliche Faktor beim Auftreten von Nabelhernien eine bedeutende Rolle spielt.

Einige anatomische Defekte in der Struktur des Nabelrings (z. B. unvollständige Narbenbildung) werden vererbt.

Das offensichtlichste Symptom eines Nabelbruches ist das Vorhandensein einer Schwellung und einer kleinen kugelförmigen Ausbuchtung im Nabel.

In der Anfangsphase macht sich diese Auswölbung nur dann bemerkbar, wenn sich der Körper in einer vertikalen Position befindet, keine Beschwerden verursacht und leicht mit einer Fingerbewegung eingestellt werden kann.

Mit der Zeit entwickelt sich die Krankheit, die Hernie nimmt zu.

Wenn ein großer Teil des Darms im Bruchsack auftritt, können die folgenden Symptome auftreten:

  • Zugschmerzen während des Trainings oder der Bewegung;
  • Dysfunktion des Darms (Verstopfung, Aufstoßen);
  • unerwartete Übelkeit und Erbrechen;
  • Probleme beim Wasserlassen;
  • langsames Wachstum der Bildung als Folge von Niesen, Husten oder nach körperlicher Arbeit.

Manchmal wird die Haut des Leistenbruchs so dünn, dass Sie den Inhalt sehen können - zum Beispiel Darmschlingen. Selbst in diesem Zustand bemerkt die Person jedoch kein ernstes Unbehagen.

Stärker ausgeprägte Symptome treten auf, wenn die Hernie stranguliert wird. Dieser Zustand ist sehr gefährlich und erfordert einen sofortigen chirurgischen Eingriff.

  • starke Schmerzen in der Hernienprotrusion, die oft zu einem schmerzhaften Schock führen;
  • scharfe Spannung und Zunahme des Leistenbruchs, Rötung des Leistenbruchsacks;
  • lokale Temperaturerhöhung im betroffenen Gebiet;
  • Krampf der Muskeln des Peritoneums, starke Schwellung;
  • Schluckauf, Erbrechen, erhöhte Herzfrequenz, Fieber;
  • Schwellung und Rötung der Nabelgegend.

Dieser Zustand führt zu Darmverschluss, Entzündung der inneren Organe, Bauchfellentzündung, Nekrotisierung strangulierter Gewebe und Intoxikation des Körpers mit Darminhalt. Wenn nicht rechtzeitig Hilfe geleistet wird, kann der Patient sterben.

Diagnose

Der Chirurg befasst sich mit der Behandlung von Nabelbruch bei Männern. Die Diagnose dieser Krankheit ist einfach, da die Symptome mit bloßem Auge sichtbar sind.

Um die Diagnose zu bestätigen und das Stadium der Hernienentwicklung zu identifizieren, werden Hardware-Forschungsmethoden verwendet.

Um die Ursachen zu beseitigen, die zur Entstehung eines Leistenbruchs geführt haben, können Sie sich an Ihren Gastroenterologen, Ernährungsberater und Onkologen wenden.

Behandlung

Für die Behandlung von Nabelbruch bei Erwachsenen wird eine Operation angewendet.

Konservative Methoden sind nur für Neugeborene gut, und Volksheilmittel nützen niemandem.

Daher muss der Mann unter dem Messer des Chirurgen liegen, um den Vorsprung zu beseitigen.

Chirurgische Behandlung

Abhängig von der Größe, Form und Art des Hernienvorsprungs können dem Patienten verschiedene Arten von Operationen angeboten werden:

Stretch Hernioplastie

Die Fehlerbeseitigung erfolgt mit dem eigenen Gewebe des Patienten.

Der Arzt macht einen Schnitt; Ausbauchende Organe werden in das Peritoneum eingeführt oder entfernt (bei ausgedehnten Hernien mit Kommissuren oder beim Kneifen). Die Ränder des Nabelrings werden festgezogen, durch benachbarte Gewebe gestärkt und vernäht.

Diese Methode ist bei kleinen Hernien wirksam, führt jedoch häufig zu Rückfällen (in 10% der Fälle).

Kunststoffgitterimplantate

Der Bruchsack wird eingeschnitten, die prolapsierten Organe gesetzt und von oben mit einem synthetischen Netz verstärkt.

Ein solches "Pflaster" ist sehr effektiv, da das Risiko eines Rückfalls in diesem Fall minimal ist (weniger als 1%).

Laparoskopie

Im Bauch des Patienten wird eine Punktion vorgenommen, durch die ein Netzimplantat eingeführt wird.

Mit Hilfe von Spezialgeräten wird der Leistenbruch zurückgesetzt und durch das Implantat gestärkt. Dies ist die am wenigsten traumatische Operation, die keine lange Rehabilitationsphase erfordert und keine Narben hinterlässt.

Das Risiko eines erneuten Auftretens von Hernien ist in diesem Fall minimal.

Nach der Operation sollte der Patient einen speziellen postoperativen Verband tragen und einige Monate lang keine schweren körperlichen Übungen ausführen.

Wie lange dauert die Operation? Dies hängt von der Größe des Vorsprungs und dem Vorhandensein von Adhäsionen ab. In der Regel dauert dieser Vorgang jedoch nicht länger als 1 Stunde.

Nicht-chirurgische Behandlung

Eine nichtoperative Behandlung wird nur verschrieben, wenn der Patient schwerwiegende Kontraindikationen für eine Operation hat (Diabetes, Nierenversagen, Herzerkrankungen).

Die nichtoperative Therapie umfasst:

Diese Maßnahmen verhindern eine weitere Ausdehnung des Nabelrings, lassen die Organe nicht über die Bauchdecke hinausragen und minimieren das Verletzungsrisiko.

Der Nabelring verkleinert sich jedoch nicht und wächst nicht über, so dass diese Behandlung keine greifbaren Ergebnisse bringt und nur für Ausnahmefälle geeignet ist.

Folgen

Was ist eine gefährliche Nabelbruch?

Manchmal kann es zu ernsthaften Komplikationen kommen:

  • Hernienschnitt;
  • Entzündung des Inhalts des Bruchsacks;
  • Darmverschluss und Stuhlstauung (Coprostase).

Alle diese Zustände gelten als lebensgefährlich. Daher sollte die Behandlung eines Nabelbruches nicht verschoben werden.

Prävention

Vorbeugende Maßnahmen sollten darauf abzielen, die Bauchmuskulatur zu stärken und den Druckanstieg im Peritoneum zu verhindern.

  • körperliche Übungen für die Presse;
  • übermäßige körperliche Anstrengung vermeiden;
  • Gewichtsnormalisierung;
  • richtige Ernährung;
  • rechtzeitige Behandlung von Erkrankungen des Verdauungstraktes und der Atemwege.

Es ist auch wünschenswert, den Chirurgen jährlich aufzusuchen, um den Defekt in der Anfangsphase zu identifizieren und die Operation rechtzeitig durchzuführen.

Wenn Sie einen charakteristischen Vorsprung im Nabel finden, wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt. Ein unkomplizierter Bruch von geringer Größe ohne Verwachsungen und Verletzungen ist leicht zu behandeln und führt nicht zu Komplikationen und Rückfällen.

Kümmere dich jetzt um deine Gesundheit, und du wirst viele Jahre lang stolz sein, auf deinen perfekten Bauch zu schauen!

Quellen: http://zhenskoe-mnenie.ru/themes/health/pupochnaia-gryzha-u-muzhchin-prichiny-simptomy-vozmozhnye-oslozhneniia-metody-lecheniia-pupochnoi-gryzhi-u-muzhchin/, http: // menquestions.ru / gastroenterologiya / pupochnaya-gryzha-u-muzhchin.html, http://muzcina.ru/pupochnaya-gryzha.html

Wichtig zu wissen!

Lieber Leser, ich bin bereit, mit Ihnen zu argumentieren, dass Ihre Gelenke oder Ihre Lieben Ihre Gelenke in gewissem Maße verletzen. Zunächst ist es nur ein harmloses Knirschen oder leichte Schmerzen in Rücken, Knie oder anderen Gelenken. Im Laufe der Zeit schreitet die Krankheit voran und die Gelenke schmerzen durch körperliche Anstrengung oder wenn sich das Wetter ändert.

Häufige Gelenkschmerzen können ein Symptom für schwerwiegendere Erkrankungen sein:

  • Akute eitrige Arthritis;
  • Osteomyelitis - Entzündung des Knochens;
  • Seps - Blutvergiftung;
  • Kontraktur - Einschränkung der Beweglichkeit des Gelenks;
  • Pathologische Luxation - Austritt des Gelenkkopfes aus der Gelenkfossa.
All dies führt in besonders fortgeschrittenen Fällen dazu, dass die Person an ein Bett gebunden wird.

Wie zu sein - fragst du?
Wir haben eine große Menge an Materialien untersucht und vor allem die meisten Mittel zur Behandlung von Gelenken in der Praxis geprüft. Es stellte sich also heraus, dass Artrodex das einzige Medikament ist, das die Symptome nicht entfernt, sondern die Gelenke wirklich behandelt.

Dieses Medikament wird nicht in Apotheken verkauft und im Fernsehen und im Internet nicht beworben, aber für eine Aktie kostet es nur 1 Rubel.

Damit Sie nicht glauben, dass Sie von der nächsten „Wundersahne“ eingesaugt werden, werde ich nicht beschreiben, um was für ein wirksames Medikament es sich handelt. Lesen Sie bei Interesse alle Informationen über Artrodex selbst. Hier ist der Link zum Artikel.