Ashot-Blockade

Bauch

Kurzbeschreibung:
Werbeblocker: "Einschalten und vergessen"

Android erforderlich: 5 und höher
Russische Schnittstelle: Nein
Entwickler: Blokada
Homepage: http://blokada.org/

Beitrag wurde bearbeitetKEEPERekb - 29.01.19, 21:06

Gruppe: Freunde w3bsit3-dns.com
Nachrichten: 2374
Anmeldung: 23.12.12
Oneplus 5 6/64

Gruppe: Freunde w3bsit3-dns.com
Nachrichten: 9933
Anmeldung: 14.09.15
Xiaomi Mi Max 2 4/64

Gruppe: Aktive Benutzer
Mitteilungen: 27
Anmeldung: 23.06.10
Samsung GT-S5610

Hier scheint es also wie ein Block durch VPN. Adguard oder AdAway sind auf der Adguard-Website aufgeführt.

In der YouTube-Anwendung wird Werbung nicht blockiert.

Gruppe: Freunde w3bsit3-dns.com
Nachrichten: 7074
Anmeldung: 24.01.15
Apple iPhone 5s

Gruppe: Freunde w3bsit3-dns.com
Beiträge: 816
Anmeldung: 11.04.11
Xiaomi Mi 8

Ja, für ein vollständiges Bild würde die Übersetzung nicht schaden

Beitrag wurde bearbeitetBrogy - 07.06.17, 19:40

Gruppe: Freunde w3bsit3-dns.com
Nachrichten: 2374
Anmeldung: 23.12.12
Oneplus 5 6/64

Beitrag wurde bearbeitetHepolise - 12.06.17, 20:20

Blokada v1.2.3 [Kein Root - AD Blocker für Android]
Was ist neu?
v1.2.3
Änderungen der Verbindungskonnektivität
Blokada-1.2.3.apk (9,65 MB)

Beitrag wurde bearbeitetAlex0047 - 11.06.17, 16:42

Gruppe: Freunde w3bsit3-dns.com
Nachrichten: 2374
Anmeldung: 23.12.12
Oneplus 5 6/64

Blokada v2.0.1 [Kein Root - AD Blocker für Android]
Was ist neu?
v2.0.1
Dies ist eine Wartungsversion, die das Problem behebt
Fehlende Filter korrigieren (Hosts zählen 0)
Behebung einer irreführenden "Loading" -Nachricht, während Blokada aktiv ist
Aktualisieren Sie die Übersetzungen
Android 4.0.3+
Blokada Origin-2.0.1-origin.apk (9,08 MB)

Blokada v2.0.2 [Kein Root - AD Blocker für Android]
Was ist neu?
v2.0.2
Behebung, dass auf Konnektivitätsänderungen nicht richtig reagiert wurde
Fügen Sie deutsche und niederländische Übersetzungen hinzu
Aktualisieren Sie die Übersetzungen
Kleinere Bugfixes
Android 4.0.3+
Blokada Origin-2.0.2-origin.apk (9,1 MB)

Blokada v2.0.4 [Kein Root - AD Blocker für Android]
Was ist neu?
v2.0.4
Überarbeitung des Konnektivitäts- / Boot- / Startverhaltens der App für eine deutlich höhere Zuverlässigkeit
Führen Sie den Schalter "Nur online" ein, damit Benutzer das Verhalten von Blokada bei Verbindungsänderungen steuern können
Fügen Sie malaiische Übersetzungen hinzu
Aktualisieren Sie die Übersetzungen
Kleinere Bugfixes
Android 4.0.3+
Blokada Origin-2.0.4-origin.apk (9,11 MB)

Gruppe: Freunde w3bsit3-dns.com
Beiträge: 134
Anmeldung: 02.10.16

Nur über den Server funktioniert das Programm? / Sowie der Adguard und dergleichen ohne Ausschneiden der Statistiken?

Beitrag wurde bearbeitet - 04.08.17, 20:49

Gruppe: Freunde w3bsit3-dns.com
Nachrichten: 2374
Anmeldung: 23.12.12
Oneplus 5 6/64

Gruppe: Freunde w3bsit3-dns.com
Nachrichten: 1877
Registriert: 19.09.11
Ehre 8 FRD-L09

Das funktioniert wirklich. Bisher arbeite ich natürlich gerade mit ihr, aber die ersten Eindrücke sind positiv. Die Größe ist spärlich und funktional. Nur zwei Abos für meine Bedürfnisse.
Es wird eine ehrliche Berechnung der blockierten Werbung (nicht mehr als 9000 gefälschte wie ein "fetter grüner Schild") und des gesparten Verkehrs durchgeführt.
Die Lokalisierung ist für mich violett, ich habe ein englisches System.

Beitrag wurde bearbeitetWrc200 - 09.08.17, 22:25

Blockade der Halswirbelsäule

Eine Blockade der Halswirbelsäule ist eine Methode zur Linderung schmerzhafter Empfindungen bei Schmerzsyndromen der Wurzeln. Die Blockade lindert die Schmerzen perfekt, indem die Nervenfaserimpulse gestoppt werden. Abhängig vom Ort der Blockade ist der Effekt unterschiedlich. Daher muss die Blockade in eine gepunktete und geschickte Hand gelegt werden. Die Blockade zu Hause durchzuführen ist aufgrund der Professionalität und Sterilität, die es erfordert, unmöglich. Bei erfolgloser Blockade kann es zu einer eitrigen Schädigung des Rückenmarks und seiner Membranen kommen, die das Leben eines Menschen gefährdet. Die Blockade hat die geringste Anzahl von Kontraindikationen, was sie zu einer universellen Methode im Kampf gegen Schmerzen macht.

Ständige Schmerzen können nicht nur die Lebensqualität beeinträchtigen, sondern auch die Bildung eines schmerzhaften Fokus im menschlichen Gehirn. Es ist eine Gruppe von Körpern von Nervenzellen, die bei ständiger Einwirkung des Signals eine eigene Induktion entwickeln, die spontan neuronale Aktivität hervorrufen kann. Solche Phänomene werden epileptische Anfälle genannt und sind für eine Person aufgrund eines unkontrollierbaren Krankheitszustands äußerst gefährlich.

Was ist eine Blockade?

Eine Blockade ist eine Injektion von natriumblockierenden Substanzen in den Hals, in den Körper eines Nerven oder in das Ganglion spinalis. Im Rahmen der Blockade wird üblicherweise eine Lösung von Lidocain oder Novocain mit Kochsalzlösung gemischt. Darüber hinaus kann die Zusammensetzung Arzneimittel, Vitamine und andere Substanzen enthalten, die für die Therapie benötigt werden. Das Prinzip selbst basiert auf der Blockade von Natriumkanälen. Der Impuls in der Nervenzelle entsteht durch die Differenz des elektrischen Potentials in der Membran und um diese herum. Wenn Reizungen auftreten, wie z. B. Druck oder ein anderer Impuls, beginnt sich das Potenzial der Zelle zu ändern. Bei bestimmten Werten beginnt Natrium einzutreten, wodurch der Prozess der Impulserzeugung fortgesetzt wird.

Lidocain und Novocain sind Ersatzblocker für Natriumkanäle. Sobald sie sich in der Zellumgebung befinden, blockieren sie die Ausdehnung der Kanäle und der Pumpe, was zur Unterdrückung der Erzeugung eines Nervenimpulses führt.

Schmerz ist von Natur aus ein starker Impuls von einer Zelle zum Gehirn. Ohne die Fähigkeit, einen Puls zu erzeugen, verschwindet der vom Gewebe verursachte Schmerz. Die Wahl des Arzneimittels richtet sich nach der Art des Schmerzes. Lidocain ist ein stärkerer Blocker mit einer kürzeren Wirkdauer. Es ist zur Notfalllinderung bei starken Schmerzen geeignet. Im Gegensatz dazu hat Novocain eine etwa anderthalbmal längere Zeitspanne mit einem schwächeren Akkumulationspeak in den Zellen, sodass es für ein schwaches Syndrom geeignet ist, das eine langfristige Schmerzlinderung erfordert.

Die Methode selbst wird seit langem in der Neurologie und Anästhesiologie eingesetzt. Um die Blockade nutzen zu können, müssen die Position der Nervenwurzeln und ihre Projektion auf den menschlichen Körper bekannt sein. Sie werden nur von Ärzten durchgeführt, in diesem Fall dürfen das Jugend- und das Pflegepersonal nur den Patienten behalten.

Das Verfahren verwendet sterile Instrumente - eine Nadel und eine Spritze. Für die Blockade wird eine spezielle dünne und längliche Nadel verwendet, die den schmerzlosesten Eintritt in das die Wirbelsäule umgebende Gewebe ermöglicht. Die Lösung selbst ist auch steril, wodurch das Eindringen von Mikroorganismen in das Rückenmark ausgeschlossen wird. Für die Blockade sind sterile Bedingungen erforderlich, die im Krankenhaus erreichbar sind. Setzen Sie eine Blockade in Anwesenheit einer Krankenschwester oder einer Krankenschwester bei einem verfahrenstechnischen oder kleinen operierenden Arzt ein. Patienten mit akuten Schmerzen können an die Couch gebunden werden, um die Wahrscheinlichkeit eines Nadelbruchs auszuschließen.

Wenn gesetzt

Blockade ist ein universelles Mittel zur Schmerzlinderung. Es wird nicht nur für Osteochondrose und Hernien verwendet, sondern kann auch eine Anästhesiemethode für lokale Operationen sein. Je nach Verwendungszweck variieren Art und Ort der Verabreichung stark.

Indikationen für eine Blockade:

  • Schmerzen durch Verletzung der Wurzeln;
  • Diagnostische Maßnahmen, bei denen Schmerzen die Untersuchung stören;
  • Als Anästhesie für einige oberflächliche Operationen, die keine Vollnarkose erfordern;
  • Als Therapie, zusammen mit der Einführung von Medikamenten und Vitaminen.
  • Siehe auch: zervikales radikuläres Syndrom

Das Schmerzsyndrom bei Nackenverletzungen, beispielsweise Osteochondrose, Osteoporose oder Zwischenwirbelhernie, beeinträchtigt die Genesung des Patienten erheblich und beeinträchtigt die Lebensqualität. Die Blockade ist ein universelles Mittel zur Behandlung von Nackenerkrankungen, da sie die Schmerzen vollständig lindert und die Entstehung schmerzhafter Herde im Gehirn verhindert.

Blockaden erhalten in der Regel Kurse und für sie ist es notwendig, ambulant in Krankenhäusern aufzutreten oder sich einer vollständigen Behandlung in einem Krankenhaus zu unterziehen. Die zweite Option ist vorzuziehen, da sich das Verhalten einer Person nach der Blockade aufgrund des Fehlens von Nervenimpulsen und der richtigen Ruhe erheblich verschlechtern kann.

In einigen Fällen, insbesondere bei zervikalen Zwischenwirbelhernien, leidet eine Person unter schrecklichen Schmerzen und lässt keine Röntgen- oder Ultraschalluntersuchung des Halses zu. Führen Sie dazu eine Diagnoseblockade durch. Der Schmerz verschwindet und der Zustand des Patienten normalisiert sich wieder. Zusätzlich zu der Standardmischung kann eine gewisse Menge an sicherem Kontrast hinzugefügt werden. Durch den Kontrast können beschädigte Gewebe besser mit Röntgenstrahlen und Ultraschall untersucht werden. Es besteht aus Metalloxiden, die in den Bildern schwarz hervorgehoben sind. Die Gewebe, die von einer ähnlichen Substanz umgeben sind, werden auf dem Röntgenbild deutlich sichtbar, und es wird möglich, die Größe und Form abzuschätzen. Um das Ausmaß des Schadens zu diagnostizieren, ist es sehr nützlich und liefert genaue Daten für die Diagnose.

Operationen, die kein Eindringen in das tiefe Gewebe des Körpers erfordern, können durchaus unter der Blockade durchgeführt werden. Zum Beispiel die Entfernung von zervikalem Fettgewebe oder gutartigen Fettgewebetumoren im Nacken. Ein weiteres Indiz für eine Blockade zum Zeitpunkt der Operation kann das hohe Alter einer Person sein, die aufgrund eines schwachen Herz-Kreislauf-Systems möglicherweise keine Vollnarkose mit Narkose erhält.

Heilblockade ist eine Mischung aus Vitaminen und Drogen. Durch die Injektion von Nervengewebe direkt in das erkrankte Gewebe beginnen die Medikamente und Vitamine zu wirken und werden so schnell wie möglich unter Umgehung von Darm und Blut resorbiert. Einige Medikamente weisen einen geringen Einfanggrad für Proteine ​​auf, da ihre Einführung nur intramural möglich ist.

Gegenanzeigen

Die Frage nach der Notwendigkeit einer Blockade wird nur von dem behandelnden Arzt gestellt, der die gesamte Krankheitsgeschichte des Patienten vollständig kennt. Sie hat ihre eigenen Gegenanzeigen, deren Nichtbeachtung zur Entwicklung von Nebenwirkungen führen kann. Gegenanzeigen werden in absolute und bedingte unterteilt.

Die absoluten Gegenanzeigen, die die Möglichkeit des Verfahrens ausschließen, umfassen:

  • Geschichte der Epilepsie;
  • Neurologische Reaktionen des Körpers auf Schmerzen;
  • Pathologische Veränderungen in der Leber;
  • Myasthenie und Herzerkrankungen.

Epilepsie ist aufgrund der Schwäche des menschlichen Nervensystems eine absolute Kontraindikation. Das Einbringen von Blockern in das Nervengewebe kann die Prozesse der spontanen Aktivität von Nervenzellen und einen epileptischen Anfall auslösen, der für die Funktionsstörung von Herz und Lunge gefährlich ist. Verwenden Sie andere Methoden - entzündungshemmende Medikamente und Lokalanästhetika, um Schmerzen bei Menschen mit Epilepsie zu beseitigen.

Neurologische Pathologien stören das Nervensystem. Mit der Entwicklung von Multipler Sklerose wird die nervöse Aktivität unregelmäßig, was zu unvorhersehbaren Reaktionen auf Medikamente führt. Die Einführung von Medikamenten direkt in das Nervengewebe kann zu Krämpfen und Krämpfen, erhöhten Schmerzen und Abnormalitäten in der Arbeit der inneren Organe führen.

Gleiches gilt für Demenz. Demenz ähnelt der Multiplen Sklerose - an der Hülle der Nervenfasern wird Fettgewebe zerstört, was zur schnellen Ableitung des Impulses entlang des Nervs beiträgt. Oft geht der Impuls verloren, ohne das Gehirn zu erreichen. Das Herunterfahren von Nervengewebe kann eine Demyelinisierung des Gewebes auslösen.

Beide Medikamente werden von der Leber metabolisiert. Trotz der bedingten Sicherheit des Arzneimittels kann im Falle einer Hepatitis, Hepatose oder Fettembolie der Leber jede Dosis eine starke Bedrohung darstellen. Die Belastung wird stark erhöht und führt zu weiteren Kettenverletzungen bei der Arbeit durch Überlastung des Körpers. Lidocain, Novocain und andere Blocker verursachen Herzprobleme. Myasthenia gravis, Myokardinfarkt und andere Herzerkrankungen sind Kontraindikationen für Blockade und andere Arten von Anästhesie und Anästhesie. Blocker können aufgrund von Verstopfung der Natriumkanäle und Rhythmusstörungen Herzprobleme verursachen. Eine solche Verletzung kann zu Herzstillstand und Tod führen.

Zu den relativen Kontraindikationen zählen solche, bei denen die Blockade des Plexus cervicalis durch das Risiko gerechtfertigt sein sollte. Es gibt die folgenden relativen Gegenanzeigen:

  • Pathologien in Knochenstrukturen;
  • Entzündung der Haut und des Unterhautfetts;
  • Die individuellen Merkmale der Krankheiten, für die die Blockade gemacht wird.

Pathologien umfassen hauptsächlich Osteoporose und Osteomyelitis. Osteoporose ist eine Knochenerkrankung, die die ursprüngliche Knochenstruktur zerstört. Dies geschieht aufgrund einer Abnahme der Calciummenge. Die Stabilisierung des Halses kann zu einer Verschlimmerung des Prozesses führen, die die Arbeit des atlantocipitalen Gelenks stark beeinträchtigt und zu einer Verschlechterung führt.

Osteomyelitis ist eine eitrige Erkrankung der Wirbel und des umgebenden Gewebes, insbesondere der Muskeln. Beim Absetzen kann Eiter in das Nervengewebe gelangen, was einen Abszess und deren Tod zur Folge hat. Die Wiederherstellung von Nervengewebe dauert lange und erfordert eine teure Therapie, die nicht jedem zur Verfügung steht.

Hautentzündungen durch Kontraindikationen ähneln einer Osteomyelitis. Wenn der Eiter tiefer eindringt, entwickeln sich die Prozesse allmählich weiter. Dies führt zu einer Zunahme des Abszesses und der Eiterung des Gewebes, was die Therapie erschwert. Im Gegensatz zu den Extremitäten ist es bei der starken Entwicklung von Gasbrand nicht möglich, das Gewebe um den Hals zu amputieren. Zum Individuum zählen solche, die auf das Zusammentreffen verschiedener Krankheiten zurückzuführen sind. Zum Beispiel ist es bei Osteochondrose nicht immer möglich, eine Blockade durchzuführen - es ist notwendig, Zugang zu einem Nerv oder Muskel zu erhalten, jedoch können entwickelte dystrophische Veränderungen um den Wirbel dies verhindern. Es ist nicht immer ratsam, sie zu durchstechen, da dies eine aggressive Entwicklung der Krankheit hervorrufen kann.

Prozess des Dirigierens

Vor dem Eingriff ist es ratsam, zwei bis drei Stunden lang leichte Kost zu sich zu nehmen. Dies fügt dem Blut eine ausreichende Menge an Glukose hinzu und lässt Sie bei unangenehmen Empfindungen nicht das Bewusstsein verlieren. Es ist nicht erforderlich, den Magen mit einer großen Menge Protein zu füllen - dies führt zu einer Belastung der Leber, und dies ist für diese Medikamente unerwünscht.

Wenn der Eingriff ambulant durchgeführt wird, ist es ratsam, ohne zu fahren an den Ort zu kommen - nach dem Eingriff ist die Muskelbewegung unkoordiniert, was zu einem Unfall führen kann. Sie können zu Fuß zum Krankenhaus gehen. Wenn dies nicht möglich ist, ist es besser, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Taxi anzureisen.

Bevor die Nadel des Patienten platziert wird, werden sie auf den Bauch gelegt, so dass der gesamte Hals leicht zugänglich ist. Es ist notwendig, sich bis zur Taille zu beugen, der BH kann jedoch nicht abgenommen werden. Der Nacken liegt auf einem steifen Kissen. Danach wird die Injektionsstelle zur Infiltration abgetastet und in Abwesenheit desinfiziert.

Danach wird zunächst die vom behandelnden Arzt berechnete erforderliche Medikamentendosis in die Spritze gezogen. Danach wird das Volumen der sterilen physikalischen Lösung und anderer Medikamente, die für die Injektion erforderlich sind, zur Gesamtmasse hinzugefügt. Kochsalzlösung ist für die bessere Einnahme von Medikamenten durch die Zellen erforderlich, da sie ihre innere Umgebung kopieren und so Faltenbildung oder im Gegenteil Schwellung verhindern. Danach wird die Nadel vorsichtig entfernt, die Injektionsstelle erneut mit Antiseptika behandelt und Baumwolle mit einer Alkohollösung aufgetragen. Danach benötigt der Patient 3-5 Minuten, um nicht aufzustehen, damit das Gewebe heilen kann. Es ist ratsam, das Krankenhaus nicht für 20-30 Minuten zu verlassen, damit das Arzneimittel wirken kann, und den Ärzten im Falle von Nebenwirkungen davon zu berichten.

Im Allgemeinen nimmt der Eingriff nicht viel Zeit in Anspruch und ist von der technologischen Seite nicht schwierig durchzuführen, erfordert jedoch vom Arzt viel Erfahrung im Umgang mit der Spritze und Kenntnisse der Anatomie des Halses. Fast jeder Arzt mit mehr als einem Jahr Erfahrung kann jedoch eine Blockade selbst durchführen. Machen Sie sich keine Sorgen.

Im Falle einer stationären Behandlung wird der Eingriff erleichtert, da Sie sich, nachdem Sie nicht nach Hause müssen, auf das Bett legen und sich ausruhen können. Der Schmerz lässt fast sofort nach, da Lidocain und Novocain als schnell wirkende Medikamente bezeichnet werden. Wenden Sie sich nicht an unerfahrene Ärzte, da die Unkenntnis des Ortes der Wurzeln schwerwiegende Folgen haben kann. Eine eigenständige Blockade zu Hause ist mangels steriler Bedingungen nicht möglich. Haben Sie deshalb keine Angst vor dem Eingriff - es ist schmerzfrei und weist keine starken Kontraindikationen auf.

Ashot-Blockade

Grad I SA-Blockade: auf einem Oberflächen-EKG nicht zu unterscheiden.

CA Blockade II Grad:
• Typ I: die allmähliche Verkürzung des PR-Intervalls, die zum Verlust der P-Welle und des QRS-Komplexes führt
• Typ II: wiederholter Verlust von P-Zähnen und QRS-Komplexen

CA-Blockade des III. Grades: gleichzeitiger Verlust mehrerer P-Wellen und QRS-Komplexe

Sinoatriale Blockade ist eine relativ seltene Arrhythmie. Es ist gekennzeichnet durch eine Verletzung der Leitung zwischen Sinusknoten und Atrium. Wie bei der AV-Blockade gibt es 3 Arten von SA-Blockaden.

I. SA-Blockade von I Grad

Die Erregungszeit vom Sinusknoten bis zum Vorhof wird verlängert. Diese Verlängerung im Oberflächen-EKG ist jedoch nicht sichtbar und die Blockade selbst hat keine klinische Bedeutung.

Ii. CA Blockade II Grad

CA-Blockade II. Grades Typ I (SA-Zeitschrift Wenckebach). Selten beobachtet. In ähnlicher Weise tritt bei einer AV-Blockade II. Grades (Wenkebach-Zeitschrift) mit allmählicher Verlängerung der Zeit der sinoatrialen Überleitung ein Herzkomplex (P-Welle und QRS-Komplex) auf. Die entstehende Pause ist kürzer als das doppelte PP-Intervall.

CA-Blockade des II. Grades, Typ II. Gekennzeichnet durch gelegentlichen Verlust der Sinusleitung. Auf einem Elektrokardiogramm wird dies durch den Verlust eines Zahns P und des ihm entsprechenden QRS-Komplexes gezeigt.

Sinoatriale Blockade II. Grades (Typ II) wird manchmal mit einer anderen Rhythmusstörung kombiniert, insbesondere mit einer Sinusarrhythmie, was die Interpretation des EKG erschwert. Bei einer signifikanten Verringerung der Häufigkeit von ventrikulären Kontraktionen ist es notwendig, das Problem der Implantation eines Schrittmachers zu diskutieren.

CA-Blockade des II. Grades, Typ II.
Die ersten 2 Komplexe entsprechen dem Sinusrhythmus, dann kommt es zu einem plötzlichen Verlust des gesamten atrioventrikulären Komplexes, wonach das Herz im Sinusrhythmus wieder reduziert wird.
Nach dem 5. Herzkomplex ist wieder ein Prolaps des gesamten atrioventrikulären Komplexes zu beobachten. Die Bandgeschwindigkeit beträgt 25 mm / s.

Iii. CA-Blockade III Grad (vollständige SA-Blockade)

Sinoatriale Blockade III. Grades wird auch als vollständige CA-Blockade bezeichnet. Bei der Analyse des EKGs kommt es für einige Zeit zu einem Verlust der P-Welle und des QRS-Komplexes. in dieser Zeit hört die Durchblutung auf. Intermittierendes Auftreten von Pausen nach dem Sinuskomplexprolaps, d.h. kurze Asystole der Ventrikel. Dies ist auf Beschwerden von Patienten mit Schwindel zurückzuführen. In diesen Fällen ist auch die Schrittmacherimplantation indiziert.

Das Stoppen eines Sinusknotens ist oft nicht von einer vollständigen SA-Blockade zu unterscheiden.

Ursachen für eine CA-Blockade sind häufig Erkrankungen der Herzkranzgefäße, Herzfehler, Myokarditis und das Sick-Sinus-Syndrom (Fehlfunktion des Sinusknotens, manifestiert durch ausgeprägte Sinusbradykardie und CA-Blockade).

Komplette SA-Blockade (Stoppen des Sinusknotens).
Der Patient ist 71 Jahre alt und klagt über Krampfanfälle im Zusammenhang mit Epilepsie, die vor 2 Jahren diagnostiziert wurden.
Während der EKG-Aufnahme trat ein Krampfanfall auf, die asystolische Pause betrug 7,5 s. Beende die SA-Blockade.
Die Häufigkeit von ventrikulären Kontraktionen beträgt 37-39 pro Minute.
Aufgrund der geringen Häufigkeit von ventrikulären Kontraktionen erscheint der Gleitrhythmus des oberen Teils des AV-Anschlusses (siehe Gliedmaßenleitungen) und teilweise des mittleren Teils des AV-Anschlusses (in der Abbildung nicht dargestellt).
Komplette Blockade von PNPG. In diesem Fall können wir von einer vollständigen SA-Blockade mit abrutschendem Rhythmus ausgehen.

Technik für die Blockade des Ohres

Bei der Behandlung einer Reihe von Krankheiten ist eine HdO-Blockade angezeigt, deren Technik sich durch Schwere und ein beeindruckendes Regelwerk auszeichnet. Dieses Verfahren wird oft als "Novocain-Blockade" bezeichnet, aber diese Verwendung ist nicht sehr zutreffend.

In der Vergangenheit hatten Ärzte lange Zeit die Möglichkeit, nur Novocain in ihrer Praxis zu verwenden, so dass das Adjektiv „Novocain“ im Titel eingeführt wurde. Heutzutage werden andere Lokalanästhetika verwendet und den Lösungen werden Antibiotika, entzündungshemmende und andere Medikamente zugesetzt. Daher ist es richtiger, den Begriff "therapeutische Blockade" für diesen Verfahrensblock zu verwenden.

Prinzipien von

Eine obligatorische Vorstufe ist die Untersuchung der allergischen Vorgeschichte des Patienten, um das Auftreten unerwünschter Reaktionen zu vermeiden.

Vor der Blockade muss die Asepsis nach den nachfolgend beschriebenen Regeln durchgeführt werden:

  1. Die Intrakutanästhesie wird im Bereich des Nadeleingangs durchgeführt.
  2. Die Blockade wird mit Nadeln von 10-20 cm Länge durchgeführt. Das Volumen der Spritze beträgt 10-20 ml.
  3. Die Bewegung der Nadel erfolgt langsam unter Vorbehandlung mit einem Antiseptikum.
  4. Unmittelbar vor dem Einbringen der Lösung ist es erforderlich, den Kolben nach einer Verzögerung auf Beschädigungen zu überprüfen.
  5. Die zu injizierende Lösung sollte warm sein.
  6. Der Patient sollte nach der Ohrblockade einige Stunden im Bett bleiben.

Beschreibung des Verfahrens

Bei der Behandlung von Ohrenkrankheiten nach der Methode der Ohrblockaden werden Arzneimittel auf folgende Weise verabreicht:

  1. Intradermale Einführung. Dies erfolgt durch Injektion von Arzneimitteln in die subkutane Region.
  2. Subperiostale Einführung.
  3. Parametrische Einführung.
  4. Meatotympanal Einführung.

Die Haut hinter den Ohren und im Gehörgang wird zweimal mit Ethylalkohol behandelt. Danach wird die Haut des Gehörgangs mit Äther angefeuchtet, bis eine leichte Erosion auftritt. Die Technik besteht in der Verabreichung einer 1-2% igen Novocain-Lösung (bei Patienten mit einer hohen Empfindlichkeit für Novocain wird stattdessen eine 0,5-1% ige Trimecain-Lösung eingeführt) durch den Ohrkamm mit einem einzigen Nadelstich. Die Nadel wird entlang der Kontur der Ohrmuschel in Höhe der Artikulation der hinteren und oberen Wände des äußeren Gehörgangs in die Tiefe eingeführt, bis die Haut an der hinteren oberen Wand des knöchernen Teils des äußeren Gehörgangs und den hinteren Vierteln des Trommelfells weiß wird. Gleichzeitig verschwindet die bei der aseptischen Aufbereitung der Haut mit Äther auftretende Hyperämie.

Ein Zeichen für die richtige Position und Bewegung der Nadel ist neben dem Weißwerden der Haut die Taubheit des vorderen Teils der Zunge, die durch die Betäubung des Trommelfells verursacht wird. Wenn diese Symptome auftreten, hört die Ohrblockade auf. Am Ende des Eingriffs wird das Medikament injiziert, ohne die Nadel zu entfernen, um die verbleibende Lösung im Bereich der hinteren Wand des äußeren Gehörgangs und der supravesikulären Wirbelsäule anzusammeln.

Die Auswahl der Medikamente bei der Umsetzung der Fleisch-Implantat-Blockade ist pathogenetisch begründet und basiert auf einer Analyse der elektroakimetrischen Daten zum Ohrgeräusch. Der Behandlungsverlauf umfasst 8-10 Injektionen im Abstand von 1 Tag. Diese Methode zeigt gute Ergebnisse: In 68% der Fälle der Fleisch-Implantat-Blockade hinter dem Ohr ist eine Abnahme der Geräuschintensität unterschiedlicher Herkunft bis hin zum vollständigen Aussterben zu verzeichnen.

Prävention von Komplikationen

Bei auftretenden Komplikationen sind folgende Vorsichtsmaßnahmen zu beachten:

  1. Eine Überdosis Anästhetikum mit anschließender Intoxikation des Körpers. Prävention - gründliche, technisch korrekte Durchführung der Anästhesie.
  2. Das Einbringen einer Narkoselösung in ein Blutgefäß, gefolgt von einer Vergiftung. Vermeidung von Komplikationen - Aspirationstest.
  3. Infektion tiefer Gewebe mit der Entwicklung von Abszessen, Phlegmonen usw. Prävention - strikte Einhaltung der aseptischen Regeln.
  4. Das Auftreten von Blutungen. Prävention - Weigerung, Blockaden hinter dem Ohr bei Patienten, die Heparin erhalten, durchzuführen.
  5. Allergische Reaktionen Prävention - Anästhesie-Verträglichkeitsanalyse mit anderen Medikamenten.

Die Vernachlässigung einer unbedeutenden Anzahl von Regeln für die Ohrblockade kann zur Entwicklung und Entwicklung fokaler Infektionen führen.

In jüngster Zeit hat die Einführung moderner Antibiotika und entzündungshemmender Medikamente zu einer Verringerung des Einsatzes von Blockaden geführt, aber diese Behandlungsmethode ist weiterhin wirksam.

Ist eine Zwischenwirbelhernienblockade wirksam?

Die Zwischenwirbelhernienblockade ist ein Beispiel für ein vorübergehendes Abschalten eines schmerzhaften Reflexes eines der Glieder des Bogens. Die Blockade hat zusätzlich zur therapeutischen Wirkung eine diagnostische. Es gibt Situationen, in denen es Ärzten schwerfällt, eine genaue Diagnose zu stellen, da Symptome dupliziert werden können und kein klarer Zusammenhang zwischen den klinischen Manifestationen und den erhaltenen objektiven Daten besteht.

Vertebrologen der Klinik von Dr. Ignatiev wenden die Methoden der Wirbelsäulenblockade bei Zwischenwirbelhernien nicht an, da sie eine vorübergehende Wirkung haben.

Die Wirbelkörperhernie ist ein ebenso ernstes Problem, sowohl für Patienten mit unerträglichen Schmerzen als auch für Ärzte, da die Krankheit eine sorgfältige und sorgfältige Behandlung erfordert. Ärzte begrüßen Operationen nicht, versuchen Sie, mögliche Methoden anzuwenden, um Operationen mit negativen Folgen zu vermeiden. Die medizinische Blockade ist in einigen Kliniken nach wie vor eine beliebte Methode bei der Behandlung von Bandscheibenvorfällen.

Arten von Medikamentenblockaden ↑

Bei Wirbelhernien kann es zwei Arten von Blockaden geben:

  • intralaminare epidurale Verabreichung - Das Arzneimittelgemisch wird mit einer Nadel in die Mitte der Linie zwischen den Prozessen der Wirbel geleitet.
  • epidurale transforaminale epidurale Blockade - Ein therapeutisches Mittel wird an die Stelle eingeführt, an der die Nerven des Wirbelkanals aus dem Foramen intervertebrale austreten.

Wenn wir über die Wirksamkeit derartiger medizinischer Blockaden sprechen, wird angenommen, dass die Verabreichung von Arzneimitteln vom epiduralen Typ in der Wirbelmittenlinie am effektivsten sein wird. Es wird jedoch nur vorübergehende Ergebnisse bringen. Ein gutes, aber vorübergehendes Ergebnis ist die transforaminale selektive Blockade der Nerven des Wirbelkanals, wenn die Verabreichung des Arzneimittels punktuell erfolgt. Nach dem Eingriff gelangt das Medikament direkt an den Entzündungspunkt, lindert Schwellungen, nervöse Verspannungen, beseitigt schmerzhafte Empfindungen.

Symptome eines Bandscheibenvorfalls ↑

Schmerzen im Rücken sind das Hauptzeichen dafür, dass die Wirbelsäule gelitten hat. Erscheint durch Kompression der Nervenwurzel, mit Anzeichen von Ödemen, Ansammlung von schmerzhaften Mediatoren an Stellen der Schädigung, Stoffwechselprodukten. Oft sind die Schmerzen brennend, akut, geben Hände, Beine, behindern, Bewegung einschränken. Schmerzen in den Gliedmaßen werden nicht durch organische lokale Veränderungen verursacht, die die Ursachen des Auftretens erklären würden. In fast allen Fällen kommt es zu einer Abnahme der Reflexfähigkeit und zu einer Änderung der Empfindlichkeitsqualität. Sehr häufig entwickelt sich ein Bandscheibenvorfall, der nicht für Symptome wie periodische Schmerzen in der Bauchhöhle, Pathologie der Beckenorgane, gestörtes Wasserlassen, sexuelle Dysfunktion und Stuhlgang typisch ist.

Ursachen der Zwischenwirbelhernie ↑

Bandscheibenvorfälle entwickeln sich nach Arbeits-, Haushalts-, Schleudertrauma- und Verkehrsunfällen. Die Symptome einer Lumbalhernie treten möglicherweise erst nach einer gewissen Zeit auf. Der Zeitraum reicht von 1 Jahr bis 3 Jahre. Der Arzt wird nach einer gründlichen Untersuchung, bei der eine genaue Diagnose erstellt wurde, eine Blockade bei Wirbelhernien festlegen.

Trotz der ausgeprägten anatomischen Stärke hat die Bandscheibe ihre Schwachstellen. Erstens gibt es keine Blutgefäße darin, so dass der Körper durch die Diffusion von Flüssigkeit von benachbarten Wirbeln durch das sie umgebende Gewebe angetrieben wird. Die aktivsten Nährstoffe kommen mit Druckschwankungen. Es wird durch die Bewegungen der Wirbelsäule verursacht.

Es ist zu berücksichtigen, dass jede Amplitudenbewegung an der Grenze der Möglichkeiten zur Zerstörung der Scheibenstruktur führt. Daher trägt die Bewegungsmangel zur Verschlechterung der Ernährung in den Bandscheiben bei, die Wassermenge im Kern nimmt ab, was zu geringer Festigkeit und Elastizität führt, es entsteht eine Art Trocknungseffekt, der mit Rissen des Ringraums unter Bildung eines Bandscheibenbruchs endet. Häufige Ursachen für einen Bandscheibenvorfall sind gestörte Stoffwechselvorgänge in den Bandscheiben und im Bindegewebe.

Patienten mit Osteochondrose haben ein erhöhtes Risiko für die Proliferation von Zwischenwirbelhernien. Es gibt eine Meinung unter Ärzten, dass Osteochondrose das Anfangsstadium der Krankheit ist. Die Quintessenz ist, dass Osteochondrose zu degenerativen, dystrophischen Veränderungen im Knorpelgewebe der Bandscheiben beiträgt. Aus toten Geweben bilden sich salzige Inseln. Während der Belastung der Wirbelsäule können sie leicht beschädigt werden, was zu einer Verformung der Scheibe führt.

Ebenso werden sich die Folgen von Infektionskrankheiten negativ auswirken. Durch die Anreicherung pathogener Bakterien im Wirbelknorpelgewebe steigt die Konzentration an Mineralsalzen signifikant an. Sie erscheinen zum Zeitpunkt der Aufteilung der Zellen, die "gestorben" sind. Infolgedessen findet auch die Bildung von Salzinseln statt, was zur Entwicklung von Osteochondrose und ferner von Zwischenwirbelhernien beiträgt.

Diagnose und Ablauf

Fachärzte sollten den Entzündungspunkt des Patienten vor dem sofortigen Eingriff genau bestimmen. Nach einer gründlichen Untersuchung mittels Computertomographie wird der Einsatz der Magnetresonanztomographie festgelegt.

Ärzte verwenden häufig einen Bandscheibenvorfall mit paravertebraler Blockade. Das Wesentliche dieser Prozedur wird im Titel selbst sein. Übersetzt aus dem Lateinischen - "in der Nähe der Wirbelsäule." Eine Injektion mit einer anästhetischen Substanz erfolgt in die Muskeln, die sich in der Nähe des Wirbelsäulenkörpers befinden. Die häufigste ist die Novocainic Anästhesie. Es funktioniert jedoch nur für kurze Zeit, da nur oberflächliche Muskeln von dem Medikament betroffen sind.

Ein größerer Effekt bei Wirbelhernien führt zu einer epiduralen Blockade des Wirbelsäulenkörpers. Seine Wirkung ist auf die tiefen Muskeln des Gewebes. Diese Manipulation kann nur von einem erfahrenen Neurochirurgen im Bereich der Lendenwirbelsäule durchgeführt werden. Um eine Schädigung des Rückenmarks und der Nervenfasern zu vermeiden, muss ein solcher Eingriff unbedingt unter strenger Aufsicht mit speziellen Geräten und hochwertigem Kontrastmittel durchgeführt werden. Eine Arzneimittelmischung wird in die Wirbelsäulenregion injiziert. Die Nadel ist auf den Ort des größten Schmerzes gerichtet. Es liegt ein entzündlicher Fokus vor. Der Arzt verwendet ein Fluoroskop, um zu überwachen, wie sich das Medikament über den Wirbel ausbreitet.

Der Vorgang dauert nicht länger als eine Stunde. Nachdem die Ärzte des Patienten noch zwei Stunden nachgesehen haben. Die epidurale Wirbelsäulenblockade wird in der Regel von den Organismen der Patienten gut vertragen. Einige Patienten klagen möglicherweise über Taubheitsgefühl in den Gliedmaßen und Schwäche. Diese Manifestationen treten aufgrund von Betäubung auf. Die Symptome verschwinden nach einigen Stunden. Der Patient kann einige Stunden später etwas essen. Hinter dem Lenkrad des Autos wird davon abgeraten, weitere zwölf Stunden zu sitzen. Die Wirbelsäulenblockade kann in der Regel einige Komplikationen haben.

Mögliche Komplikationen

Das Verfahren zum Blockieren der Wirbelsäule sollte von professionellen Ärzten durchgeführt werden. Wenn die Wahl der Klinik ernst zu nehmen, dann werden Medikamenteninjektionen nicht zu Komplikationen, Nebenwirkungen führen. Allergische Manifestationen können mit geringfügigen Blutungen an der Injektionsstelle auftreten. Jede negative Manifestation sollte jedoch das erste Signal sein, das die Klinik kontaktiert. Es ist zu beachten, dass die Wirbelsäule keine Fehltritte verzeiht.

Wirbelsäulenblock mit Hernie

Die Wirbelsäulenhernie ist mit dem Auftreten von starken Schmerzen behaftet, die mit der Zeit oder durch Einnahme von Schmerzmitteln praktisch nicht vergehen können. Die moderne Medizin zieht es jedoch vor, nicht in Eile operiert zu werden (da dies negative Folgen für den Körper haben kann), weshalb Ärzte versuchen, Patienten mit Hilfe von medizinischen Blockaden von Schmerzen zu befreien.

Dies ist ein ziemlich einfaches und wirksames Verfahren, um Schmerzen durch Verabreichung von Medikamenten zum Zweck der Anästhesie schnell zu beseitigen. Eine unsachgemäße Blockade kann jedoch irreversible Folgen haben.

Methodik des Verfahrens

Tatsächlich "schaltet" die Wirbelsäulenblockade bei Hernien vorübergehend diejenigen Faktoren ab, die Schmerzen verursachen, wodurch sie nicht mehr als Symptom auftreten. Es kann nur im klinischen Umfeld von einem qualifizierten Fachmann mit langjähriger Erfahrung durchgeführt werden.

Der Patient wird in einer Position auf die Couch gelegt, die von der Blockade des Wirbelsäulenabschnitts abhängt. Dann unterliegt der Eingriff ausschließlich der Kontrolle des Monitors, sodass keine Chance besteht. Auf verschiedenen Ebenen der Rückenmuskulatur werden mehrere Injektionen durchgeführt, von denen jede einen bestimmten Schmerzzweig "ausschaltet".

Infolgedessen verschwindet das Schmerzsyndrom vollständig oder nimmt signifikant ab, die Wirkung hält jedoch nur etwa einen Monat an, und dann ist es notwendig, diesen Vorgang erneut durchzuführen.

Blockaden mit Wirbelsäulenhernie unterscheiden sich sowohl durch den Verabreichungsort der Medikamente als auch durch die verwendeten Medikamente. In jedem Fall wird die Entscheidung individuell getroffen. Das:

  1. Intralaminare Blockade - Die therapeutische Zusammensetzung wird entlang der Mittellinie zwischen den Prozessen der Wirbel eingeführt. Dieser Typ ist der häufigste, da er ein hervorragendes Ergebnis liefert: Das Medikament wird punktuell in der Nähe des entzündeten Nervs injiziert, wodurch seine Spannung sowie Ödeme (zusammen mit dem Schmerzsyndrom) verringert werden.
  2. Transforaminale Blockade - Die Behandlungssubstanz wird direkt an die Stellen injiziert, an denen die Spinalnerven aus dem Foramen intervertebrale austreten. Dh Die Injektionen werden in die Löcher selbst vorgenommen, daher erfordert dieses Verfahren maximale Genauigkeit.

Die Therapie selbst dauert nicht länger als eine halbe Stunde, und dann wird der Patient etwa zwei Stunden lang beobachtet, während der er sich im Behandlungsraum befindet, einschließlich der Reaktion auf das Medikament.

Novokainische Blockade

In den meisten Fällen handelt es sich bei einer Wirbelhernie um eine Novocain-Blockade, die mit der Tatsache zusammenhängt, dass Novocain schnell die gewünschte Wirkung erzielt und sich so weit wie möglich auf den Bereich der Nervenschädigung konzentriert. Darüber hinaus wird Procain mit fast jedem anderen Medikament kombiniert, das ebenfalls injiziert werden muss - das Arzneimittel für das Verfahren besteht aus mehreren Komponenten (insbesondere Corticosteroiden) und hängt vom Zustand des Patienten ab.

Darüber hinaus lindert Novocain als Lokalanästhetikum den Schmerz sofort - dieses Verfahren ist sehr schmerzhaft, aber da die Reaktion von Novocain schnell auftritt, hat der Arzt die Möglichkeit, die Verabreichung des Arzneimittels fortzusetzen.

Epidurale Blockade

Diese Art von Verfahren ist besonders, da es für die schwersten und aggressivsten Schmerzen angezeigt ist und eine der Procainblockade weit überlegene Wirkung hat, da es die tiefen Schichten des Gewebes betrifft.

Das Medikament wird direkt in die Zone der größten Schmerzen injiziert, wonach der Arzt mit einem Fluoroskop überwacht, wie sich das Medikament durch den Blutkreislauf über die Wirbel ausbreitet und aus dem Körper ausgeschieden wird. Der gesamte Eingriff dauert etwa eine Stunde, danach bleibt der Patient noch einige Stunden unter ärztlicher Aufsicht, um negative Folgen zu vermeiden.

Lordosenblockade

Die Lumbalblockade weist eine Reihe von Besonderheiten auf, die die Vorteile dieser Art von Verfahren ausmachen - sie lindert schnell und spürbar die Schmerzen und hat auch eine relativ kleine Liste von Nebenwirkungen.

Abhängig von der Lokalisation sind auch eine Reihe von Merkmalen für die Durchführung dieses Verfahrens vorgesehen - bei einer normalen Blockade des Lendenwirbelpatienten wird sie auf den Magen gelegt und die Palpation zeigt den Ort der größten Schmerzkonzentration an, nach dem das Arzneimittel injiziert wird.

Manchmal hat die Verwendung einer sehr langen Nadel (der so genannte „Cord Block“) einen mehrstufigen Effekt auf das Zentrum von Rückenschmerzen. Abhängig von der Größe des pathologischen Prozesses gibt es Blockaden von 3 oder 6 Punkten.

Die Einführung des Arzneimittels bei Lumbalhernie erfolgt im Epiduralraum, für den sich der Patient hinlegt und die Beine gegen die Knie beugt. Als nächstes kommt die Punktion im Bereich des Sakralkanals.

Gebärmutterhalsblockade

Osteochondrose ist in der Regel der Grund für die Notwendigkeit, eine Blockade des Gebärmutterhalses aufrechtzuerhalten, deren Hauptsymptom starke Schmerzen aufgrund einer Reizung der Nervenwurzeln sind. Um dies zu stoppen, wird eine Procaininblockade mit Hydrocortison verwendet - meistens bleibt der Patient in einer sitzenden Position und dreht seinen Kopf in die dem erkrankten Bereich entgegengesetzte Richtung, d.h. kippt es nach vorne. Als nächstes bestimmt der Arzt den spezifischen Injektionspunkt des Arzneimittels durch spezielle Verfahren und nimmt die Injektion selbst vor.

Bei der Blockierung der Manipulation der Halswirbelsäule wird das Medikament in den unteren Teil des Musculus scalenus anterior eingeführt. Das Piercing erfolgt nur senkrecht mit einer Nadeleinstichtiefe von nicht mehr als 5 mm. Infolgedessen wird die spastische Muskelspannung im Nacken gelöst und der Druck auf die Halswirbel verringert.

Gegenanzeigen

Wie bei jeder Behandlungsmethode weist die Zwischenwirbelhernienblockade zusätzlich zu den Anwendungsgebieten eine Reihe von Kontraindikationen auf, so dass die Notwendigkeit einer Implementierung erst nach einer vollständigen stationären Untersuchung des Patienten durch den behandelnden Arzt festgestellt werden kann. Kontraindikationen können absolut und lokal sein. Zu den absoluten Kontraindikationen zählen somit:

  • Epilepsie;
  • schwere Lebererkrankung;
  • neurotische Reaktionen des Körpers;
  • Myasthenia gravis

Lokale Kontraindikationen sind:

  • das Vorhandensein einer Entzündung der Haut im schmerzhaften Bereich;
  • pathologische Anomalien bei der Entwicklung von Knochenstrukturen;
  • individuelle Kontraindikationen - zum Beispiel Unverträglichkeit gegenüber dem Medikament.

Bei schwerwiegenden Erkrankungen der gesamten Patientin sowie während der Schwangerschaft und Stillzeit wird der Eingriff selbstverständlich nicht bei Blutungsstörungen durchgeführt.

Wirkung des Verfahrens

Laut Statistik tritt die Wirkung einer Blockade mit Wirbelsäulenbruch fast augenblicklich auf und hält 3 Wochen an, wonach sie erneut verschrieben werden, dh die Behandlung wird in Kursen durchgeführt. Es wird angenommen, dass die maximale Wirkung im Fall der epiduralen Verabreichung von Arzneimitteln unter Verwendung der zentralen Wirbellinie erreicht wird, aber das Ergebnis wird auch nur vorübergehend sein.

Eine etwas weniger ausgeprägte, aber auch gute Wirkung zeigt die Blockade der transforaminalen Spezies, die selektiv durchgeführt wird, indem das Medikament punktuell injiziert wird, wodurch es direkt auf den Entzündungspunkt selbst fällt und Schwellungen und Schmerzen lindert.

Mögliche Folgen

Wenn der Eingriff von einem hochqualifizierten Spezialisten durchgeführt wird, ist das Risiko von Komplikationen oder Nebenwirkungen minimal. Manchmal kann der Patient unmittelbar während des Eingriffs Blutungen, allergische Reaktionen oder sogar verstärkte Schmerzen verspüren, was darauf hindeutet, dass es schief geht. Und es gibt eine Reihe von Komplikationen, die von den individuellen Merkmalen des Verfahrens abhängen.

Dazu gehören:

  1. Das Auftreten von Atemproblemen und Kopfschmerzen - im Falle der Einnahme des Arzneimittels in den Subarachnoidalraum.
  2. Komplikationen neurologischer Art - wenn die Nadel während des Eingriffs direkt auf das Rückenmark einwirkt.
  3. Anaphylaktische Reaktionen - aufgrund der Einführung von Arzneimitteln in das Blutgefäß und der anschließenden Verletzung seiner Integrität.
  4. Die Entwicklung infektiöser Prozesse - wegen Nichteinhaltung der Hygienevorschriften.
  5. Erkrankungen der Blase - bei zu langer örtlicher Betäubung.

In diesem Fall treten die Nebenwirkungen nach der Manipulation, wenn sie nach allen Regeln durchgeführt wurden und erfolgreich waren, nicht auf, da das Arzneimittel an die betroffene Stelle selbst abgegeben wird. In extremen Fällen kann sich an der Einstichstelle eine Eiterung bilden, die auch allein vom behandelnden Arzt zu vertreten ist.

Bewertungen des Verfahrens

Tatyana 47 Jahre alt
Gestörte Rückenschmerzen, die es nicht versuchten, und Lysin, Caripain und Hyalgel, alles ohne Erfolg. Aber die Blockade mit dem Depot-Medrol kann man sagen, auf die Beine stellen. Dieser Effekt ist sehr erfreut.

Stanislav 32 Jahre
Nach einem Training im Fitnessstudio wurde es unerträglich, in den Rücken zu schießen, so dass das Einatmen schmerzhaft war. Weder Schüsse noch Ultraschall halfen. Und dann schickte mich der Arzt zur Blockade und sagte, dass dies das einzige ist, was in diesem Fall helfen kann.

Schon nach dem dritten Eingriff zeigten sich deutliche Verbesserungen, und was soll ich sagen, ich fühlte mich so gut wie gesund. Und jetzt sind zwei Wochen seit der Ausführung der letzten Blockade vergangen, ich bin von nichts gestört, die Schmerzen sind weg, obwohl ich mit dem Training für einige Zeit podzazyazat musste.

Ira 53 Jahre
Persönlich habe ich 3 Blockaden mit Novocain und B12 gemacht, nichts hat geholfen. Aber die Einführung des Depot-Medrols hat sichtbare Ergebnisse gebracht - Schmerzen, wie eine entfernte Hand, Schwellung und Entzündung. Aber leider hilft es eine Weile.

Blockade bei der Behandlung der lumbosakralen und Halswirbelsäule

Rückenschmerzen sind immer unangenehm, sie sind anstrengend, beeinträchtigen das normale Leben und verringern die körperliche Aktivität erheblich. Über welche Bewegungen können wir sprechen, wenn Sie versuchen, den Kopf in den Hinterkopf und um die Wirbelsäule zu drehen und wenn Sie sich bücken müssen, um beispielsweise Schnürsenkel zu binden, sperrt sich die Taille, sodass Sie erst nach der Blockade der Lendenwirbelsäule in die normale vertikale Position zurückkehren.

Aufgrund der Unwirksamkeit anderer Schmerzlinderungsmethoden, insbesondere bei chronischen Schmerzen, ist Blockade die Methode der Wahl, da Sie schnell ein gutes Ergebnis erzielen können. Seine Wirkung beruht auf der vorübergehenden Abschaltung eines der Glieder des Reflexbogens bei Schmerzen. Es hat jedoch manchmal einen diagnostischen Wert, wenn beispielsweise die Untersuchungsdaten (CT-Scan, MRT) nicht mit neurologischen Symptomen korrelieren. In diesen Fällen hilft eine selektive (selektive) Blockade: Wenn der Schmerz durch eine lokale Anästhesie des Nervs gelindert wurde, dann ist hier die Quelle der Pathologie.

Die Vorteile dieser Behandlung

  • Ausgeprägte und schnelle analgetische Wirkung aufgrund der direkten Wirkung des Wirkstoffs auf die Nervenführungen und -enden.
  • Ein relativ geringer Prozentsatz der Nebenwirkungen, da der Wirkstoff erst in den pathologischen Fokus gerät und erst dann in den allgemeinen Kreislauf.
  • Die Möglichkeit der Mehrfachnutzung der Technik.
  • Antispasmodische, entzündungshemmende und antiödematöse Wirkung im pathologischen Fokus.

Injektionen werden bei Radikulitis, Neuritis, Myositis, Sympatalgie und anderen Erkrankungen des Bewegungsapparates angewendet. Sie lindern nicht nur Schmerzen, sondern verbessern auch den Stoffwechsel im Gewebe.

Entsprechend der Gruppe der bei der Manipulation verwendeten Arzneimittel werden alle Wirbelsäulenblockaden in unterteilt

  • Anästhetika (Lidocain, Novocain),
  • entzündungshemmend (Kortikosteroide),
  • gemischt (bieten eine längere therapeutische Wirkung).

Novocain-Injektion

Das Wesen der Novocain-Blockade besteht darin, dass das Anästhetikum an die Stelle des größten Schmerzes injiziert wird. Dies sind die sogenannten Triggerpunkte in einer Situation mit angespannten Muskeln oder überlasteten Gelenken, zum Beispiel mit starken Schmerzen in der Wirbelsäule, oder Punkte entlang der Nerven und Nervenplexus. Die therapeutische Wirkung nach einer solchen Behandlung ist nicht sehr lang, etwa eine halbe Stunde, aber dies reicht völlig aus, um den normalen Tonus des spastischen Muskels wiederherzustellen.

Novocain-Injektionen lindern den Krampf im gesamten betroffenen Muskel, lindern die Schmerzintensität und steigern die Bewegung in den Gelenken.

Kontraindikationen für die novokainische Blockade

  • Herzpathologie (Sick-Sinus-Syndrom, Bradykardie, Vorhofblock 2 und 3 Grad).
  • Hypotonie.
  • Myasthenia gravis
  • Allergische Reaktion auf Procain.
  • Epilepsie in der Geschichte.
  • Schwere Leberpathologie.

Je nach Einführungsort und Technik werden folgende Verstopfungen unterschieden:

Paravertebrale Blockade ist ein kollektives Konzept. Es wird in der Nähe der Wirbelsäule produziert und kann abhängig von der Tiefe der Verabreichung des Arzneimittels intrakutan, subkutan und muskulös sowie perineural und radikulär sein.

Blockade der Halswirbelsäule

Die häufigste Ursache für Schmerzen im Nacken- und Nackenbereich ist eine Reizung der Nervenwurzeln des Gebärmutterhalses aufgrund von Osteochondrose, Spondylose oder Zwischenwirbelhernie. In diesen Fällen ist eine Novocain- oder Novocain-Hydrocortison-Blockade der Gebärmutterhalswurzeln gezeigt.

Bei paravertebralen Wurzelblöcken wird am häufigsten eine Novocainlösung oder deren Mischung mit Hydrocortison verwendet. Diese Mischung wird auf folgende Weise hergestellt: Zuerst werden etwa 50 bis 75 mg Hydrocortison in die Spritze gegeben und dann wird eine Lösung von Novocain zugegeben. Die resultierende Mischung wird in einem sterilen Glas entfernt und gründlich gemischt, wobei die erforderliche Menge an Novocain (normalerweise 100 ml) zugegeben wird. Daher sollten Sie die zweite sterile Tasse im Voraus mit einer Novocainlösung vorbereiten.

Für die Blockade der Wurzeln auf der Ebene von CII-CVII wird der sogenannte laterale Zugang verwendet. Der Patient befindet sich in sitzender Position und hat den Kopf in die entgegengesetzte Richtung zur Injektionsstelle gedreht. Eine bedingte Linie wird zwischen dem Mastoidfortsatz des Schläfenbeins und dem Tuberkel des Querfortsatzes des VI-Halswirbels gezogen. Die zweite Linie liegt parallel zur ersten einen halben Zentimeter näher an der Wirbelsäule. Sie ist dann der Ort für die Einführung der medizinischen Lösung. Die erste Injektion wird nur eineinhalb Zentimeter unter dem Mastoid durchgeführt, und alle nachfolgenden Injektionen sind eineinhalb Zentimeter voneinander entfernt. Das Medikament wird in einer Tiefe von mindestens 2,5 - 3 cm injiziert. Es wird empfohlen, eine Blockade durchzuführen, um Komplikationen unter radiologischer Kontrolle zu vermeiden.

Blockade der lumbosakralen Wirbelsäule

Erste Methode

Der Patient liegt auf dem Bauch. Die Palpation wird durch den Ort des größten Schmerzes bestimmt. Diese Stelle entspricht in der Regel der Projektion der betroffenen Schnur. Dann wird das Operationsfeld mit einer antiseptischen Lösung behandelt, und eine dünne Nadel injiziert ein Novacain an der Stelle der Blockade intrakutan, bis eine Zitronenschale erscheint.

Um die Blockade der Schnur durchzuführen, wird eine zweite Nadel, die länger ist, entnommen und 3 bis 4 cm lateral der Dornfortsätze in den gewünschten Zwischenwirbelraum injiziert. Gleichzeitig mit dem Vorschieben der Nadel wird eine Anästhesielösung injiziert. Die Nadel wird vollständig in den Querprozess eingeführt. Dann sollte die Nadel teilweise entfernt und unter dem Querprozess nicht mehr als 2 cm gerichtet werden.Auf Höhe jedes Wirbelsäulensegments werden 5 ml der Behandlungsmischung injiziert.

Abhängig von der Schwere des Schmerzanfalls und dem Ausmaß des pathologischen Prozesses wird die Blockade entweder an drei Punkten (zwischen den Lendenwirbeln L IV und L V, L V und S 1 und im Bereich der ersten Sakralöffnung) oder an einer bilateralen Standseilbahnblockade an 6 Punkten durchgeführt.

Zweite Methode

Diese Methode unterscheidet sich durch die Nadeleinführtechnik: Sie wird über den Dornfortsatz des gewünschten Wirbels oder an dessen Außenkante injiziert. Lokal entsteht eine Zitronenkruste, nach der eine 9 cm lange Nadel eingeführt und tief in die Seitenfläche des Dornfortsatzes eingeführt wird, so dass die Nadel über den Knochen „gleitet“. Kontinuierlich injiziertes Novocain. Mit dem Auftreten eines Knochenwiderstands wird der Vorschub der Nadel gestoppt (die Nadel hat den Wirbelbogen erreicht), sie wird leicht zur Mittellinie des Körpers abgelenkt und ein wenig mehr, nicht mehr als eineinhalb Zentimeter, nach außen vorgeschoben und dann 10-15 ml Novocain injiziert. Es breitet sich zwischen der Faszie der tiefen Rückenmuskulatur und dem Periost bis zu den Rändern des Wirbelbogens aus und infiltriert den Austrittsbereich der entsprechenden Schnüre.

Blockade mit Wirbelsäulenbruch

Bei Zwischenwirbelhernien ist die novokainische Blockade die Methode der Wahl zur Schmerzlinderung. Ein gut durchgeführter Eingriff, insbesondere unter Beigabe von Kortikosteroiden, beseitigt fast immer wirksam einen schmerzhaften Befall, lindert Muskelkrämpfe im Schadensbereich, hilft Schwellungen und Entzündungen des erwürgten Nervs zu reduzieren. Manchmal kommt es nach Ansicht der Patienten fast sofort zu einer Linderung, und die Blockade kann bis zu drei Wochen dauern. Danach kann der Vorgang wiederholt werden. Während des Kurses dürfen 3-4 Novocain-Injektionen in Kombination mit anderen medizinischen Methoden (Massage, Physiotherapie, therapeutisches Körpertraining) durchgeführt werden.

Die interkostale Novocainblockade ist die Einführung einer Lösung für die Lokalisation des Interkostalnervs im Interkostalraum. Sie kann parasternal, anterior, lateral und posterior sein, je nachdem, wo die Lösung injiziert wird. Die Wahl des Verabreichungsniveaus wird durch die Lokalisierung des pathologischen Fokus bestimmt. Bei der Durchführung der Manipulation müssen die Merkmale des Ortes des neurovaskulären Bündels in Bezug auf die Rippe berücksichtigt werden.

Die epidurale Wirbelsäulenblockade wird eine solche radikuläre Blockade genannt, die durch Einbringen einer medizinischen Lösung in den Epiduralraum durchgeführt wird. Im Allgemeinen ist dies der Name eines geschlossenen Raums in Form einer Lücke zwischen dem Periost des Wirbelkanals und der Dura Mater, gefüllt mit losem Fettgewebe, das die Nerven und die massiven venösen Gefäßplexusse umgibt. Aber herkömmlicherweise befindet sich der "tatsächliche Epiduralraum", der sich im Sakralkanal befindet, und der "Epiduralraum" - über den gesamten Wirbelsäulenkanal. Diese Räume an der Grenze zwischen Lenden- und Sakralbereich sind durch Bindegewebsstränge getrennt, die sich durch das Periost und zwischen der Dura mater erstrecken. Die in den Epiduralraum eingebrachte Lösung trennt diese Stränge und dringt in den Epiduralraum ein. Daher verteilt sich Novocain bei wiederholten Injektionen freier in der Lendenwirbelsäule.

Bei der Durchführung einer epiduralen Blockade sollte die Anatomie des Sakralbereichs klar dargestellt werden, insbesondere die Tatsache, dass das untere Ende des Duralsacks 6 bis 8 cm von der Sakralöffnung entfernt sein muss. Daher sind bei einem tieferen Einführen der Nadel schwerwiegende Komplikationen möglich. Die Benchmarks des Eingangs zum Sakralkanal sind die Sakralhörner, die sich zu beiden Seiten befinden und unter der Haut gut fühlbar sind.

Indikationen für eine epidurale Blockade

  • lumbosakrale Radikulitis mit multiplen Läsionen der sakralen und lumbalen Wurzeln.
  • aseptisch reaktives Epidurit.

Die Blockade ist bei Arachnoriculitis, Meningoradiculitis, Meningoradiculitis und Neuritis des Ischiasnervs nicht wirksam.

Epidurale Blockadetechnik

Der Patient befindet sich in der Knie-Ellbogen-Position oder auf der Seite, wobei die Beine an den Knien angewinkelt sind und zum Magen geführt werden. Gleichzeitig mit Hilfe von Tampons und Handtüchern den Anus vollständig isolieren. Nach der Hautdesinfektion mit antiseptischen Lösungen wird der Eintritt in den Sakralkanal durch Abtasten bestimmt, dh das untere Foramen sacralis, das sich zwischen den Steißbeinbeinen befindet. Hier erzeugt eine dünne Nadel eine "Zitronenschale" (Lokalanästhesie). Dann nehmen sie eine Nadel mit einer Länge von 6 cm und stechen mit einem schnellen, aber kurzen „Schlag“ parallel zur Oberfläche in die Haut mit subkutanem Gewebe und der Membran, die den Eingang zum Sakralkanal bedeckt. Ändern Sie dann die Richtung des Pfades, indem Sie die Nadel fast bis zur Horizontalen absenken und die Nadel bis zu einer Tiefe von nicht mehr als 5 cm einführen.

Die Kontrolle der Position der Nadel erfolgt durch Absaugen mit einer Spritze. Wenn eine klare Flüssigkeit (Rückenmark) aus der Nadel austritt, wird der Vorgang abgebrochen und an diesem Tag wird nicht mehr versucht, ihn auszuführen. Wenn Blut in der Spritze erscheint, ändert sich die Richtung der Nadel leicht und es wird weiter manipuliert. Wenn alles gut gegangen ist, fahren Sie mit der Einführung des Arzneimittels fort, das sehr langsam serviert wird. Der Patient bemerkt gleichzeitig das Auftreten eines Gefühls der Ausdehnung im Bereich des Kreuzbeins.

Die Gesamtmenge an Novocain-Lösung beträgt normalerweise 30 bis 60 ml für die Epiduralblockade. Zusammen mit Novocain können Sie 3 ml einer Lösung von Vitamin B1 und bis zu 500 μg Vitamin B12 eingeben.

Novocainocorticosteroid-Epiduralinjektionen werden ebenfalls erfolgreich eingesetzt.

Während der Blockade sollte der Arzt den Zustand des Patienten genau überwachen. Nach dem Eingriff sollte der Patient mindestens 30-40 Minuten mit angehobenem Kopfende auf der betroffenen Seite liegen.

Wie man eine Blockade der Wirbelsäule herstellt, wird in vielen Handbüchern beschrieben, aber Sie sollten es nicht selbst ausführen, da es möglich ist, eine Person der Fähigkeit zu berauben, sich in einer unangenehmen Bewegung zu bewegen. Diese Manipulation sollte nur von einem erfahrenen Arzt durchgeführt werden - einem Neurologen oder einem Neurochirurgen.

Übrigens könnten Sie auch an folgenden KOSTENLOSEN Materialien interessiert sein:

  • Kostenlose Bücher: "TOP 7 schädliche Übungen für Morgenübungen, die Sie vermeiden sollten" | "6 Regeln für effektives und sicheres Dehnen"
  • Wiederherstellung der Knie- und Hüftgelenke bei Arthrose - kostenloses Video des Webinars, das vom Arzt für Bewegungstherapie und Sportmedizin - Alexander Bonin - durchgeführt wurde
  • Kostenlose Lektionen in der Behandlung von Rückenschmerzen bei einem zertifizierten Physiotherapeuten. Dieser Arzt hat ein einzigartiges Genesungssystem für alle Teile der Wirbelsäule entwickelt und bereits mehr als 2.000 Patienten mit verschiedenen Rücken- und Nackenproblemen geholfen!
  • Möchten Sie lernen, wie Sie einen Ischiasnerv behandeln? Dann schauen Sie sich das Video unter diesem Link sorgfältig an.
  • 10 wesentliche Nährstoffkomponenten für eine gesunde Wirbelsäule - In diesem Bericht erfahren Sie, wie Ihre tägliche Ernährung aussehen sollte, damit Sie und Ihre Wirbelsäule immer in einem gesunden Körper und Geist sind. Sehr nützliche Informationen!
  • Hast du Osteochondrose? Dann empfehlen wir, wirksame Methoden zur Behandlung der lumbalen, zervikalen und thorakalen Osteochondrose ohne Medikamente zu untersuchen.