Nabelbandage mit Hernie bei Neugeborenen

Wirbelsäule

Ein Nabelbruch bei einem Kind wird bereits bei der Geburt diagnostiziert oder nach einigen Wochen tritt eine Pathologie auf, die mit einer angeborenen Schwäche des Nabelrings und einem häufigen Anstieg des intraabdominalen Drucks verbunden ist. Es gibt verschiedene Formen von Krankheiten bei Säuglingen - Embryonal-, Nabelschnur- und erworbene.

Für jede Art von Krankheit wird der Arzt einen Verband aus dem Nabelbruch für Neugeborene verschreiben, um Komplikationen vor der chirurgischen Behandlung zu vermeiden. Für Säuglinge ist ein spezieller Gurt erforderlich, um den Austritt eines noch größeren Teils des Körpers in den Bruchsack zu verhindern.

Der Nabelbruch bei Säuglingen kann von selbst verschwinden, was durch ein Stützkorsett erleichtert wird, was jedoch sehr selten vorkommt, da der Gurt vor der Operation eine vorübergehende Maßnahme bleibt.

Ein spezieller Gurt kann dem Neugeborenen verschrieben werden, um die Entstehung eines Nabelbruches zu verhindern, wenn die Krankheit vor dem Hintergrund einer angeborenen Muskelschwäche prädispositioniert ist. Ein solcher Verband kann nach dem Verschmelzen der Nabelschnur angelegt werden.

Behandlung von Hernien bei Kindern und Verband

Der Kinderhernienverband ist ein elastischer Gurt, in dessen Mitte sich ein Applikator befindet, der Druck auf den Vorsprung des Nabelrings ausübt. Das Kind sollte es tagsüber und nachts tragen, es muss jedoch regelmäßig entfernt und eine leichte Massage des Abdomens durchgeführt werden, damit die Durchblutung nicht gestört wird.

Es ist sehr wichtig, den richtigen Verband für den Nabelbruch bei Neugeborenen zu wählen, damit die Haut im Nabel nicht zusammendrückt, es keine Reizungen und Reibungen gibt.

Die Verwendung eines Verbandes muss mit der Bereitstellung von körperlicher Aktivität verbunden sein:

  1. Vor jeder Fütterung sollte das Kind 15 bis 20 Minuten auf den Bauch gelegt werden, um die Muskeln der vorderen Bauchdecke zu stärken, was sowohl zur Vorbeugung als auch zur Behandlung eines bereits bestehenden Nabelringbruchs hilfreich ist.
  2. Es ist wichtig, die aktive, unabhängige Bewegung des Kindes zu stimulieren, um die Hände unter die Fersen zu legen.
  3. Täglich können Sie eine Massage des Bauches durchführen, für die es ausreicht, ein leichtes Streicheln und Kribbeln der Haut zu tun.
  4. Das Schwimmen für ein Kind ist auch nützlich, weil Sie es täglich im Badezimmer baden können, wodurch die Muskeln nicht nur der Bauchdecke, sondern auch des Rückens gestärkt werden.

Der Kinderarzt wird auch ein spezielles Pflaster empfehlen, das jedoch im Gegensatz zur Nabelschiene mehr Nachteile aufweist. Diese Befestigungsmöglichkeit des Leistenbruchs hält nur den Bereich des Nabelrings und der Gurt hält den gesamten Bauch gut fest, was zur gleichmäßigen Verteilung der Belastung beiträgt. Das Pflaster wird schmerzhaft entfernt, was das Weinen des Kindes hervorruft, und dies verstärkt nur die Symptome der Hernie.

Ein richtig gewählter Gurt behindert die Bewegungen nicht und nimmt die Feuchtigkeit gut auf, aber der Gips kann zu starken Reizungen führen.

Verwendung des Nabelgurts bei Hernie

Zu einer Zeit, in der es keine speziellen Stützverbände für Kinder mit Nabelbruch gab, befestigten die Eltern den Überstand mit Klebeband und brachten eine Münze auf den Nabel. Dies ist jedoch nicht erforderlich, da das Korsett gleichzeitig einen Bruch verursacht und ihn nicht stechen lässt.

Kinderbandage bei Nabelbruch hat folgende Vorteile:

  • Das Tragen eines Gürtels verringert den Druck im Bauchraum, der beim Weinen und beim Weinen eines Kindes zunimmt, wodurch der Verlust von Organen durch den Nabelring verhindert wird.
  • Die Bandage ist einfach zu bedienen, leicht und ohne Beschwerden zu tragen und zu entfernen.
  • Der Gürtel ist hypoallergen, das Baby hat keinen Hautausschlag und keine Entzündung der Haut;
  • Der Verband ist waschbar, hat eine lange Lebensdauer und muss nur einmal gekauft werden.

Vergleicht man den Nabelverband mit einem Pflaster, so ist letzteres billiger, hat aber wesentlich mehr Nachteile. Der Herniengurt fixiert zuverlässig den Bauch des Kindes, beseitigt Schmerzen und Irritationen. Es ist zulässig, diese beiden Geräte zu wechseln, wodurch klar wird, welches Mittel für die Behandlung besser geeignet ist.

Indikationen und Kontraindikationen

Der Verband für Nabelbruch ist angezeigt, um Komplikationen, Kompressionen der Organe und schmerzhafte Empfindungen zu verhindern. Viele Ärzte empfehlen die Verwendung eines Korsetts, um die Krankheit bei Frühgeborenen zu verhindern, bei denen das Risiko einer Hernie besteht. Der Gurt ist nützlich für Kinder mit Verdauungsstörungen, wenn es häufig zu Schwellungen oder Verstopfungssorgen kommt.

Der Nabelgürtel hat Kontraindikationen:

  • Einklemmen eines Leistenbruchs - dieser Zustand ist ein Hinweis auf eine Operation, wobei das Zusammendrücken des Nabels mit einem Gürtel in diesem Fall nur weh tut, da das Festklemmen von Organen im Leistenbruchsack häufig mit einer Entzündung einhergeht und daher die Gefahr einer Infektionsausbreitung besteht;
  • unvollständige Abheilung des Nabels - unmittelbar nach der Geburt wird der Verband nicht angelegt, da er die normale Vernarbung der Nabelschnur stört, der Gurt wird nach dem Überwachsen angelegt;
  • Neigung zum Scheuern - ein Korsett ein wenig, aber das Reiben der Haut, die ein Faktor für das Auftreten von Windelausschlag und Reizung sein wird, aber die richtige Wahl eines Kindergürtels hilft, es zu beseitigen.

Wie zu wählen

Es ist notwendig, einen Verband für das Kind nur mit dem behandelnden Arzt abzuholen. Es ist wichtig, auf das Material, die Einsätze, die Steifigkeit und die Qualität der Körperanpassung zu achten. Der Gürtel sollte Feuchtigkeit aufnehmen und hypoallergen sein. Sobald Hautirritationen auftreten, muss das Korsett gewechselt werden.

So tragen Sie einen Verband:

  • Die Haut des Babys muss trocken sein, sonst kommt es zu Windelausschlag und Reizungen.
  • einen Gürtel am nackten Körper tragen;
  • Vor dem Reparieren müssen Sie den Defekt genau korrigieren, ohne Gewalt anzuwenden.
  • Der Gurtapplikator sollte eng an der Hernie anliegen.
  • Nach dem Befestigen des Korsetts müssen Sie sicherstellen, dass es die Bewegungen nicht behindert und dem Kind keine Beschwerden bereitet.

Kinderärzte und Chirurgen lehnen die Verwendung verfügbarer Hilfsmittel als Alternative zum Verband ab.

Nur ein spezieller Gurt für das Baby kann die gewünschte Aktion ohne Risiko ausführen. Ebenso wichtig sind Massagen und Übungen zur Behandlung des Nabelbruches bei Säuglingen, die vom Ausbilder unterrichtet werden. Ein integrierter Ansatz kann zu einer Heilung führen, ohne dass eine Hernienreparatur erforderlich ist. Wenn jedoch die Indikationen für eine Operation bereits vorliegen, kann die Behandlung nicht verschoben werden, da sonst die Gesundheit und das Leben des Kindes gefährdet werden.

Das Funktionsprinzip der Nabelbruch bei Neugeborenen, was zu wählen

Die Nabelbandage für Neugeborene und Kleinkinder ist ein breiter elastischer Gurt aus weichem Stoff mit einem Verdichter (Hernialstopp) im Mittelteil. Dieses Produkt ist zur Vorbeugung und Behandlung von angeborenem Nabelbruch bestimmt. Der Verband stützt den Nabelring - den Hernienring, durch den sich die inneren Organe unter der Haut ausbeulen - und fixiert die Bauchorgane in der richtigen Position.

Sollte ich einen Verbandgürtel verwenden, wenn das Neugeborene einen Vorsprung im Nabel hat? Es gibt keine offiziellen Daten zur Wirksamkeit dieser Produkte und es gibt keine verbindlichen Empfehlungen für deren Verwendung. Tatsächlich treten Nabelbrüche bei Neugeborenen fast immer von selbst auf, unabhängig davon, ob der Verband verwendet wird oder nicht. Soll ich es benutzen - entscheiden Sie die Eltern und den Kinderarzt individuell für jeden Fall.

Um einen Baby-Nabelgürtel zu kaufen, benötigen die Ärzte keine Erlaubnis - er ist nicht schädlicher als Windeln und Ihr Baby wird dadurch nicht schlechter. Natürlich, wenn es keine Gegenanzeigen gibt.

Indikationen und Kontraindikationen

Das Tragen eines Verbandes ist sowohl für Neugeborene mit Nabelbruch als auch für diejenigen, bei denen ein Hernienrisiko besteht, indiziert.

Einige Ärzte empfehlen, das Produkt zur Vorbeugung bei Frühgeborenen zu tragen. Der Nabelring von Frühgeborenen ist breit und schwach, so dass bei ihnen häufiger ein Leistenbruch auftritt als bei rechtzeitig geborenen. Dies gilt insbesondere für lautstarke Babys und für diejenigen, die an Verdauungsstörungen (Blähungen, Verstopfung) leiden. Der Verbandgürtel härtet in diesem Fall nicht aus, sondern hilft bei der korrekten Bildung der Bauchdecke.

Der Bauchgurt ist für Neugeborene kontraindiziert, bei denen es leicht zu Windelausschlägen kommt oder die Haut Hautausschläge jeglichen Ursprungs aufweisen.

Verband oder improvisierte Mittel - was ist besser?

Früher, als die Verbandgurte noch nicht angelegt waren, versiegelten Mütter auf Anraten von Ärzten und erfahrenen Verwandten den Nabel kreuzweise mit Klebeband oder klebten eine Münze darauf. Viele machen das jetzt lieber. Kann man also kein Geld für ein exotisches Gerät ausgeben und kostet improvisiertes Material? Vergleichen wir sie miteinander.

(Wenn die Tabelle nicht vollständig sichtbar ist - scrollen Sie nach rechts)

Verwendung eines Nabelbruchverbandes bei Neugeborenen

Bei Kindern wird in den ersten Lebenstagen häufig ein angeborener Nabelbruch diagnostiziert. Die Pathologie entwickelt sich aufgrund einer Unterentwicklung oder Schwäche des Nabelrings, durch die sich ein Teil des Omentums oder der Darmschleife wölbt. Zur Behandlung von Krankheiten einen Verband für Neugeborene aus Nabelbruch verschreiben. Die Vorrichtung hilft, ein weiteres Wachstum des Vorsprungs zu verhindern, Komplikationen zu vermeiden und den Nabelring zu stärken.

Braucht der Verband Babys?

Herniennabel stört das Kind nicht. Äußerlich manifestiert sich die Pathologie in der Bildung von Protrusionen in der Nabelgegend, die mit dem Weinen, Husten und Stuhlgang des Kindes zunehmen. Um Komplikationen vorzubeugen und ein weiteres Wachstum der Hernie auszuschließen, empfehlen Ärzte die Verwendung eines speziellen Gürtels, der sich lokal auf den Vorsprung auswirkt. Das Gerät stimuliert eine Steigerung der Muskelaktivität, was zu einer leichten Reizung des Abdomens führt. Die Wirkung der Bandage in Kombination mit Massage und anderen Therapiemethoden gewährleistet die Kräftigung und Verschmutzung des Nabelrings, der eine wichtige Voraussetzung für die Behandlung der Pathologie ist.

Gerätebeschreibung

Der Verband für Babys wird ab dem Fortschreiten eines Nabelbruches benötigt. Sie können es in einer Apotheke kaufen. Das Produkt ist ein weicher elastischer Gürtel, der sich angenehm anfühlt. Das Gerät besteht aus dem Gürtel selbst, dem Hernienbegrenzer - Pelota (Platte, in den Stoff eingenäht) und Befestigungselementen. Die Platte ist so konstruiert, dass sie den Nabelvorsprung zusammendrückt. Dadurch kann der Verlust innerer Organe verhindert werden. Die Verschlüsse des Korsetts können in Form von Klettverschlüssen, Nieten, Gürteln vorliegen.

Für die Herstellung von Kinderbandagen verwenden die Hersteller hypoallergene Stoffe. Das Material nimmt Feuchtigkeit auf, strömt durch die Luft und verhindert so das Auftreten von Windeldermatitis. Beim Tragen des Produkts bei Säuglingen entwickelt sich keine Blutung. Wiederholtes Waschen ist erlaubt, was die Haltbarkeit des Verbandes auf bis zu 2 Jahre verlängert.

Es wird empfohlen, das Produkt in Apotheken zu kaufen. Es ist wichtig, dass Sie über eine Lizenz und Qualitätszertifikate für die Waren verfügen.

Gürtelaktion

Nach der Diagnose verschreibt der Arzt einem Kind einen Verband. Die ordnungsgemäße Verwendung des Geräts trägt zur Erreichung der folgenden Ziele bei:

  1. Verhinderung von Verstößen.
  2. Beschleunigung der Vernarbung des Bindegewebes des Nabelrings.
  3. Die Ausnahme ist die weitere Entwicklung der Hernie.
  4. Prävention von Pathologie bei Frühgeborenen.
  5. Verhinderung der Hernienbildung bei Säuglingen mit Verstopfung und anderen Verdauungsstörungen.

Um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, ist nur mit der richtigen Auswahl der Geräte die richtige Größe des Riemens möglich. Andernfalls fehlt die therapeutische Wirkung, und der Zustand des Kindes verschlechtert sich.

Vor- und Nachteile des Produktes

Ein Verband für ein Kind mit einem Nabelbruch hat positive und negative Seiten. Vorteil der Anpassung berücksichtigen:

  • Verwendung von umweltfreundlichen, hypoallergenen Materialien;
  • Wirkungsgrad bei einem Überstand von bis zu 5 cm;
  • Benutzerfreundlichkeit, die Möglichkeit des Waschens;
  • verursacht keine Reizungen und Allergien beim Kind;
  • Gelegenheit, als vorbeugende Maßnahme zu nutzen.

Die Nachteile des Produktes sind:

  • hoher Preis;
  • Rötung und Reizung der Haut während der Reibung;
  • manchmal gibt es ein Gefühl des Unbehagens;
  • Produkt kann kriechen.

Sie können die negativen Aspekte beseitigen, indem Sie die Empfehlungen eines Spezialisten für die Auswahl und den Betrieb des Geräts berücksichtigen. Durch die richtige Wahl der Größe wird ein Verrutschen des Riemens und ein Reiben vermieden. Um Windelausschlag und Allergien zu vermeiden, können Sie hochwertige Produkte in einem Fachgeschäft oder einer Apotheke kaufen.

Indikationen und Kontraindikationen

Die Verwendung eines Verbandes ist bei Säuglingen erst nach Wachsen der Nabelwunde zulässig. Diese Zeit beträgt 1 - 2 Wochen nach der Geburt des Kindes. Bestimmen Sie mit Wasserstoffperoxid, ob die Wunde überwachsen ist. Zu diesem Zweck tropfen einige Tropfen eines Mittels auf den Nabelbereich. Wenn kein Zischen und Blasen beobachtet werden, darf das Produkt verwendet werden.

Nach der Diagnose wählt der Spezialist den Gerätetyp unter Berücksichtigung der Merkmale des Krankheitsbildes eines bestimmten Kindes aus. Die Größe des Gürtels wird durch Messen des Bauchumfangs eines Neugeborenen bestimmt. Der Verband sollte einen leichten Druck ausüben, eine starke Kompression des Bauchraums ist nicht zulässig, da dies schwerwiegende Komplikationen hervorrufen kann.

In folgenden Fällen ist das Tragen verboten:

  • offene Wunden am Körper;
  • schlechte Nabelwunde verstopft, nachdem die Nabelschnur abfällt;
  • allergische Reaktionen, Dermatitis, Windelausschlag;
  • Pathologien der inneren Organe;
  • Herzkrankheit, Lunge;
  • neurologische Störungen.

Die Verwendung des Gürtels wird vom Arzt verordnet, die endgültige Entscheidung jedoch von den Eltern, da die Wirksamkeit des Produkts nicht offiziell nachgewiesen wurde.

So wählen Sie ein Qualitätsprodukt

Bei der Auswahl eines Gerätes sollten bestimmte Regeln strikt eingehalten werden. Dies wird dazu beitragen, den Erwerb von minderwertigen Produkten zu vermeiden, die Entwicklung von Komplikationen bei dem Kind zu beseitigen. Orlett-Behandlungsprodukte sind nicht in männliche und weibliche Produkte unterteilt, weisen jedoch einige Unterschiede auf. Der Unterschied liegt in der Breite des Gürtels und dem Durchmesser des Pelota-Plate-Limiters. Die Auswahl dieser Kriterien sollte einem Arzt anvertraut werden. Eltern sollten die folgenden Gerätespezifikationen beachten:

  1. Der Stoff, aus dem der Gürtel besteht, muss weich, hypoallergen und luftdurchlässig sein. Dies können Sie anhand der Produktanleitung feststellen.
  2. Interne Nähte des Produktes werden versteckt, sorgfältig gemacht. Dadurch kann verhindert werden, dass sich die empfindliche Haut des Babys reibt. Idealerweise sollte das Baby keine zusätzliche Belastung verspüren.
  3. Beim Kauf müssen Sie das Produkt gut inspizieren, die Befestigungen mehrmals befestigen und befestigen, um sicherzustellen, dass sie nicht divergieren.
  4. Produkte müssen eine Lizenz und Qualitätszertifikate enthalten.
  5. Beim Kauf eines Gürtels von unbekannten Firmen wird empfohlen, Bewertungen über den Hersteller zu lesen.

Kinder wachsen schnell. Damit der Gurt nach einigen Wochen nicht zu klein wird, wird empfohlen, das Produkt mit Klettverschluss vorzuziehen. Auf diese Weise können Sie die Größe in Abhängigkeit vom Wachstum des Babys anpassen.

Wie man das Produkt trägt und wie man es trägt

Die Bedienung des Gerätes erfordert keine besonderen Kenntnisse. Das Tragen eines Verbandes sollte sich an folgenden Empfehlungen orientieren:

  1. Vor dem Anlegen des Gürtels des Kindes auf den Bauch legen. Das Verfahren fördert die Abgabe von Gasen.
  2. Vor dem Gebrauch müssen Sie sicherstellen, dass die Haut des Babys nicht allergisch oder durch Windelausschlag betroffen ist. Die Lendenwirbelsäule und der Bauch sollten trocken und sauber sein.
  3. Der Gurt wird auf einem Tisch oder einer anderen festen Oberfläche ausgebreitet, das Kind wird oben und unten abgelegt.
  4. Die Hernie vor dem Befestigen wird zurückgesetzt, um sicherzustellen, dass der Pilot den Nabel bedeckt.
  5. Die Verschlüsse sind so befestigt, dass der Gurt fest über dem Bauch liegt und das Kind sich nicht unwohl fühlt.

Die Tragedauer wird vom Arzt festgelegt. Normalerweise beträgt dieser Zeitraum nicht mehr als 12 bis 16 Stunden pro Tag. Nachts wird empfohlen, den Gürtel zu entfernen.

Bei der Entwicklung von Allergien, Reizungen, Rötungen der Dermis ist es notwendig, den Verband zu entfernen, konsultieren Sie Ihren Arzt.

Die Verwendung eines Verbandes zu Hause für Säuglinge ist für einen bestimmten Zeitraum zulässig. Wenn das Hernienloch nicht verstopft, wird die Operation ausgeführt. Die Methode und der Zeitpunkt des chirurgischen Eingriffs werden vom Arzt unter Berücksichtigung der Merkmale des Krankheitsverlaufs festgelegt.

Wie wählt man ein Nabelband für Neugeborene

Unsere Vorfahren behandelten Nabelbruch bei Säuglingen mit Hilfe von auf den Nabel auferlegten Kupfern, speziellen Infusionen und Parzellen. Heutzutage werden in der Medizin fortschrittliche Methoden angewendet, darunter ein Verband für einen Nabelbruch bei Neugeborenen. Wie wählt man eine solche Zahnspange? Gibt es Gegenanzeigen für die Verwendung? Und gibt es grundsätzliche Unterschiede zwischen den produzierten Modellen? Wir werden diese und andere Fragen beantworten und lernen, wie man ein Nabelband richtig trägt.

Warum brauchen wir einen Nabelverband?

Der Nabelbruch tritt aus verschiedenen Gründen auf: ein schwacher Nabelring, eine unsachgemäße Ligation der Nabelschnur. Es kann angeboren oder erworben sein. Am häufigsten tritt die Neubildung aufgrund einer ständigen Schwellung des Bauches und Verstopfung, starkem Husten oder Weinen des Babys vor dem Hintergrund einer Veranlagung auf.

Der elastische Gurtverband stützt effektiv den Bauch, übt die notwendige Komprimierungswirkung auf die Hernie aus, verhindert dessen Vergrößerung und stoppt dessen weiteren Vorsprung.

Arten von Bandagen

Alle Modelle von Nabelbinden sind ähnlich. Sie stellen einen elastischen Gürtel aus Weichgewebe dar. Vorne befindet sich ein dichter Applikator, der die Hernie überlagert und einen leichten Druck auf sie ausübt.

Es gibt verschiedene Arten von Hernien bei Babys:

  • fetale Hernien treten aufgrund von Verletzungen der intrauterinen Entwicklung auf - sie werden während der Operation entfernt und der Verband kann anschließend zur Vorbeugung und Aufrechterhaltung der Bauchhöhle verwendet werden;
  • Nabelschnurhernie - eine häufige Option, bei der ein Teil des Darms in die Nabelschnur fließt; es stellt keine Lebensgefahr dar, wird jedoch häufig in den ersten Stunden nach der Geburt eines Kindes beseitigt; In diesen Fällen ist auch ein weicher Gürtel erforderlich, der den Bauch stützt und das Risiko von Komplikationen verringert.
  • Ein Nabelbruch kann sich im späten Stadium der Embryonalentwicklung oder nach der Geburt bilden. Eine der Behandlungsmöglichkeiten in diesem Fall ist die Anti-Hernie-Bandage.

Indikationen und Kontraindikationen für die Verwendung

Das Nabelband für Neugeborene wird sowohl im Stadium der Behandlung als auch zur Verhinderung des Auftretens eines Leistenbruchs, beispielsweise bei schwachen Nabelringen, eingesetzt.

Einige Skeptiker sind gegen die Verwendung einer Nabelorthese. Sie führen folgende Argumente an:

  • In 90% der Fälle treten Nabelbrüche bei Säuglingen in den ersten Monaten von selbst auf.
  • Bei einem Leistenbruch fühlt sich das Baby nicht schlechter und fühlt sich nicht unwohl.
  • Hernien können mit Hilfe von Massagen und Physiotherapie beseitigt werden, und die Bandage führt praktisch keine Funktionen aus.

Es gibt mehrere offensichtliche Kontraindikationen für das Tragen eines Babyverbandes bei Nabelbruch.

  • Es ist zu spät, den Verband zu verwenden, wenn ein Leistenbruch verletzt wurde. Dieses Problem muss chirurgisch gelöst werden. Solche Fälle sind selten, aber immer noch möglich.
  • Die Nabelorthese wird auch nicht für Dermatitis und andere Hauterkrankungen verwendet, deren Entzündung sich in der Nabelgegend oder im unteren Rückenbereich befindet.
  • Eine weitere Kontraindikation ist das Vorhandensein frischer Narben, beispielsweise nach Entfernung eines Leistenbruchs. In diesem Fall müssen Sie auch keinen Verband tragen, bevor Sie die Wunden heilen.

Welchen Verband soll ich wählen?

Einige Eltern verwenden ein spezielles Pflaster, das anstelle des reparierten Leistenbruchs eingeklebt wird. Diese Option hat einen erheblichen Nachteil: Die Haut unter dem Klebstoff schwitzt, es treten Reizungen und Windelausschläge auf, die dem Kind Angst und Unbehagen bereiten.

Dies ist nicht der Fall, wenn eines der Anti-Hernien-Nabelbänder für Kinder ausgewählt wird, das aus atmungsaktiven, "atmungsaktiven" Materialien besteht.

Neben umweltfreundlichen Materialien muss der Verband die richtige Größe haben. Der Gürtel sollte in Länge und Breite ideal zum Baby passen. Einstellbarer "Klettverschluss" hilft dabei, das Produkt über den Körper des Kindes abzustimmen.

Wie man einen Verband aus Nabelbruch trägt

  • Jeden Morgen müssen die Eltern den Leistenbruch sorgfältig zurücksetzen und erst dann einen Verband anlegen. Wenn der „Nabel“ nicht eingestellt ist, führt das Zubehör seine Funktionen nicht aus und ist absolut unbrauchbar.
  • Es ist besser, den Gürtel bei einem Leistenbruch am bloßen Körper zu befestigen, weshalb es so wichtig ist, ein Produkt aus hypoallergenen Materialien zu wählen. Sie können eine Zahnspange und ein Baumwollkombikleid tragen, aber in solchen Fällen ist die Beweglichkeit des Babys häufig eingeschränkt.
  • Der Verband kann bis zu einem Alter von 5 Jahren verwendet werden. Bis zu diesem Zeitpunkt ist eine konservative Behandlung von angeborenen oder erworbenen Hernien zulässig.
  • Zum ersten Mal können Sie 3-4 Wochen nach der Geburt einen Verband tragen. Das Hauptkriterium für die Verwendung einer Orthese sollte eine vollständig verheilte Nabelwunde sein.
  • Ein ständiges Tragen der Orthese wird nicht empfohlen. Die Haut des Kindes muss atmen, daher müssen Sie 3-4 Stunden Pause einlegen.

Nabelbruch ist kein Satz. Mit drei Jahren wird es definitiv möglich sein, sie zu besiegen, aber nur, wenn ihre Eltern nicht alle Hoffnungen auf den Nabelverband setzen. Die Ärzte empfehlen, das Baby vor dem Stillen 15 bis 20 Minuten lang häufiger auf den Bauch zu legen und regelmäßig Massagen und Physiotherapie durchzuführen. Einige Experten raten, das Baby zu baden. Verwenden Sie zum Baden besser ein Kissen. Ein solcher Komplex wird dazu beitragen, das Problem so schnell wie möglich zu beseitigen.

Die Verwendung eines Verbandes für Neugeborene mit Nabelbruch: Indikationen, Anwendungsmerkmale, Kosten

Aufgrund einer abnormalen Entwicklung des Nabelrings bei Neugeborenen wird häufig ein Nabelbruch festgestellt. Um das Kind von der Pathologie zu heilen, empfehlen die Ärzte, die Muskeln der Bauchdecke zu stärken und einen speziellen Verband zu tragen. Dieses Gerät hilft, auf abnormale Protrusionen schnell zu reagieren und eine Zunahme der Größe zu vermeiden. Ohne Kontraindikationen ist das Tragen eines Verbandes immer mit der Hauptbehandlung einer Krankheit verbunden.

Wann muss ein Baby einen Verband tragen?

Während der intrauterinen Entwicklung ist der Nabelring des Fötus breiter als bei einem Erwachsenen. Dies ist notwendig, damit der Körper der Kinder ausreichend ernährt wird und der Darm genügend Platz für die korrekte Bildung von Schleifen hat. Da die Nabelschnur beim Neugeborenen vernarbt, entwickeln sich die Muskeln der Peritonealregion aktiv. Wenn die Muskeln nicht stark genug sind, schreitet der Prozess mit Verletzungen fort. Der Nabelring hat keine Zeit zum Festziehen, und ein Teil des Darms fällt heraus, wodurch sich ein Vorsprung bildet.

Der Nabelbruch stört das Baby nicht und tritt nur äußerlich auf. Bei einer leichten Abweichung von der Norm beschränkt sich die Therapie auf die Stärkung der Bauchmuskulatur und eine spezielle Massage. Der Anti-Hernien-Gürtel wird verschrieben, um den Prozess der Beseitigung des ausgeprägten Vorsprungs zu beschleunigen, wenn die natürliche Korrektur der Pathologie unmöglich ist. Oft wird empfohlen, das Produkt zu tragen und in Abwesenheit von Anzeichen einer Hernie, um seine Bildung aufgrund schwacher Muskeln des Abdomens zu verhindern.

Wer ist ein kontraindizierter Gürtel?

Es ist strengstens verboten, dem Kind einen Verband anzuziehen, bis die Nabelwunde vollständig verheilt ist. Es wird auch nicht empfohlen, das Gerät zu verwenden, wenn ein Neugeborenes gefunden wird:

  • Pathologie der Atemwege;
  • Anomalien der Entwicklung der inneren Organe;
  • Entzündung des Leistenbruchs oder seiner Quetschung;
  • Ekzem;
  • chronische Dermatitis;
  • eitrige Hautläsionen;
  • Herzversagen;
  • allergischer Hautausschlag

Vorübergehende Kontraindikation für das Tragen eines Anti-Hernien-Gürtels - Windelausschlag oder Reizung des Abdomens und der Lendengegend. Im Falle eines komplizierten Verlaufs wird die Pathologie nur chirurgisch behandelt.

Was ist die Bandage, was ist das Funktionsprinzip?

Verbände für Säuglinge werden in Apotheken verkauft. Hierbei handelt es sich um dichte elastische Bänder, an denen sich ein spezieller Begrenzer befindet. Eine kleine Dichtung drückt sanft von außen auf den Leistenbruch und verhindert, dass dieser wächst und einklemmt. Das Kind hat keine Schmerzen oder sonstige Beschwerden. Der Verband lenkt die Bildung in die Bauchhöhle und korrigiert die Verlagerung der inneren Organe und verringert das Risiko von Komplikationen. Solche Gürtel:

Arten von Bandagen für Neugeborene, ihre Vor- und Nachteile

Es gibt verschiedene Arten von Bandagen, mit denen ein Nabelbruch reduziert werden kann. Effektive Riemen der folgenden Typen:

  • postoperativ - Bereich verkleinern und Schmerzen lindern;
  • lumbosakral - starre Fixierung nach Verletzung;
  • Hernial - speziell entwickelt, um Protrusionen zu reduzieren und die Muskeln zu stärken.

Es ist besser, einen Verband zu wählen, der ursprünglich zur Korrektur von Nabelbruch bei Kindern vorgesehen war. Solche Produkte haben Dichtungen, Versiegelungen und einen Applikator, um die Formation im Nabel zu fixieren.

Wie wähle ich ein Produkt aus?

Es ist verboten, den Gürtel ohne Rücksprache mit dem Chirurgen zu erwerben und zu benutzen. Die Dauer und Art des Tragens von Geräten bestimmt nur der Arzt. Eltern finden leicht einen bequemen und wirksamen Verband für das Kind, wenn sie einfache Regeln befolgen:

  • Es ist besser, Modelle mit eingebauten Versteifungen zu wählen, damit sich der Stoff nicht faltet.
  • Das Material muss gut durch die Luft strömen und Feuchtigkeit aufnehmen.
  • Für Kinder ab 3 Jahren wird empfohlen, dünne Gürtel zu kaufen, die unter der Kleidung nicht sichtbar sind.
  • Geräte mit Klettverschluss sind bequemer anzulegen und einzustellen;
  • Alle Nähte sollten flach und sauber sein, sonst reibt das Produkt die Haut.

Wenn die Größe des Geräts nicht mit den Körperparametern des Kindes übereinstimmt, kriecht der Gurt oder drückt stark. Beim Kauf müssen Sie den Bauchumfang des Babys und die erforderliche Breite der Hernienöffnung berücksichtigen.

Regeln und Bedingungen für das Tragen eines Verbandes mit Nabelbruch bei Neugeborenen

Der behandelnde Arzt wird die Eltern anweisen, wie der Leistenbruch korrigiert und der Gurt repariert wird. Montageschritte der Bandage:

  1. Verteilen Sie das Produkt auf der Oberfläche und legen Sie das Kind auf den Rücken.
  2. Trocknen Sie die Haut auf dem Bauch und dem unteren Rücken oder behandeln Sie sie mit einer kleinen Menge Puder.
  3. sich sanft in den Nabelring in der Bauchhöhle wölben;
  4. Legen Sie eine Kante des Gürtels mit dem Applikator auf den Nabel und lassen Sie die Finger vorsichtig darunter los.
  5. Halten Sie den Leistenbruch unter den Begrenzer und befestigen Sie den Gurt mit einer anderen Kante.

Das Produkt sollte eng am Magen anliegen, aber nicht festziehen. Um ein Reiben in den ersten Tagen des Tragens zu vermeiden, können Sie es auf Unterwäsche tragen. Normalerweise wird der Gürtel von morgens bis abends nicht länger als 12 Stunden getragen. Die genaue Zeit muss der Chirurg bestimmen. Nachts wird die Fixierbinde immer entfernt. Die Ärzte empfehlen außerdem, alle 3 Stunden eine 30-minütige Pause einzulegen, um dem Baby eine Pause zu gönnen.

Die Anti-Hernie-Bandage benötigt keine komplexe Pflege. Waschen Sie das Produkt manuell ohne Pulver. Es ist besser, hypoallergene Babyseife zu begrenzen, um Reizungen zu vermeiden.

Kosten von

Die Kosten für einen Verband gegen Nabelbruch sind vom Hersteller abhängig. Beispielsweise sind Produkte einheimischer Marken billiger als ausländische. Der Mindestpreis beträgt in der Regel 500 Rubel.

Was kann durch einen Gürtelverband ersetzt werden?

Es gibt keine Alternative zu der therapeutischen Anti-Hernie-Bandage. Der Versuch, ein Fixierband selbst herzustellen oder zu nähen, ist bedeutungslos und sogar gefährlich.

In seltenen Fällen können Ärzte vorschlagen, den Gurt durch ein spezielles Pflaster zu ersetzen. Einweggummibänder fixieren auch den Vorsprung und begrenzen die Spannungszunahme der Muskeln der vorderen Bauchdecke. Die therapeutische Wirkung solcher Geräte gibt es nicht. Patches verlieren im Vergleich zum Verband deutlich:

Wie wählt man einen Verband aus einem Nabelbruch für ein Neugeborenes?

Nabelbruch - eine häufige Pathologie bei Säuglingen. Sie können damit umgehen, indem Sie die Muskeln des Babys stärken und ein spezielles Gerät verwenden - einen Verband. Die Anpassung wird eine wirksame Ergänzung zum Haupttherapiezyklus sein, das Tempo der Entbindung von einem bestimmten Vorsprung erheblich beschleunigen und keine Erhöhung zulassen.

Was ist eine Nabelschnurband und wie funktioniert sie?

Um zu verstehen, wie der Verband aus der Nabelschnurbruch funktioniert, sollte man die Merkmale und Ursachen des pathologischen Vorsprungs verstehen. Mit der intrauterinen Entwicklung ist der Nabelring im Fötus relativ breit - solche Dimensionen sind für eine normale Ernährung und Raum zum Wachsen von Darmschlingen erforderlich. Nach der Geburt heilt die Nabelschnur des Babys allmählich und gleichzeitig bildet sich das Peritoneum. Entwickelt sich die Muskulatur unzulänglich, entsteht an der Stelle des Ringes ein Überstand - ein Teil des Darms fällt in das Loch.

Wird bei Neugeborenen ein Leistenbruch festgestellt, nehmen Chirurgen in der Regel eine Warteposition ein. Es wird empfohlen, dass die Eltern dem Säugling ausreichende körperliche Aktivität bieten und die Stärkung der Presse durch Streicheln und Auslegen auf dem Bauch anregen. Falls erforderlich, verschreiben die Ärzte eine spezielle Massage, um die Bauchdecke zu stärken. In den meisten Fällen reichen solche Maßnahmen zur natürlichen Korrektur der Pathologie aus.

Bei starkem Überstand empfiehlt der Chirurg einen Nabelbruchverband. Was ist das für ein Gerät?

Ein Verband ist ein Gerät, das speziell zur Korrektur eines Nabelbruches entwickelt wurde. Es ist ein elastischer Gürtel aus atmungsaktivem Material mit einem versiegelten Stopfen, der direkt auf die Problemzone aufgebracht wird. Die Bandage verhindert, dass sich der Überstand noch weiter erhöht, wenn der Bauch des Babys angespannt ist (z. B. wenn es weint, furzt oder fleißig auf Verstopfung drückt).

Der Einsatz des Gerätes wird nicht nur bei stark vorspringenden Hernien gezeigt, sondern auch zur Verhinderung ihrer Entstehung bei geschwächten Neugeborenen verordnet. Wie wirkt der Kompressionsverband:

  • übt leichten Druck auf die gebildete Hernie aus und fixiert sie;
  • verhindert, dass sich der Nabelbruch bei Belastung stärker ausbaucht;
  • das breite Blatt stimuliert zusätzlich die Muskulatur des Peritoneums und stimuliert so dessen Kräftigung;
  • beschleunigt das Überwachsen des Nabelkanals bei Neugeborenen.

Arten von Kinderverbänden

Auf den Apothekentheken gibt es verschiedene Arten von Kinderbandagen, die Babys mit Hernien helfen:

  • postoperativ sind elastische, breite Leinwände, die die Schmerzen nach der Operation festigen und lindern sollen;
  • lumbosakrale Fixation der Wirbelsäule nach einer Verletzung;
  • Hernie speziell zur Fixierung von Vorsprüngen und zur Stärkung des Peritoneums.

Tatsächlich wirken alle drei Arten von Geräten auf den Vorsprung zusammen und stärken aufgrund des Drucks auf die Bauchmuskeln des Babys die Muskeln und beschleunigen die Akkretion des Nabelrings. Alle Gurte, die speziell dafür entwickelt wurden, häufige Erkrankungen bei Säuglingen zu beseitigen, bieten dem Baby Komfort, während es einen Verband trägt, und stimulieren aktiv die gewünschten Zonen des Peritoneums.

Die Apotheke kann ein weiteres relativ kostengünstiges Gerät anbieten, das auch für die Behandlung von Nabelbruch ausgelegt ist. Dies ist ein spezieller Patch. Einwegklebebänder fixieren den Vorsprung effektiv und lassen ihn nicht zu, wenn das Kind angespannt wird. Die Pflaster stärken jedoch nicht das Peritoneum, da sie nicht auf die erforderlichen Kompressionsbereiche einwirken. Außerdem atmet die Haut unter dem Klebeband nicht und ihre Entfernung ist für das Kind ziemlich schmerzhaft.

Indikationen und Kontraindikationen

Das Anlegen von Spezialverbänden bei Nabelbruch sollte nur auf Empfehlung des Chirurgen erfolgen. Indikationen für die Verwendung dieser Geräte sind:

  • übermäßige Vorwölbung eines Leistenbruchs bei einem Kind;
  • pathologisch schwache Bauchmuskulatur.

Der elastische Gurt weist Kontraindikationen auf, die die Möglichkeit der Verwendung dieses Geräts oder einer zeitweiligen Verlagerung vollständig ausschließen:

  1. Es ist unmöglich, einen Verband zu tragen, wenn sich der Nabelring so stark verengt hat, dass die prall gefüllten inneren Organe nicht mehr auf natürliche Weise in die Bauchhöhle zurückkehren können. In diesem Fall wird das Baby nur operiert.
  2. Es ist verboten, Kompressionsprodukte zu verwenden, bis die Nabelwunde verheilt.
  3. Es wird nicht empfohlen, das Nabelband bei Babys zu tragen, deren Haut zu Windelausschlag und lokalen allergischen Reaktionen neigt.

Worauf müssen Sie sich bei der Auswahl konzentrieren?

Achten Sie auf folgende Details:

  • Sie können den Gürtel nicht "für Wachstum" nehmen - das Produkt muss eng am Körper des Babys anliegen;
  • Hochwertige Bandagen an weiten Stellen sind mit Versteifungsrippen ausgestattet - dicke Längsstreifen, die ein Herunterrollen des Produkts auf den Körper verhindern;
  • Da die Wärmeregulierung von Säuglingen nicht perfekt ist, ist es zur Vermeidung einer lokalen Überhitzung wichtig, sicherzustellen, dass das Gürtelmaterial feuchtigkeitsdurchlässig ist.
  • Die Größe des Hernienbegrenzers sollte den Durchmesser des Vorsprungs des Babys nur geringfügig überschreiten.
  • Klettbänder sind einfacher zu handhaben als Schnallen und Gurte - sie werden schnell fixiert und bei Bedarf angepasst.

Wie trage ich einen Verband richtig?

Wenn Sie Angst haben, Ihrem Baby durch Fehlverhalten Schaden zuzufügen, ist es in der Klinik besser, zum ersten Mal einen Verband zu tragen. Ein örtlicher Kinderarzt oder Chirurg wird Ihnen zeigen, wie Sie den Überstand reduzieren und das Gerät richtig befestigen können, damit es wirklich eine positive Dynamik erzeugt. Tragen Sie das Gerät nach dem obigen Algorithmus:

  1. Die Haut des Babys sollte trocken gewischt werden und das Baby wieder auf den zuvor ausgebreiteten Verband legen.
  2. Der Vorsprung wird sanft in den Nabelring gedrückt, damit der Leistenbruch nicht über die Hautoberfläche hinausragt.
  3. Nehmen Sie mit Ihrer freien Hand den Rand des Gürtels mit dem Stopper und legen Sie den verdichteten Teil auf den Nabel. Drücken Sie dabei weiterhin mit den Fingern Ihrer anderen Hand auf den Leistenbruch (wir empfehlen die Lektüre: Wie wird ein Leistenbruch bei einem Kind behandelt?).
  4. Drücken Sie auf den Vorsprung des Begrenzers und lassen Sie die Finger der anderen Hand vorsichtig unter dem Gurt hervor. Es ist wichtig, dass der Vorsprung zu dieser Zeit stabil blieb.
  5. Ziehen Sie mit Ihrer freien Hand den Gurt mit der anderen Kante fest an.
  6. Stellen Sie sicher, dass der Hernienverband den Bauch nicht zusammendrückt und nicht zu locker sitzt.

Nabelbruchverband für Säuglinge

Nabelbruch ist eine sehr häufige Pathologie, die bei stillenden Babys diagnostiziert wird. Die moderne Medizin bietet Eltern eine Vielzahl von Produkten, mit denen sich dieses Phänomen bekämpfen lässt. Eines dieser Produkte ist ein spezieller Verband, dessen regelmäßiges Tragen nach Angaben der Hersteller dem Kind helfen wird, mit der Pathologie umzugehen.

Wie sieht es aus?

Trotz der weitverbreiteten Annahme, dass der Nabelbruch durch das ständige Weinen des Babys verursacht wird, ist der Mechanismus seines Aussehens völlig unterschiedlich.

Während der vorgeburtlichen Periode ist der Nabelring groß. Eine so große Öffnung ist erforderlich, um den freien Durchgang der Arterien und Venen in der Nabelschnur zu gewährleisten und um ausreichend Platz für aktiv wachsende Darmschleifen zu schaffen.

Nach der Geburt des Kindes wird die Nabelschnur nach und nach vernarbt, und anstelle des hohlen Rings bildet sich die Bauchdecke, die die inneren Organe an ihrem richtigen Platz hält. Die Muskeln haben jedoch nicht immer genug Zeit, um zu wachsen, und es tritt ein charakteristischer Überstand auf, der als Nabelbruch bezeichnet wird.

Benötige ich eine Behandlung und einen Verband?

Regelmäßige Hernien, die unbehandelt bleiben, bereiten den Besitzern ernsthafte Probleme: Stechen, Unverbesserlichkeit und Entzündung. Aber Nabelformationen haben in der Regel einen ganz anderen Charakter. Sehr selten tritt bei der Entwicklung der Pathologie eine Irreduzibilität auf.

Es scheint Eltern, dass Chirurgen, die nach der Entdeckung eines Nabelbruches an Kinder überwiesen werden, keine Eile haben, zu handeln. Ihre einzige Empfehlung ist, dem Kind körperliche Aktivität zu bieten.

  1. Das Baby sollte vor dem Füttern 20 Minuten lang auf dem Bauch liegen. Solche täglichen Maßnahmen stärken die Muskeln der Bauchdecke und helfen dem Baby, mit unangenehmen Ausbeulungen schnell umzugehen.
  2. Die Stimulierung des Krabbelreflexes, die sich beim Auflegen von Handflächen auf die Fersen bemerkbar macht, trägt ebenfalls zum Wachstum von Muskelgewebe unter dem Nabelring bei.
  3. Leichtes Streicheln des Bauches des Kindes im Uhrzeigersinn, schwaches Kribbeln regt effektiv die Muskelkontraktionen an und fördert den Muskelaufbau.
  4. Eine der angenehmen Möglichkeiten für ein Baby, die nötigen Muskeln aufzubauen, ist das tägliche Baden im Badezimmer für „Erwachsene“.

Wenn diese lichttherapeutischen Maßnahmen nicht zur Lösung des Problems beitragen, empfiehlt Ihnen der Fachmann, eine professionelle therapeutische Massage durchzuführen. Solche Eingriffe können erst ab einem Monat durchgeführt werden. Bis dahin sollten die Muskeln des Kindes nicht ernsthaft geschädigt werden.

Warum sollte ein Baby einen Verband tragen?

Zusätzlich zur Einhaltung der Maßnahmen zur Erhöhung der Bauchmuskulatur kann der Chirurg das Tragen eines speziellen Verbandes empfehlen. Dieses Produkt wurde speziell zur Bekämpfung von Nabelbruch bei Neugeborenen entwickelt.

  1. Das Tragen eines Verbandes schont den Bauch des Babys und verhindert das Anwachsen von Protrusionen durch starkes Weinen, Gas oder ständige Verstopfung.
  2. Der atmungsaktive, enge Gürtel, der am Bauch haftet, stimuliert zusätzlich die Muskeln des Peritoneums und trainiert sie.
  3. Die Bandage kann nicht nur zur Behandlung von bereits vorspringenden Hernien, sondern auch zur Verhinderung ihres Auftretens bei schwachen Muskeln unter dem Nabelring empfohlen werden.
  4. Die Dichtung in der Mitte des elastischen Gürtels dient dazu, den Leistenbruch in die Bauchhöhle zu drücken, so dass die Organe beim Tragen des Verbandes beginnen, sich in der richtigen Position zu befinden.

Alternative

Anstelle eines Verbandes kann empfohlen werden, ein spezielles Klebeband zu verwenden. Dieses Werkzeug drückt auch effektiv einen Leistenbruch in die Bauchhöhle, aber es hat eine Reihe von Minuspunkten:

  • Das Pflaster drückt nur auf den Nabelbereich, der Gürtel umschließt das Baby eng, regt Muskelkontraktionen an und hilft, Muskeln schneller aufzubauen.
  • Das Pflaster haftet stark auf der Haut und wird dann ziemlich schmerzhaft entfernt. Im Gegensatz dazu lässt sich der Verband leicht aufknöpfen und vom Körper des Säuglings entfernen, ohne dass es ihm unangenehm wird.
  • Ein Pflaster, auch wenn es natürliche Schichten aufweist, lässt die Haut nicht unteratmen, was unweigerlich zu Windeldermatitis im Bereich der verheilten Nabelreste führt. Die Bandage besteht ausschließlich aus Materialien, die Luft durch die empfindliche Dermis strömen lassen.

Gegenanzeigen

Trotz der einfachen Handhabung von hypoallergenen und natürlichen Materialien weist das Tragen eines Verbandes aus dem Nabelbruch immer noch eine Reihe von Kontraindikationen auf.

  1. Der Verband kann nicht getragen werden, wenn das Baby bereits einen Leistenbruch hat - ein Teil der inneren Organe ragt heraus, und der Ring hat sich inzwischen so stark verengt, dass die Darmbereiche nicht mehr an ihren Platz zurück in der Bauchhöhle gelangen können. In diesem Fall hilft das Kind nur bei der Operation.
  2. Sie können bei einem Neugeborenen keinen Verband tragen, bis seine Nabelreste bis zum Ende verheilt sind.
  3. Tragen Sie keine Bandagen und Babys, die zu Windelausschlag und allergischen Reaktionen neigen. Reibung über das dichte, obwohl atmungsaktive Material kann bestehende Hautprobleme beim Neugeborenen verschlimmern.

Einen Verband auswählen

Qualitätsverbände haben ein Maßraster. Damit das Produkt genau der „Figur“ des Neugeborenen entspricht und nicht krabbelt, muss es passend ausgewählt werden.

  1. Die meisten neugeborenen Bandagen sind mit genähten Versteifungsrippen ausgestattet, die ein Herunterrollen des Produkts auf den Körper des Babys verhindern.
  2. Achten Sie auf die Zusammensetzung des Stoffes, prüfen Sie zusätzlich (direkt in der Apotheke oder zu Hause, nach dem Kauf), ob der Stoff gut Feuchtigkeit aufnimmt. Wenn die Flüssigkeitströpfchen auf das Material gerollt sind - es ist unmöglich, einen solchen Nabelverband für Neugeborene zu verwenden, wird das Kind überhitzt und es kommt zu Windelausschlag.
  3. Wählen Sie am besten ein breites Produkt mit Klettverschlüssen. Sie lassen sich schnell an- und abnehmen, ohne dass übermäßige Beschwerden auftreten.
  4. Keine Notwendigkeit, Produkte mit einem großen Begrenzer in der Mitte aufzunehmen. Messen Sie den Durchmesser des Hernienvorsprungs und wählen Sie aus diesen Daten das Ausmaß der Verdichtung im Gurt.

Verband benutzen

Das Tragen eines Verbandes mit einem Nabelbruch bei Neugeborenen ist, wie bereits erwähnt, nur nach vollständiger Heilung des Nabelrests möglich, wenn Wasserstoffperoxid aufhört zu zischen, wenn es auf die Narbe gelangt und sich keine Krusten oder Eiter in seinen Falten bilden.

Die Bandage allein ist nicht in der Lage, einen Leistenbruch bei einem Baby zu heilen. Nur ein integrierter Ansatz mit Gymnastik, Schwimmen und Bauchlage hilft dem Neugeborenen, die Muskeln der Bauchdecke aufzubauen. Einmal alle 3-4 Stunden sollte der Gurt entfernt werden, damit die Haut der Krümel atmen kann. Wenn Windelausschlag und Reiben an der Dermis des Kindes auftreten, beenden Sie die Verwendung des Produkts.

Bandage für Nabelbruch bei Neugeborenen (für Kinder)

Arten von Bandagen

Das Wirkprinzip am Nabel ist bei allen Gürteln gleich. Sie sind nicht in männlich oder weiblich unterteilt, aber die Produkte können sich in den folgenden Parametern unterscheiden:

  • Produktbreite: breit und schmal;
  • die Größe des Begrenzers: er kann groß oder klein sein;
  • Verschlusstyp;
  • Einstellbare Gürtellänge.

Alle Modelle von Nabelbinden sind ähnlich. Sie stellen einen elastischen Gürtel aus Weichgewebe dar. Vorne befindet sich ein dichter Applikator, der die Hernie überlagert und einen leichten Druck auf sie ausübt.

Merkmale der Hernienentwicklung

Der Nabelring bei einem Kind wird erst nach der Geburt normal. Zum Zeitpunkt des fetalen Wachstums ist dieser Bereich größer. Diese Situation hat folgende Gründe:

  • In der Nabelschnur befindet sich eine große Anzahl von Blutgefäßen, die nicht heruntergedrückt werden dürfen. Wachstum und Entwicklung des Fötus hängen direkt von diesem Faktor ab.
  • In der Bauchhöhle wachsen weiterhin Darmschlingen. Der Körper braucht viel Platz. Andernfalls steigt das Risiko, an Pathologien zu erkranken.

Bei Säuglingen wird die Fläche unmittelbar nach der Geburt kleiner. In diesem Fall benötigt der Nabelkanal keinen großen Raum mehr. In diesem Bereich bildet sich eine gemeinsame Narbe. Die Muskeln der Bauchhöhle werden schließlich stärker und können die inneren Organe richtig unterstützen. Dieser Vorgang benötigt jedoch Zeit.

Frühgeborene leiden häufig unter Nabelbruch. Es wird angenommen, dass sie eine genetische Veranlagung für die Entwicklung der Pathologie haben.

In diesem Fall ist der Nabelring des Babys nach der Geburt nicht stark genug. Vor diesem Hintergrund steigt das Risiko, einen Leistenbruch zu entwickeln.

Die Eltern sollten sehr auf die Gesundheit des Babys achten. Bei Krankheitssymptomen sollten Sie sofort einen Spezialisten auf diesem Gebiet konsultieren.

Brauchen wir einen Verband für Babys?

Der Kinderhernienverband ist ein elastischer Gurt, in dessen Mitte sich ein Applikator befindet, der Druck auf den Vorsprung des Nabelrings ausübt. Das Kind sollte es tagsüber und nachts tragen, es muss jedoch regelmäßig entfernt und eine leichte Massage des Abdomens durchgeführt werden, damit die Durchblutung nicht gestört wird.

Es ist sehr wichtig, den richtigen Verband für den Nabelbruch bei Neugeborenen zu wählen, damit die Haut im Nabel nicht zusammendrückt, es keine Reizungen und Reibungen gibt.

Die Verwendung eines Verbandes muss mit der Bereitstellung von körperlicher Aktivität verbunden sein:

  1. Vor jeder Fütterung sollte das Kind 15 bis 20 Minuten auf den Bauch gelegt werden, um die Muskeln der vorderen Bauchdecke zu stärken, was sowohl zur Vorbeugung als auch zur Behandlung eines bereits bestehenden Nabelringbruchs hilfreich ist.
  2. Es ist wichtig, die aktive, unabhängige Bewegung des Kindes zu stimulieren, um die Hände unter die Fersen zu legen.
  3. Täglich können Sie eine Massage des Bauches durchführen, für die es ausreicht, ein leichtes Streicheln und Kribbeln der Haut zu tun.
  4. Das Schwimmen für ein Kind ist auch nützlich, weil Sie es täglich im Badezimmer baden können, wodurch die Muskeln nicht nur der Bauchdecke, sondern auch des Rückens gestärkt werden.

Der Kinderarzt wird auch ein spezielles Pflaster empfehlen, das jedoch im Gegensatz zur Nabelschiene mehr Nachteile aufweist. Diese Befestigungsmöglichkeit des Leistenbruchs hält nur den Bereich des Nabelrings und der Gurt hält den gesamten Bauch gut fest, was zur gleichmäßigen Verteilung der Belastung beiträgt. Das Pflaster wird schmerzhaft entfernt, was das Weinen des Kindes hervorruft, und dies verstärkt nur die Symptome der Hernie.

Ein richtig gewählter Gurt behindert die Bewegungen nicht und nimmt die Feuchtigkeit gut auf, aber der Gips kann zu starken Reizungen führen.

Um es zu tragen, müssen Sie das Kind in eine horizontale Position bringen. Der Hernienverband wird auf den nackten Körper eines Neugeborenen oder auf eine Kleidungsschicht gelegt.

Richten Sie dann den Hernienvorsprung vorsichtig gerade und befestigen Sie den Piloten (die Versiegelung) des Verbandes über dem Nabel. Überprüfen Sie anschließend, ob der Verschluss fest sitzt und ob Beschwerden vorliegen.

Im Falle von Unannehmlichkeiten wiederholen Sie alle Aktionen erneut.

Vorteile und Nachteile

  1. Universalgröße
  2. Aus elastischem Material
  3. Weiche Berührung
  4. Umweltfreundlich
  5. Hypoallergen
  1. Schmaler Gurt
  2. Hohe Kosten
  3. Verschiebt sich unterhalb des Nabels

Um das Produkt zu pflegen, muss es vor direkter Sonneneinstrahlung und Heizgeräten gewaschen und getrocknet werden. Bei ordnungsgemäßer Abnutzung und ständiger Verwendung sollte der Nabelvorsprung verschwinden. Wenn dies nicht der Fall ist, müssen Sie sich an Ihren Arzt wenden. Wir dürfen aber nicht vergessen, dass nur ein Fachmann die Zeit bestimmen kann, in der ein Verband für Neugeborene getragen werden soll.

Empfohlener Test: 13Datum Datum des Testberichts: 2016-08-01

Vorteile: Vielseitigkeit, Wirksamkeit bei komplexer Behandlung

Nachteile: Hoher Preis, schmales Bandband

In der heutigen Zeit ist ein Verband eine wirksame Methode zur Behandlung eines Nabelbruches. Es hat ein spezielles Design, das Kindern hilft, einen unangenehmen kosmetischen Defekt zu beseitigen. Die Behandlung beinhaltet die Verhinderung von Hernienbildungen, dies wird durch allmähliche Verringerung des Durchmessers des Nabelrings erreicht. Infolgedessen ist die Hernie vollständig verschwunden.

Übrigens, vor kurzem ist ein hervorragendes Gel gegen Gelenkschmerzen erschienen. Wir haben eine kleine Menge gekauft und möchten gerne an unsere treuen Leser spenden, wissen aber noch nicht, wie wir sie auswählen sollen.

Das Anti-Hernie-Band ist ein Gürtel und zeichnet sich durch außergewöhnliche Eigenschaften aus. Es besteht aus strapazierfähigem, elastischem Stoff, der fest am Körper anliegt. Der Stoff muss umweltfreundlich und hypoallergen sein. Am Gurt befindet sich ein Verriegelungselement, das als Pilot bezeichnet wird. Er drückt auf den Nabel und schließt ihn.

Um einen Nabelbruch effektiv behandeln zu können, müssen Sie in der Lage sein, einen Verband zu tragen. Das Endergebnis hängt davon ab. Zu Beginn des Eingriffs sollte sich das Kind hinlegen, und der Verband sollte erst nach der Reposition getragen werden.

Die Verwendung des Verbandes sollte vom Chirurgen genau vorgeschrieben werden. Selbstmedikation kann den Krankheitsverlauf verschlechtern, daher ist es wichtig, zuerst Ihren Arzt zu konsultieren.

Sie können dieses Produkt in einer Apotheke kaufen. Die Bandage hat normalerweise eine anatomische Form mit 2 Peloten. Sie können für linksseitige und rechtsseitige Position verwendet werden, dies wird durch die Position des Leistenbruchs verursacht.

Behandlung von Hernien bei Kindern und Verband

Jeder Leistenbruch kann unangenehme Komplikationen mit sich bringen - Stechen, Entzündung, Unbesiegbarkeit. Es sind jedoch die Nabelprotrusionen von Neugeborenen, die weniger anfällig sind, weshalb Chirurgen keine Angst haben, dem Körper Zeit zu geben, um alleine fertig zu werden. Für den erfolgreichen Abschluss des Herniendefekts ist es notwendig, die Muskeln der vorderen Bauchdecke mit ausreichender körperlicher Aktivität zu versorgen:

  • Legen Sie das Baby auf den Bauch, bevor Sie es unter Aufsicht der Mutter 20 Minuten lang stillen.
  • Stimulieren Sie den Krabbelreflex, indem Sie die Handfläche eines Erwachsenen unter die Fersen eines Neugeborenen legen.
  • Tägliche Massageübungen für die vordere Bauchdecke durchführen - im Uhrzeigersinn und von oben nach unten entlang der Art des Wasserfalls streicheln, in der Nabelgegend kneifen, die Bauchhaut punktuell reizen;
  • Verwenden Sie spezielle Übungen, wenn Sie ein Kind baden.
  • über 1 Monat können Sie auf die Hilfe einer professionellen Masseuse zurückgreifen.

Babys brauchen Zeit, um den richtigen Behandlungsverlauf zu wählen. Zum Beispiel kann der Hernialkanal eingeklemmt werden, wenn das Baby an Verstopfung leidet. Übermäßige Blähungen rufen Weinen und Weinen hervor. In diesem Fall kann ein spezieller Verband die Verschlimmerung des Vorsprungs verhindern. Der Gürtel besteht aus weichem Stoff, durch den die Luft leicht zirkulieren kann.

Bei der Verwendung eines Verbandes zur Behandlung eines Neugeborenen müssen Sie die folgenden Regeln einhalten:

  • Sie können den Gürtel nur verwenden, wenn er in Größe und Größe zu Ihrem Baby passt.
  • Der Verband darf nur verwendet werden, wenn er spezielle Rippen für die Steifheit aufweist. Dank ihnen gelingt es ihnen, das Quetschen der Ware während der aktiven Bewegung zu verhindern.
  • Durch den Stoff soll die Luft frei strömen und Feuchtigkeit verdunsten. Andernfalls kann auf der Haut des Babys eine andere Reizung auftreten. Es wäre für ein Baby unangenehm, sich in Plastik gekleidet zu fühlen.
  • Auch bei langem Tragen auf der Haut des Babys sollten keine negativen Erscheinungsformen auftreten. Die Situation kann gelöst werden, indem ein Verband über der Kleidung getragen wird. In diesem Fall fühlt sich das Kind jedoch unwohl und ist sehr ungezogen.
  • Bandage wird zur Behandlung älterer Kinder verwendet. Bei der Auswahl ist äußerste Vorsicht geboten, da dies unter der Kleidung nicht auffallen darf.

Nabelbruch: Operation oder Verband?

Ärzte bewerten die Vorteile des Tragens einer Nabelschnur mehrdeutig. Die meisten sagen, dass es nützlich ist und zur Genesung beiträgt, während andere argumentieren, dass der Verband nach dem Nabelbruch nicht benötigt wird. Das Ziehen eines Gürtels kann die Situation verschlimmern. Der Gurt kann dem Baby Unbehagen bereiten, er wird einfach unangenehm. Die Statistik fordert ihren Tribut: In den meisten Fällen verursacht das Korsett dem Kind keine Unannehmlichkeiten.

In komplexeren Fällen ist eine Operation erforderlich, wenn der Vorsprung nicht mehr korrigiert werden kann.

Es ist auch möglich, eine spezielle Gruppe von Übungen zu verwenden, die dazu beitragen, einen Leistenbruch loszuwerden. Sie sollen die Bauchmuskulatur stärken.

Die Kosten für ein spezielles Korsett sind ziemlich hoch, so dass Eltern manchmal versuchen, die Situation selbst zu korrigieren. Wenn sie sich dennoch dazu entschließen, das Baby zu verbinden, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass Sie dies nicht früher tun können, als das Kind einen Monat alt ist.

Bis zu diesem Zeitpunkt können Sie die folgenden Aktionen ausführen:

  1. Vor dem Stillen sollte das Baby 15-20 Minuten auf den Bauch gelegt werden.
  2. Lass es sich bewegen. Dies kann durch Auftragen auf die Füße der Handflächen erfolgen. Reflexartig beginnt das Baby, die Muskeln der Beine zusammenzuziehen und dadurch seinen Körper zu bewegen.
  3. Massieren Sie die Nabelzone mit sanften Streichbewegungen und drücken Sie mit der anderen Hand auf den Bauch.
  4. Befolgen Sie die obigen Tipps und bevor Sie baden.

2 Vor- und Nachteile bedeutet

Als solche Geräte noch nicht existierten, wurde der Nabelbruch bei Kindern mit einem Pflaster versiegelt, jemand legte eine Münze unter das Pflaster. Mit dem Aufkommen von Bandagen werden diese Werkzeuge nicht vergessen. Tatsache ist, dass der hohe Preis der Nabelschnur viele Eltern dazu zwingt, sich zu weigern, sie zu kaufen und Großmütter zu gebrauchen.

  • der Verbandbauch, was zu einem verringerten intraabdominalen Druck führt, und der Vorsprung wird geringer;
  • hypoallegenisch;
  • gut fixiert Hernienvorsprung bis zu 5 cm;
  • einfach zu bedienen, gut getragen, lange gebraucht.
  • hohe Kosten;
  • Low-Cost-Modelle haben eine unzureichende Fixierung, was dazu führt, dass der Gurt verrutscht und einige Kinder sich darin unwohl fühlen.
  • Kann die Haut reiben.

Die Mittel der Großmutter - ein Pflaster und eine Münze - stehen jedem zur Verfügung. Ihre Verwendung ist einfach und bequem, sie reparieren jedoch nur kleine Hernienvorsprünge, während die Haut des Babys mit Klebeband gereizt werden kann, was beim Wechseln Schmerzen verursachen kann.

In beiden Fällen gibt es also Vor- und Nachteile, und die Wahl liegt bei den Eltern. Sie können diese beiden Möglichkeiten kombinieren, z. B. tagsüber einem Kind einen Gürtel anziehen und nachts ein Pflaster aufkleben, damit die Haut ruht. Wenn es keine strengen Empfehlungen des Arztes gibt, lohnt es sich im Allgemeinen, nichts zu verwenden. Hernien bei Neugeborenen vergehen meist von selbst, ohne dass ein Eingriff erforderlich ist.

Der Nabelbruchverband weist folgende positive Eigenschaften auf:

  • aus hypoallergenem Material hergestellt;
  • behebt einen Leistenbruch mit einem Durchmesser von bis zu 5 cm;
  • leicht zu waschen;
  • es wird einfach ohne Schwierigkeiten aufgesetzt und abgenommen;
  • Der Hauptvorteil liegt in der Funktionalität: Wenn der Bauch mit einem Gurt gespannt wird, sinkt der Druck in der Bauchhöhle, wodurch eine Erhöhung des Vorsprungs verhindert wird.

Neben den Vorteilen gibt es bestimmte Nachteile des Produkts:

  • hohe Kosten;
  • Einige können Beschwerden verursachen.
  • das Auftreten von Windelausschlag und Hautreizungen infolge von Reibung;
  • keine gute Fixierung.

Vor dem Auftreten eines Verbandes zur Behandlung von Nabelbruch wurde Klebeband verwendet, das mit dem Nabel versiegelt wurde. Unter dem Heftpflaster könnte sich eine Münze zur besseren Fixierung des Nabelrings befinden.

Heftpflaster sind im Vergleich zu Bandagen günstiger und einfacher zu verwenden. Es fixiert den Nabelring fest, ist aber nur für kleine Hernien gedacht.

Putze können beim Entfernen Reizungen und Schmerzen verursachen. Welche Methode zur Behandlung von Hernien angewendet werden soll, entscheidet jeder für sich.

Sie können nach beiden Methoden vorgehen: Tragen Sie tagsüber einen Gürtel und befestigen Sie nachts den Verband über dem Nabel.

Früher, als die Verbandgurte noch nicht angelegt waren, versiegelten Mütter auf Anraten von Ärzten und erfahrenen Verwandten den Nabel kreuzweise mit Klebeband oder klebten eine Münze darauf. Viele machen das jetzt lieber. Kann man also kein Geld für ein exotisches Gerät ausgeben und kostet improvisiertes Material? Vergleichen wir sie miteinander.

(Wenn die Tabelle nicht vollständig sichtbar ist - scrollen Sie nach rechts)

4Wie ist es richtig anzuwenden?

Verwenden Sie ein Gerät zur Behandlung von Protrusionen in der Nähe des Nabels für alle Eltern. Zuvor müssen Sie sich jedoch mit den Anwendungsempfehlungen vertraut machen. Zuerst wird das Kind mit warmem Wasser gewaschen und mit einem Handtuch trocken gewischt, während der Verband auf saubere und perfekt trockene Haut gelegt wird.

Wenn das Kind bereit ist, das Gerät anzulegen, wird der Verband auf eine harte Oberfläche gelegt. Von oben wird das Baby mit dem Nabel nach unten gelegt und mit einem Verband umwickelt.

Vor dem Befestigen des Gürtels mit Klettband wird die Ausbuchtung sorgfältig von Hand eingestellt, damit sie nicht versehentlich beschädigt wird. Nach dem Befestigen sollte der Gurt fest an der Bauchoberfläche anliegen, aber nicht festgezogen werden.

Aufgrund der Kontraktion des Babys schmerzt sein Magen und es wird ihm unangenehm, wenn er einen Verband trägt.

Der Gürtel wird alle 2-3 Stunden vom Kind getragen, bis die Hernie verschwindet. Wenn die Ausbuchtung nicht vorbeigeht, müssen Sie einen Arzt konsultieren. Einige Experten schreiben anstelle von Bandagen Kinderpflaster vor, die wirksamer sind als Gürtel.

Um einen Verband für einen Nabelbruch richtig zu tragen, müssen Sie die folgenden Schritte ausführen:

  • Stellen Sie sicher, dass die Haut des Babys in der Lendengegend und im Bauchbereich sauber und trocken ist.
  • Legen Sie den Gurt auf den Wickeltisch und das Baby mit dem Rücken nach unten darauf.
  • Positionieren Sie den Vorsprung neu und drücken Sie die Drossel auf den Vorsprung.
  • Befestigen Sie den Verband so, dass er eng am Bauch anliegt, ihn aber nicht festzieht.
  • befestigen sie den verschluss.

Die Verwendung von Geräten zur Behandlung von Hernien bei Vorhandensein einer Nabelwunde oder eines Windelausschlags und -ausschlags im Unterleib und im unteren Rückenbereich ist kontraindiziert. Dies ist erst nach Beseitigung der Symptome möglich. Sie können nicht den ganzen Tag einen Gürtel tragen: Sie müssen der Haut alle 3-4 Stunden eine halbe Stunde Pause geben. Manchmal raten Ärzte aus folgenden Gründen von der Verwendung des Gürtels ab:

  • Oft verschwindet die Pathologie, die in den ersten Lebensmonaten eines Babys auftritt, von selbst, ohne dass Eingriffe und Konsequenzen erforderlich sind.
  • Hernien verursachen beim Baby keine Beschwerden und tragen nicht zur Verschlechterung der Gesundheit bei.
  • Gute Massagen und therapeutische Übungen erzielen oft auch ohne zusätzliche Mittel ein gutes Ergebnis.

Zur Behandlung und Vorbeugung des Nabelvorsprungs können nun nicht nur spezielle Heftpflaster, sondern auch verschiedene Bandagen für Neugeborene gewählt werden. Gegenwärtig ist die beste Art, einen Leistenbruch zu behandeln, eine Massage, ein Baby auf den Bauch zu legen und Übungen zur Kräftigung der Bauchmuskulatur durchzuführen.

Die richtige Herangehensweise an die Behandlung von Hernien trägt dazu bei, dass die Hernien bis zu einem Alter von 3 Jahren verschwinden.

Das Nabelband für Neugeborene wird sowohl im Stadium der Behandlung als auch zur Verhinderung des Auftretens eines Leistenbruchs, beispielsweise bei schwachen Nabelringen, eingesetzt.

Gegenanzeigen

Der Verband für Nabelbruch ist angezeigt, um Komplikationen, Kompressionen der Organe und schmerzhafte Empfindungen zu verhindern. Viele Ärzte empfehlen die Verwendung eines Korsetts, um die Krankheit bei Frühgeborenen zu verhindern, bei denen das Risiko einer Hernie besteht. Der Gurt ist nützlich für Kinder mit Verdauungsstörungen, wenn es häufig zu Schwellungen oder Verstopfungssorgen kommt.

Der Nabelgürtel hat Kontraindikationen:

  • Einklemmen eines Leistenbruchs - dieser Zustand ist ein Hinweis auf eine Operation, wobei das Zusammendrücken des Nabels mit einem Gürtel in diesem Fall nur weh tut, da das Festklemmen von Organen im Leistenbruchsack häufig mit einer Entzündung einhergeht und daher die Gefahr einer Infektionsausbreitung besteht;
  • unvollständige Abheilung des Nabels - unmittelbar nach der Geburt wird der Verband nicht angelegt, da er die normale Vernarbung der Nabelschnur stört, der Gurt wird nach dem Überwachsen angelegt;
  • Neigung zum Scheuern - ein Korsett ein wenig, aber das Reiben der Haut, die ein Faktor für das Auftreten von Windelausschlag und Reizung sein wird, aber die richtige Wahl eines Kindergürtels hilft, es zu beseitigen.

Bevor Sie einen medizinischen Gürtel für Babys verwenden, müssen Sie sich mit den Gegenanzeigen vertraut machen. Die Verwendung eines Gürtels gegen einen Leistenbruch wird nicht empfohlen für Personen mit:

  • Erkrankungen der Atemwege;
  • Pathologie der inneren Organe;
  • Entzündung oder Einklemmen der Hernie;
  • Ekzeme, chronische Dermatitis oder Eiterungen;
  • offene Wunden;
  • Herzversagen;
  • allergischer Ausschlag auf der Hautoberfläche.

Herniale Protrusionen weisen die Besonderheit einer Verletzung auf, der Nabelbruch bei Säuglingen wird äußerst selten verletzt, aber solche Fälle treten auf. Ein Nabelverband kann dieses Phänomen verhindern. Bei regelmäßiger Anwendung trägt ein solcher Gürtel auch zur Vernarbung des Nabelrings bei. Beachten Sie jedoch, dass Sie einen Verband erst tragen können, wenn der Nabel vollständig verheilt ist.

Der Verband wird in einigen Fällen nicht empfohlen, darunter:

  • das Vorhandensein von Hautausschlag, Reizung oder Windelausschlag auf der Haut in dem Bereich, in dem das Produkt installiert werden soll;
  • materielle Allergie;
  • Einklemmen des Leistenbruchs, der bei Säuglingen selten ist;
  • In der Zeit, in der die Nabelwunde noch nicht verheilt ist, ist die Kruste nicht verschwunden.

Wenn solche Produkte verwendet werden, insbesondere ein Pflaster auf beschädigten Außenhüllen, kann sich eine Wunde nach der Entfernung öffnen. Darüber hinaus verschlechtert sich unter der Schicht des dichten Gewebes die Ventilation des äußeren Integuments, was die Heilung deformierter Haut verhindert.

Das Tragen eines Verbandes ist sowohl für Kinder mit Nabelbruch als auch für Kinder mit Hernienrisiko indiziert.

Einige Ärzte empfehlen, bei Frühgeborenen einen Verband zu tragen - zur Vorbeugung. Der Nabelring von Frühgeborenen ist breit und schwach, so dass bei ihnen häufiger ein Leistenbruch auftritt als bei rechtzeitig geborenen.

Dies gilt insbesondere für lautstarke Babys und für diejenigen, die an Verdauungsstörungen (Blähungen, Verstopfung) leiden. Der Verbandgürtel härtet in diesem Fall nicht aus, sondern hilft bei der korrekten Bildung der Bauchdecke.

Um Komplikationen und Konsequenzen beim Tragen der Nabelschiene zu vermeiden, müssen Sie sich zunächst mit allen Kontraindikationen vertraut machen. Gegenanzeigen für das Tragen eines Verbandes mit Nabelbruch sind:

  1. Offene Wunden am Körper des Babys an der Stelle, an der der Verband mit der Haut in Berührung kommen soll. Es schließt auch nicht vollständig verweilende Wunden ein, nachdem die Nabelschnur verschwunden ist.
  2. Erkrankungen des Herzens und der Lunge sowie Erkrankungen anderer innerer Organe.
  3. Allergie und andere dermatologische Erkrankungen.
  4. Störung des Nervensystems.
  5. Wenn sich der Nabelring so weit verengt hat, dass nur noch chirurgische Eingriffe anstelle der Wulstorgane durchgeführt werden können, gilt es in diesem Fall als ungeeignet, das Nabelband zu tragen.

Nabelbandage für Neugeborene: Bewertungen

Larisa, 33 Jahre alt, Perm

Bei einem Kind im Alter von 3 Monaten wurde ein Nabelbruch diagnostiziert. Es war klein - 8 mm, aber um den Zustand zu verbessern, setzte der Arzt immer noch einen Verband ein.

Zuerst benutzte ein Pflaster. Ich bemerkte keine Verbesserungen, ich musste zu einem Verband in Form eines Gürtels wechseln.

Sein Preis ist viel höher, aber die Hernienbildung hat aufgehört, sich zu entwickeln. Jetzt (nach 5 Monaten) ist es fast unsichtbar.

Es hat mir einfach nicht gefallen, dass der Verband ständig korrigiert werden musste.

Olga, 28 Jahre alt, Orel

Als das Kind 1 Jahr alt war, fand ich eine kleine Beule am Nabel. Zuvor war er nicht da, also ging er sofort zum Arzt.

Diagnose Nabelbruch, Verband ernannt. Wir haben angefangen, einen Gürtel zu tragen, weil Bildung war schon ziemlich groß.

Ich mochte das Ergebnis - die Hernie begann allmählich zu vergehen. Ein Kind in einem Jahr ist schwer zu erklären, warum man ein solches Gerät benutzt, die Tochter versuchte es die ganze Zeit zu entfernen, so dass man es ständig auf den Armen tragen musste, während man einen Verband trug.

Evgenia, 30 Jahre alt, Moskau

Verwendet ein Pflaster für Hernien bei einem Säugling. Der Arzt warnte, dass sich solche Formationen oft von selbst fortpflanzen, aber wir benutzten dieses Gerät immer noch ein wenig zur Vorbeugung. Wir fingen an, als das Kind 3 Monate alt war, der Stuhl verbesserte sich allmählich, der Sohn begann weniger zu weinen und der Vorsprung verschwand.

Im Internet finden Sie viele Bewertungen über die Verwendung eines Verbandes für Nabelbruch bei Neugeborenen. Die meisten Mütter klagen über dieses orthopädische Produkt.

Sie sagen, dass der Verband aufgrund der ziemlich großen Bauchwölbung bei Kindern in den ersten Lebensmonaten ständig vom Nabel rutscht und seine therapeutischen oder prophylaktischen Funktionen praktisch nicht erfüllt.

Außerdem vermisst er die Luft und die Haut darunter ist oft gereizt und tränkt.

Der Nabelbruchverband für Neugeborene ist ein elastischer, eng anliegender Verband mit einer halbstarren Dichtung (Pilot). Die Bandage soll den Hernienring halten, die Bauchdecke stärken, das Ausströmen innerer Organe beim Weinen oder Weinen verhindern und den Nabelbruch nicht mehr einklemmen. Es wird zur Behandlung von Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren angewendet.

Rezensionen: Alina Russland, Khvalynsk: Eine der Zwillinge hat einen Nabelschaden. Der Orthopäde riet, einen Verband zu tragen.

Recherchen im Internet haben zu negativen Bewertungen geführt. Ein Mädchen zeigte sogar ihr Foto und schickte es mir dann kostenlos per Post.

Ich habe einige Zeit genutzt, ich werde sagen, dass dies eine völlige Unannehmlichkeit ist. Der Verband rutscht ständig ab, die Hernie wölbt sich heraus.

Das Ergebnis - trifft gar nicht zu. Ich habe meine eigene Art erfunden - ich habe das Abzeichen mit einem Verband umwickelt und es mir auf den Bauch gedreht.

Also mag ich es mehr. Es rutscht auf diese Weise viel seltener.

Mache noch eine Babymassage.

Vika, Russland, Samara: Nach der Geburt hat der Sohn lange Zeit die Nabelschnur geheilt, es war viel Haut um den Nabel. Hernie ist gewachsen.

Der Nabel ist nie geheilt. Sie versuchten, das Pflaster abzudichten, aber darunter verfaulte die Haut und Pickel traten auf.

Begann Bewertungen im Internet über die Bandage von der Nabelbruch zu lesen und wie man es richtig trägt? Es gab jedoch nur wenige positive Bewertungen. Aber ich habe beschlossen, es zu kaufen.

Und siehe da, es hat uns geholfen. Nichts rutscht aus dem Bauch, vielleicht weil wir fett sind.

Wenn ich den Verband entferne, setzt sich das Ergebnis auf dem Gesichtsnabel nach und nach zurück. Ich war froh, dass es zumindest keine Quetschungen geben würde.

Und das Baby ist leichter mit Koliken, wenn der kranke Bauch sehr angespannt ist. Nach einigem Gebrauch der Bandage bemerkte ich, dass sich der Leistenbruch nicht sofort ausbaucht, wenn er entfernt wird.

Nach 2 Monaten verschwand der Vorsprung, aber der Nabelring ist immer noch von viel Haut umgeben. Fazit - Ich mag das Kind.

Tatyana Russland, Jekaterinburg. Hernie überholte uns in 2 Monaten.

Das Baby weinte viel und die Ausbeulung wurde immer mehr. Mein Wort für einen Verband ist wirklich nützlich und hilft bei Vorwölbungen.

Nachteile: 1. Aufgrund des schmalen Rückens kann sich der Rücken des Babys reiben.

Aber Sie können es auf Kleidung tragen. 2

Sie können günstige Optionen finden, sie sind alle auf einem Typ hergestellt. 3

Sie müssen den Verband immer reparieren, weil er rutscht aus. Fazit: Die Bandage hilft, und wenn Sie mehr und umfassender auftauchen, massieren und ständig in den Bauch investieren, dann können Sie den Nabelbruch vermeiden.