Akupunktur bei zervikaler Osteochondrose

Leiste

Akupunktur für Osteochondrose der Halswirbelsäule ist eine beliebte Methode zur Behandlung dieser Pathologie. Bezieht sich auf unkonventionelle Expositionsmethoden. Dank ihm wird der Einsatz von Medikamenten minimiert, während die positive Dynamik durch die Aktivierung unserer eigenen Kräfte zur Bekämpfung der Krankheit erreicht wird. Akupunktur hilft, Muskeln zu entspannen und Stoffwechselprozesse zu verbessern.

Das Prinzip der Methode

Osteoporose ist eine schwere Krankheit, die, wenn sie nicht kontrolliert wird, die Gesundheit des Patienten gefährdet. Nach der Diagnose verschreibt der Arzt unter Berücksichtigung der Anamnese und der Testergebnisse in Kombination mit anderen Therapiemethoden eine Akupunktur. Die Praxis zeigt, dass diese Technik den Zustand verbessern und die Heilungschancen erhöhen kann. Die Möglichkeiten der Akupunktur sind der Menschheit seit etwa zweitausend Jahren bekannt. Durch die Reizung bestimmter Körperstellen kommt es zu einer Reaktion der inneren Organe des Menschen.

Durch die richtige Position der Nadeln wird folgender Effekt erzielt:

  • Die Produktion eines natürlichen Anästhetikums (endogene Opiate) wird angeregt.
  • Durch die Serotoninsynthese verbessert sich die Stimmung.
  • Der Entzündungsprozess wird durch Cortisol unterdrückt.
  • Verbesserte Mikrozirkulation.
  • Normalisierung von Stoffwechselprozessen.
  • Verringerung der Schwellung und Wiederherstellung des natürlichen Flüssigkeitsausflusses aus dem Körper.
  • Beginn der Regeneration in der Wirbelsäule.
  • Verbesserung der Wirksamkeit von Drogen.
  • Verbesserter Muskeltonus und Unterstützung der Wirbelsäule.
  • Verlangsamung des Abbaus des Knochengewebes.
  • Erhöhte Beweglichkeit der Gliedmaßen und des Halses.
  • Normalisierung des Schlafs und völlige Entspannung im Prozess.

Akupunktur bei Osteochondrose der Halswirbelsäule ermöglicht hervorragende Ergebnisse. Fachleute auf diesem Gebiet verwenden ganze Atlanten des menschlichen Körpers, auf denen jedes lebenswichtige Organ seine eigene Projektion in Form eines Punktes in verschiedenen Körperteilen hat. Aufgrund der Auswirkungen auf sie können Sie Änderungen in ihrer Arbeit, Behandlung der Krankheit, Beseitigung von Blockaden und Blutstauung erreichen.

Die Hauptvorteile der Akupunktur

Akupunktur als orientalische Technik ist sehr beliebt. Dies resultiert aus der Tatsache, dass es über viele Jahre hinweg die hohe Effizienz bewiesen hat. Seine Hauptvorteile, die in der Regel in Bewertungen von Patienten festgestellt werden, sind:

  • Sie müssen keine starken Medikamente einnehmen, die allergische Reaktionen hervorrufen.
  • In kurzer Zeit gibt es signifikante Verbesserungen in Bezug auf Gesundheit und Gesundheit.
  • Es gibt keine Einschränkungen in Bezug auf Alter, Gewicht, Geschlecht oder andere Punkte.
  • Eine kleine Anzahl von Gegenanzeigen.
  • Durch die Verwendung dünner Nadeln werden ernsthafte Hautverletzungen oder Schäden an der oberen Schicht der Epidermis praktisch ausgeschlossen.
  • Der Einsatz in jedem Stadium der Krankheit ist möglich.
  • Dabei verspürt der Patient auch bei hoher Schmerzschwelle keine Schmerzen, es treten nur leichte Beschwerden auf.

Die Verwendung von Akupunktur bei Osteochondrose des Halses

Die Akupunktur bei Osteochondrose des Gebärmutterhalses ist Bestandteil der komplexen Therapie der Erkrankung. Dabei werden spezielle lange Nadeln aus Edelstahl verwendet. Sie injizieren in die Akupunkturpunkte im Bereich der Schulterblätter und zwischen ihnen, basierend auf dem Ort des Schmerzes und dem Grad des Fortschreitens der Pathologie. Die Länge und Dicke der Nadel sowie die Eindringtiefe (von 1 bis 8 cm) werden individuell gewählt. Es hängt alles vom Installationsort und den Eigenschaften des Körpers des Patienten ab.

Die Halswirbelsäule ist am beweglichsten in der Wirbelsäule, daher unterliegt sie dystrophischen Veränderungen und einem Einklemmen von Nervenenden. Die Entstehung einer Osteochondrose äußert sich in starken Muskelschmerzen und häufiger Migräne. Reflexzonenmassage im Bereich der Schulterblätter verbessert die Qualität der Übertragung von Nervenimpulsen, lindert Schmerzen und Muskelkrämpfe und verbessert die lokale Innervation.

Um die Leistung zu verbessern, wird Akupunktur normalerweise mit Massage, medizinischer Gymnastik und Medikamenten kombiniert. Mit Akupunktur können Sie in kurzer Zeit Nackensteifheit, Schmerzen und Stauungsprozesse loswerden.

Vorbereitung für die Sitzung

Die Akupunktur bei Nackenerkrankungen wird ausschließlich von einem Spezialisten durchgeführt. Das Ansprechen von Personen, die nicht über ausreichende Kenntnisse in diesem Bereich verfügen, kann zu tragischen Konsequenzen führen. Es ist notwendig, das Qualifikationsniveau, die Zertifikate und die Dokumente zu überprüfen, die das Qualifikationsniveau bestätigen. Wenn der Veranstaltungsort ausgewählt und die Sitzung geplant ist, muss der Patient angemessen darauf vorbereitet sein.

Es ist wichtig, die folgenden Regeln zu beachten:

  • Vor dem Eingriff sollte kein Training oder übermäßige körperliche Aktivität stattfinden.
  • Es ist unmöglich, unmittelbar nach der Injektion oder einer anderen medizinischen Manipulation zum Eingriff zu gehen.
  • Wenn Sie 3 Stunden vor Ihrem Besuch bei einem Spezialisten nichts essen, ist es besser, sich für eine morgendliche Sitzung anzumelden und nach einem leichten Frühstück zu erscheinen.
  • Bevor Sie ins Büro gehen, sollten Sie auf die Toilette gehen.
  • Für Frauen an kritischen Tagen bringt dieses Verfahren keine Vorteile.
  • Bevor Sie mit dem Eingriff beginnen, müssen Sie den Spezialisten über die verschriebenen Medikamente und andere physiotherapeutische Maßnahmen informieren.

Während der Zeit der Behandlung der Zervixakupunktur ist es notwendig, auf die Verwendung von alkoholischen Getränken, würzigen und würzigen Gerichten, fetthaltigen, vollständig zu verzichten. Das Menü anpassen ist notwendig, damit jeder ein positives Ergebnis erzielt. Die richtige Vorbereitung ist äußerst wichtig, bevor Sie mit dem Eingriff beginnen. Daher sollte ihr besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden.

Hinweise

Akupunktur wird nicht nur zur Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates im Nacken eingesetzt. Es wird empfohlen, sich dem Eingriff zu unterziehen, wenn Sie die Entwicklung einer Osteochondrose vermuten oder eines ihrer Stadien diagnostizieren. Ein ausgezeichneter Besuch bei einem Spezialisten wird auch in folgenden Fällen geben:

  • Akutes Schmerzsyndrom vor dem Hintergrund von Muskelkrämpfen oder Deformation des Knochengewebes.
  • Die Bildung von Protrusionen oder Hernien.
  • Zunehmende Schwellung durch Entzündung des Gewebes.
  • Eingeschränkte Beweglichkeit des Halses, Blockaden.
  • Wirbelarteriensyndrom, manifestiert durch Kopfschmerzen.

Was hilft bei Osteochondrose der Halswirbelsäule?

Die Akupunktur bei Osteochondrose der Halswirbelsäule ist eine der wirksamen Methoden zur Behandlung der Wirbelsäulenpathologie, die in erster Linie auf die Linderung des Schmerzsyndroms abzielt. Der Effekt macht sich bereits nach wenigen Eingriffen bemerkbar und hält lange an. Es wird empfohlen, mehrere Kurse mit einer Pause dazwischen zu belegen. Die Technik ist auch bei der Behandlung der Brust- und Lendenwirbelsäule wirksam.

Inhalt:

Akupunktur (Akupunktur oder Akupunktur) ist ein Trend in der traditionellen chinesischen Medizin, der im Mittelalter seinen Ursprung hat. Die Chinesen glauben, dass im menschlichen Körper eine besondere Lebensenergie durch die Meridiane fließt (12 gepaarte, 2 ungepaarte und 8 wundersame). Biologisch aktive Punkte (BVT) - dies ist eine Art Klappe, mit deren Hilfe der Körper überschüssige Energie abtransportiert. Wenn die BVT aus irgendeinem Grund verstopft ist, beginnt die Krankheit. Die Aufgabe des Akupunkteurs ist es, den Kreislauf der Lebensenergie wiederherzustellen.

Ist eine Nadelbehandlung hilfreich?

Die Akupunktur wird in den europäischen Ländern seit den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts aktiv zur Behandlung verschiedener Erkrankungen einschließlich der Wirbelsäule eingesetzt. Europäische Ärzte haben die heilige Bedeutung chinesischer Heiler für den Kreislauf des lebenswichtigen Energie-Qi im menschlichen Körper überdacht und die BAP mit inneren Organen verknüpft. Daran hat sich in der Bedeutung nicht viel geändert. Das Aussetzen an bestimmten Punkten hilft, mit Schmerzen umzugehen, das allgemeine Wohlbefinden des Patienten zu verbessern und auch einige Pathologien zu heilen.

Was ist nützliche Akupunktur? Akupunktur:

  • verbessert den Blut- und Lymphfluss;
  • stimuliert Regenerationsprozesse im Knorpelgewebe und in den Bandscheiben;
  • reduziert die Gewebeschwellung;
  • regt die Produktion von Endorphinen an;
  • lindert Krämpfe
  • normalisiert den Stoffwechsel;
  • stimuliert die Produktion von Cortisol - einem Hormon mit ausgeprägter entzündungshemmender Wirkung;
  • normalisiert Hormone;
  • Beruhigt, stellt den Schlaf wieder her.

Auf der Note Akupunktur wird von der amtlichen Medizin noch nicht anerkannt. Ärzte versuchen alle, die Existenz von Qi-Energie und Meridianen zu beweisen, aber sie finden diese wissenschaftliche Bestätigung und Erklärung nicht. Und wie immer wird alles Unbewiesene einer Nichtexistenz zugeschrieben, und der überraschende Effekt des Nadelgebrauchs wird dem Placebo-Effekt zugeschrieben.

Wann können und wann können Sie keine Nadeln setzen?

Indikationen zur Akupunktur:

  • Osteochondrose jeglicher Lokalisation;
  • Schmerzen im Bereich eines Teils der Wirbelsäule;
  • Schwindel, Sehvermögen in den Augen, Tinnitus;
  • Muskelkrampf im Nacken-Kragen-Bereich;
  • Taubheit in den oberen Gliedmaßen;
  • VSD und andere Symptome, die für fortgeschrittene Formen der Osteochondrose charakteristisch sind.

Trotz der scheinbaren Unschuld können Nadeln nicht alle und nicht immer eingesetzt werden. Akupunktur wird nicht durchgeführt, wenn der Patient:

  • Fieber;
  • Infektionskrankheit;
  • niedriges Körpergewicht (Erschöpfung);
  • hypertensive Krise;
  • Zustand nach einem Herzinfarkt;
  • diagnostizierte oder vermutete Onkologie;
  • entzündliche Prozesse in der Haut, einschließlich Pustelausschlag;
  • schlechte Blutgerinnung, psychische Störungen

In der Liste der absoluten Kontraindikationen das Vorhandensein einer Geschichte von gutartigen Tumoren. Setzen Sie schwangere Frauen, Kinder unter 3 Jahren und älter nach 70 Jahren sowie Personen, die mit Alkohol überwunden oder betrunken sind, keine Nadeln ein.

Auf der Note Akupunktur verbessert nicht nur den Blut- und Lymphfluss, sondern stimuliert auch die Zellteilung. Aus diesem Grund ist eine solche Behandlung für Patienten mit Neoplasmen verboten.

Nebenwirkungen

Akupunktur ist in der Regel gut verträglich. Die meisten Nebenwirkungen, die mit einem Mangel an Professionalität beim Arzt verbunden sind:

  • das Auftreten eines Hämatoms an der Einstichstelle der Nadel;
  • Schmerz zum Zeitpunkt der Punktion der Haut;
  • das Auftreten eines Abszesses kurz nach dem Einführen der Nadel (in wenigen Tagen aufgrund einer schlechten Sterilisation des Instruments).

Der Körper des Patienten kann unzureichend auf den Reiz reagieren (biologisch aktive Punkte sind die Nervenbündel, auf die ein erfahrener Akupunkteur fallen sollte):

  • Kurz nach Beginn des Eingriffs tritt Übelkeit auf, die manchmal in Erbrechen endet.
  • es gibt Schüttelfrost und Schwitzen;
  • Kopf drehen.

In solchen Situationen wird die Behandlung mit Nadeln gestoppt, der Patient wird zur zusätzlichen Diagnose überwiesen. Eine solche Reaktion des Organismus kann unter anderem durch eine zuvor unentdeckte Pathologie des Nervensystems hervorgerufen werden.

Auf der Note Akupunktur kann eine chronische Erkrankung in die akute Phase übersetzen. Es ist wichtig, den Arzt über ihre Pathologien zu warnen.

Wie ist der Ablauf?

Der Patient muss sich auf die Behandlung vorbereiten. Während der Woche vor der Akupunktur ist es verboten, aktiv Sport zu treiben, Injektionen zu verabreichen, Alkohol zu sich zu nehmen und Gerichte zu genießen, die reich an scharfen Gewürzen sind. Letzte Mahlzeit spätestens 2 - 3 Stunden vor dem Eingriff.

Die Behandlung der zervikalen Osteochondrose mit Nadeln erfolgt in Bauchlage. Der Kopf des Patienten wird in eine spezielle Öffnung gelegt, damit der Hals flach bleibt. Nadeln werden an biologisch aktiven Stellen platziert:

  • im Bereich der Halswirbelsäule;
  • Kragenbereich;
  • im Bereich der Schulterblätter.

Die Position und die Nadeln sind immer symmetrisch. Die Aufgabe des Arztes ist es, spastische Muskeln zu entspannen und den Energiestoffwechsel in den Meridianen zu normalisieren.

Die Akupunktur bei zervikaler Osteochondrose dauert durchschnittlich eine halbe Stunde. Die Nadeln sind tief genug eingesetzt - Eindringen in die Haut bis zu 2 cm. Einführung ist schnell, scharf.

Zur Behandlung der zervikalen Osteochondrose werden in der Regel dünne Nadeln aus Edelstahl verwendet. Interessanterweise kann sich die Topographie der Punkte an verschiedenen Akupunkturschulen unterscheiden. Es gibt auch Unterschiede im Neigungswinkel - 90 °, 30-50 °, 10-15 °.

Auf der Note Alle Nadeln werden in einem Winkel eingeführt. Während des Eingriffs ändert sich ihre Position, was darauf hinweist, dass sich die verspannten Muskeln entspannen (siehe Video unten).

Akupunktur - die Fähigkeit, Nackenschmerzen ohne starke Medikamente zu lindern. Das Verfahren ist fast schmerzlos. Je nach Einführrichtung der Nadeln (entlang des Meridians oder gegen den Meridian) wirkt es tonisierend bzw. sedierend. Vor einer solchen Behandlung ist eine umfassende Diagnose des Körpers erforderlich, um Erkrankungen auszuschließen, die eine Kontraindikation für die Akupunktur darstellen.

Diese KOSTENLOSEN Materialien könnten Sie auch interessieren:

  • Richtige Ernährung für die Gesundheit von Wirbelsäule und Gelenken: 10 wesentliche Nährstoffkomponenten für eine gesunde Wirbelsäule
  • Befürchten Sie Osteochondrose? Wir empfehlen Ihnen, sich mit diesen wirksamen Methoden zur medikamentenfreien Behandlung der Osteochondrose der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule vertraut zu machen.
  • Hören die durch Arthrose des Knie- oder Hüftgelenks verursachten Schmerzen auf? Das kostenlose Buch „Schritt-für-Schritt-Plan zur Wiederherstellung der Beweglichkeit von Knie- und Hüftgelenken bei Arthrose“ hilft Ihnen dabei, die Beschwerden zu Hause ohne Krankenhäuser und Medikamente zu bewältigen.
  • Kostenlose Bücher: "TOP-7 schädliche Übungen für Morgengymnastik, die Sie vermeiden sollten" und "7 große Fehler beim Fitnesstraining für Anfänger zu Hause und im Fitnessstudio" - Nach dem Lesen dieser Bücher lernen Sie, wie Sie Workouts für Anfänger aufbauen im Vergleich zu Workouts für Menschen, die sich schon lange mit Fitness beschäftigen.
  • Kostenlos einzigartiger Trainingskurs "Geheimnisse der Behandlung der lumbalen Osteochondrose" von einem zertifizierten Arzt Bewegungstherapie, hat ein einzigartiges System zur Wiederherstellung aller Wirbelsäulenabschnitte entwickelt, das bereits mehr als 2000 Kunden geholfen hat!
  • In diesem Video werden einfache Techniken zur Linderung akuter Schmerzen beim Einklemmen des Ischiasnervs gezeigt.

Akupunktur bei Osteochondrose

Akupunktur ist eine uralte chinesische Behandlungsmethode, die seit viertausend Jahren effektiv angewendet wird. Diese Methode unterscheidet sich von der üblichen medikamentösen Behandlung dadurch, dass sie nahezu keine Nebenwirkungen hervorruft. Ein anderer Name für die Methode ist Akupunktur. Das Verfahren wird zur Behandlung verschiedener Krankheiten, einschließlich Osteochondrose, angewendet.

Was ist Akupunktur?

Eine der chinesischen Behandlungsmethoden ist Su Jok. Akupunktur oder Akupunktur ist Teil dieser Methode. Aus dem Chinesischen übersetzt ist „Su“ die Hand und „Jock“ der Fuß. Wenn man über die Methode selbst spricht, beeinflusst sie die Körperteile und ihre Funktionen. Gemäß der Su Jok-Philosophie hat jeder Körperteil oder jeder Körperteil einer Person einen bestimmten Korrespondenzpunkt auf den Handflächen und Fußsohlen. Durch die Auswirkung auf diese Punkte können Sie verschiedene Krankheiten loswerden. Zum Beispiel wird die Hand als Projektion des gesamten menschlichen Körpers betrachtet. Die Innenseite der Handfläche ist die vordere Körperhälfte, die Außenseite ist die hintere Körperhälfte. Indem sie in besonderer Weise auf diese Punkte einwirken, indem sie die Neigung der Nadel oder die Methode der Inszenierung verwenden, aktivieren oder hemmen sie die Arbeit eines bestimmten Organs. Neben der Akupunktur umfasst die Su Jok-Methode auch die Akupressur von Hand und Fuß.

Der Vorteil dieser Methode ist es, das Wohlbefinden einer Person ohne Medikamente zu verbessern.

Eine andere, häufigere Methode der Akupunktur wird als körperliche Methode angesehen. Es besteht darin, Nadeln an aktiven Stellen des Körpers aufzustellen. Es gibt einen dritten Weg - die Aurikulotherapie, wenn die Nadeln an den Ohren sitzen. Alle diese Methoden wirken auf unterschiedliche Weise, aber mit ihrer Hilfe überwinden sie die Erkrankungen der Atemwege, des Herzens und des Verdauungssystems.

Verwenden Sie häufig Akupunktur für Osteochondrose und andere Erkrankungen des Bewegungsapparates. Eine solche Behandlung kann jedoch nur von Fachleuten durchgeführt werden.

Akupunktur beseitigt Blockaden der Energiekanäle und regt die Durchblutung an.

Es wird angenommen, dass bioaktive Punkte gepaarte Ketten bilden - Meridiane. Insgesamt zeichnen sie sich durch 12 Paare aus. Darüber hinaus gibt es zwei weitere merkwürdige Meridiane, die für das Gleichgewicht von Yin und Yang im Körper verantwortlich sind. Eine Störung dieses Gleichgewichts führt zu einer Erkrankung, die durch Akupunktur wiederhergestellt wird. Es gibt zwei Therapiemethoden:

  • Tonic (aufregend);
  • Beruhigungsmittel (Bremse).

Diese Methode der Reflexzonenmassage kann fast 500 Arten von Krankheiten heilen und wird sehr oft zur Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen eingesetzt.

Wirksamkeit der Behandlung

In der chinesischen Medizin wurde Akupunktur zur Behandlung aller Arten von Schmerzen eingesetzt. Akupunktur ist auch heute noch im modernen China ausnahmslos jedem verschrieben. Einige Wissenschaftler glauben jedoch, dass dies nichts anderes als ein Placebo ist. Forschung liefert widersprüchliche Ergebnisse. Aber alles, was die Auswirkung auf biologisch aktive Punkte betrifft, ist immer noch rätselhaft. Daher ist es zumindest unklug, die fast dreitausend Jahre alte Methode in Frage zu stellen. Was ist die Verwendung von Akupunktur bei Osteochondrose:

  • Entlastung des Entzündungsprozesses;
  • Schmerzlinderung;
  • Verbesserung der Durchblutung in den Halsgefäßen;
  • das Gehirn ist mit Sauerstoff angereichert;
  • der Stoffwechsel wird aktiviert;
  • Tinnitus und Schwindel verschwinden.

Der Zustand des Patienten normalisiert sich, die Vitalität wird wiederhergestellt, die Stimmung und Leistung werden deutlich verbessert. Und noch ein paar positive Ergebnisse:

  • Beseitigung von Ödemen;
  • Entspannungsgefühl nach dem Eingriff;
  • Hormonspiegel im Blut stabilisieren sich;
  • In den Zellen werden Wiederherstellungsprozesse aktiviert.

Zusätzlich zur Osteochondrose hilft die Akupunktur, Folgendes loszuwerden:

  • anhaltende Migräne;
  • Schlaflosigkeit;
  • Erkältungen;
  • Augenkrankheiten.

Die Wirkung des Verfahrens hängt jedoch vom Zustand des Patienten und dem Stadium der Erkrankung ab. Wenn die Krankheit läuft, ist natürlich Zeit erforderlich, um das Ergebnis zu erzielen.

Vorbereitung und Durchführung der Sitzung

Auf den ersten Blick scheint Akupunktur ein schmerzhafter und unangenehmer Eingriff zu sein. In der Tat nichts zu befürchten. Die Nadel ist sehr klein und dünn und wird oberflächlich in die Haut eingeführt. Zuerst kann man sich wie eine Mückeninjektion fühlen, und dann wird unter der Haut Taubheitsgefühl verspürt, es scheint, dass ein elektrischer Strom fließt. Darüber hinaus gibt es eine Welle von Hitze und Kitzeln. Wenn die Injektion leicht gerötet ist, tritt die Reaktion auf. Die Dauer der Sitzung - von einer Minute bis zu einer Stunde. Es wird empfohlen, 10 bis 15 Sitzungen zu absolvieren und nach einer kurzen Pause den Vorgang erneut zu wiederholen. So bereiten Sie sich auf die Akupunktur bei zervikaler Osteochondrose vor:

  • vor dem Eingriff ist es notwendig, auf die Toilette zu gehen;
  • Während der Sitzung muss sich der Patient so weit wie möglich entspannen.
  • Die Körperhaltung sollte so bequem und bequem wie möglich sein.

Was kann für eine Stunde vor dem Eingriff nicht getan werden:

  • nimm Essen;
  • Sport treiben;
  • Alkohol trinken;
  • Spritzen stechen.

Das Trinken von Alkohol wird während des gesamten Verfahrens nicht empfohlen. Sie sollten auch die Sauna verlassen. Nach einer Akupunktursitzung ist es besser, nicht zu fahren. Frauen während der Menstruation können keine Sitzung abhalten. Außerdem wird vor dem Eingriff eine gründliche Diagnose durchgeführt:

  • äußere Untersuchung: Pulsbestimmung, Abtasten des Abdomens, Untersuchung der Hände und der Zunge;
  • Computerdiagnose: Alle Organsysteme werden anhand des Vorhandenseins von Energie in ihnen bewertet.

Vor dem Eingriff wird auch eine Gouachemassage durchgeführt. Bei dieser Massage arbeiten sie nicht mit der Haut, sondern mit tieferen Muskelschichten. Und erst dann mit der Akupunktur fortfahren. Nadeln gibt es in verschiedenen Längen und Durchmessern. Und nur ein erfahrener Arzt weiß, wie tief und in welchem ​​Winkel sie in den Körper eingeführt werden müssen. Ein weiteres wichtiges Detail: Alle Nadeln sind steril und hermetisch verpackt. Nach dem ersten Gebrauch werden sie recycelt. Daher ist es unmöglich, während einer Akupunktursitzung eine Infektion zu erkennen.

Einflusspunkte und -methoden auf sie

Die Nadeln sind auf Punkten entlang der Meridiane angeordnet. Ihre Beeinflussung hilft bei der Heilung bestimmter Krankheiten. Im menschlichen Körper gibt es 12 Hauptmeridiane, die sich an etwa 700 Informationspunkten befinden. Mit dem beschädigten Meridian beginnt auch jede Krankheit. Osteochondrose kann an verschiedenen Stellen der Wirbelsäule lokalisiert werden. Dementsprechend unterscheiden sich auch Akupunkturpunkte untereinander:

  1. Zervikale Osteochondrose Nadeln werden in Punkte eingeführt, die sich entlang der Innenkante der Schulterblätter und im Bereich dazwischen befinden. Injektionstiefe - bis zu 2 Zentimeter, die Anzahl der Nadeln - 8 Stück.
  2. Thoraxosteochondrose. Nadeln werden in sieben Punkte der Brustregion eingeführt. Tiefe - bis zu 1,5 Zentimeter.
  3. Osteochondrose in der Lendenwirbelsäule wird im gleichen Bereich mit Akupunktur behandelt. Die Anzahl der Punkte - 5.

In Anbetracht der chinesischen Heiler werden Krankheiten auch in zwei Gruppen eingeteilt: Yin und Yang:

  • Symptome der Yin-Krankheit: Die Haut ist kalt, bei leichtem Druck treten Schmerzen auf.
  • Yang-Krankheit: Die Haut ist warm und heiß, die Schmerzen verursachen einen starken und tiefen Druck.

Die Yin-Krankheit erfordert eine tonisierende, stimulierende Akupunkturmethode. In diesem Fall wird die Nadel in 10 Millimeter eingeführt und nicht länger als 4 Minuten in dieser Position belassen. Diese Methode stimuliert und tonisiert den Bereich. Die Yang-Krankheit wird mit Beruhigung und Hemmung behandelt. Die Nadel wird an bestimmten Stellen von 8 Millimetern eingeführt und 30 Minuten lang in dieser Position belassen. Eine solche Sitzung lindert Schmerzen und lindert.

Akupunktur liefert nur in Kombination mit anderen Methoden ein gutes Ergebnis. Nach 5 Sitzungen beginnt der Patient das Ergebnis der Akupunktur zu spüren.

Vor- und Nachteile der Akupunktur

Ist Akupunktur bei Osteochondrose sinnvoll? Die Bewertungen der mit dieser Methode behandelten Patienten sind überwiegend positiv. Akupunktur ist aus einem bestimmten Grund beliebt.

Vorteile:

  • Ausgeschlossen sind Medikamente, die allergische Reaktionen oder andere Nebenwirkungen hervorrufen können.
  • Nach 2-5 Sitzungen verspürt der Patient eine deutliche Besserung.
  • Das Verfahren hat keine Altersgrenze;
  • Akupunktur hat fast keine Kontraindikationen;
  • Die Verwendung dünner Nadeln verhindert Hautschäden.
  • Teilnahme an Sitzungen auch während der Verschärfung der Osteochondrose;
  • Akupunkturschmerz ist ein Mythos.

Darüber hinaus wirkt sich die Methode der chinesischen Medizin positiv auf die Verbesserung des gesamten Organismus aus:

  • Immunität wird gestärkt;
  • die Stimmung verbessert sich;
  • es kommt zu einer Verjüngung des Körpers;
  • Falten verschwinden;
  • der Schlaf verbessert sich;
  • der Patient wird ausdauernder;
  • Schwindel und Kopfschmerzen werden beseitigt;
  • verbessert die motorische Aktivität.

Die Methode hat aber auch Nachteile:

  • Akupunktur beseitigt nicht die zugrunde liegende Ursache der Krankheit, Sitzungen zur Bekämpfung der Folgen;
  • Der Eingriff ist vorübergehend, bei chronischen Krankheiten treten die Schmerzen häufig nach einem Kurs wieder auf.

Um negative Konsequenzen zu vermeiden, sollten die Sitzungen von einem zertifizierten Spezialisten durchgeführt werden, der die Prinzipien der Neurologie versteht und Erfahrung in der Durchführung von Verfahren hat.

Gegenanzeigen

Wie jede therapeutische Methode ist Akupunktur bei bestimmten Krankheiten schädlich. Daher ist es ratsam, vor einer Sitzung einen Spezialisten zu konsultieren. In welchen Fällen ist es notwendig, die Akupunktur zu begrenzen:

  • Verletzung der Hirndurchblutung (Schlaganfall);
  • Lähmung der Gliedmaßen;
  • Hypertonie;
  • Epilepsie;
  • Hautkrankheiten;
  • Multiple Sklerose;
  • Parkinson-Krankheit;
  • onkologische Erkrankungen;
  • Muskeldystrophie-Syndrom;
  • Infektionskrankheiten;
  • Erschöpfung des Körpers;
  • Hyperthermie;
  • Herzkrankheit;
  • Nierenanomalien;
  • Probleme mit der Atmung und der Durchblutung;
  • Schmerzsyndrom ohne ersichtlichen Grund;
  • akute Tuberkulose;
  • Dystrophie und Magersucht;
  • Probleme mit der Blutgerinnung;
  • psychische Krankheit;
  • Vergiftung oder Erregung im Falle einer Sucht.

Es ist notwendig, Sitzungen für Schwangere und Personen im fortgeschrittenen Alter nach 75 Jahren abzulehnen. Kleinkinder unter 3 Jahren möchten ebenfalls nicht am Eingriff teilnehmen.

Nebenwirkungen

Die Akupunkturmethode gilt zwar als absolut sicher und zuverlässig, hat jedoch geringfügige Nebenwirkungen:

  • manchmal beschädigte Blutgefäße, die blaue Flecken auf der Haut verursachen;
  • Wenn der Eingriff nicht von einem Fachmann durchgeführt wird, besteht die Möglichkeit, dass aufgrund nicht steriler Nadeln schwere Infektionen auftreten.
  • die Hautpigmentierung nimmt zu;
  • durch einen starken Blutdruckabfall verliert der Patient das Bewusstsein;
  • in einigen Fällen hat der Patient einen Brechreflex;
  • Schmerzen beginnen sich an der Stelle der Nadeleinführung aufzubauen;
  • der Patient beginnt übermäßig zu schwitzen oder umgekehrt - fühlt sich sehr kalt an.

Wenn eines dieser Symptome auftritt, brechen Sie die Sitzung sofort ab. Natürlich ist bei einer richtigen Akupunktursitzung mit Osteochondrose das Risiko von Nebenwirkungen gering, aber diese Möglichkeit besteht.

Abschließend

Jedes Jahr wird die Akupunkturmethode verbessert. Experten haben die Beschwerden auf ein Minimum reduziert. Der Arzt erstellt eine individuelle Patientenkarte und passt den Therapieverlauf an. Innere Energiereserven werden aktiviert und die Osteochondrose geht zurück. Natürlich sollte man Akupunktur nicht zum Allheilmittel machen. Aber manchmal gibt es wirklich erstaunliche Ergebnisse.

Heutzutage werden solche Dienstleistungen von vielen Salons und Privatpersonen angeboten. Aber in unfähigen Händen kann sich eine Nadel in eine gefährliche und schädliche Waffe verwandeln. Deshalb ist es besser, den Profis zu vertrauen. Wissenschaftler konnten das Funktionsprinzip dieser Methode noch nicht erklären. Zwar gibt es Studien, die die Wirksamkeit der Akupunktur in Frage stellen. Einige Experten glauben, dass die gesamte Theorie der Akupunktur nur auf der psychologischen Wirkung beruht. Ihre Gegner behaupten jedoch, dass die Akupunktur funktioniert, und viele frühere Studien und Rückmeldungen von Patienten haben ihr offensichtliches und positives Ergebnis bei der Behandlung von Osteochondrose und anderen Pathologien gebracht.

Bewertungen

Veronika 46 Jahre alt, Moskau

Vor etwa einem Jahr hatte der Nacken starke Schmerzen. Ich ging zum Arzt, verschrieb ihm Medikamente, und nach einer Woche Behandlung riet mir der Arzt, einen Akupunkturspezialisten zu kontaktieren. Ich behandle die chinesische Medizin gut, ich habe mehr als einmal von der Wirksamkeit des Verfahrens gehört und mich ohne Zweifel für das Verfahren entschieden. Mir wurden 5 Sitzungen mit einem Intervall von 20 Minuten zugewiesen. Ich habe während des Eingriffs keine Schmerzen verspürt, bin aber mit dem Ergebnis der Behandlung zufrieden. Bisher gibt es keine Probleme mit der Gebärmutterhalsregion, obwohl bei mir die Diagnose "Gebärmutterhalsosteochondrose" gestellt wurde.

Andrei 55 Jahre alt, Jalta

Ich fühle mich gut mit Akupunktur. Zum ersten Mal fand der Eingriff 5 Jahre nach der Diagnose "Osteochondrose der Halswirbelsäule" statt. Ich bin zufrieden mit der Wirksamkeit der Methode, sie macht sich keine Sorgen über die Verschlimmerung der Krankheit, sie hat den Einsatz von Schmerzmitteln erheblich reduziert.

Varvara, 45, Murmansk

Nach 10 Akupunktursitzungen sind die Symptome einer zervikalen Osteochondrose sowie Exazerbationen praktisch unangenehm. Der Arzt riet mir, alle sechs Monate eine Akupunktur durchzuführen, was aber zum Glück nicht notwendig war. Nacken- und Wirbelsäulenschmerzen ließen nach, störten nur gelegentlich geringfügige Schmerzen.

Akupunktur bei Osteochondrose der Halswirbelsäule

Wirbelsäulenerkrankungen sind in den letzten Jahrzehnten schnell populär geworden. Neben der Massenverteilung verringert sich auch die Altersgrenze der Patienten, insbesondere der Halsosteochondrose. Es gibt viele Behandlungen. Eine von qualifizierten Neurologen empfohlene Methode ist Akupunktur oder Akupunktur.

Nadeln und Schmerzen

Die Tatsache, dass, wenn Sie einen Finger mit einer Nadel stechen, weh tun wird, wissen auch kleine Kinder. Aber chinesische Kinder und natürlich alle Erwachsenen kennen das Gegenteil - eine Nadel kann Schmerzen lindern. Dieses scheinbar paradoxe Wissen stammt aus der traditionellen chinesischen Medizin, in der Akupunktur seit langem mit den offiziellen therapeutischen Methoden gleichgesetzt wird, die von den meisten Patienten der Arzneimitteltherapie und anderen Arten davon bevorzugt werden.

Übrigens Die schmerzhafte Wirkung auf die schmerzhaften Herde bringt Erleichterung - die Chinesen bemerkten dies vor vielen Jahrhunderten. Und diese Beobachtung nutzten sie, um die Methode der Akupunktur zu entwickeln und zu verbessern, die darin besteht, bestimmte Punkte des menschlichen Körpers zu beeinflussen.

Im Körper eines Menschen gibt es Punkte, durch die die Qi-Energie fließt. Wenn sie richtig identifiziert und auf sie die Methode der Akupunktur angewendet werden, können Sie nicht nur den entsprechenden Körperteil betäuben, sondern auch eine Vielzahl von Störungen in ihrer Arbeit beseitigen.

"Qi" zirkuliert im ganzen Körper, aber es hat Reisekanäle, die als Meridiane bezeichnet werden. Normalerweise durchläuft es also jeden Körper und bestimmt seine ununterbrochene Arbeit. In Verletzung der Bewegung entwickelt sich die Krankheit. An bestimmten Stellen gelangen die Kanäle an die Hautoberfläche. Es gibt mehr als tausend solcher Punkte, die als biologisch aktiv bezeichnet werden. Durch den Akupunktureffekt auf bioaktive Punkte kann der normale Verlauf der Bewegung der "Qi" -Energie wiederhergestellt werden.

Übrigens Die Wirkung auf die Punkte kann eine spezielle minimierte Dicke mit Nadeln oder dünnen brennenden Wermutstangen sein, die die notwendigen Punkte kauterisieren.

Es kann nicht gesagt werden, dass die offizielle Medizin des Westens diese Methode bedingungslos und sofort anerkannte. Bis jetzt sind die Bewertungen in der medizinischen Umgebung über ihn gemischt, und es gibt viele heißeste Unterstützer und Gegner der Technik. Skeptiker stützen sich auf die Tatsache, dass die Existenz von "Qi" -Energie tatsächlich nicht bestätigt wird und die Methode daher umstritten ist. Die Akupunktur hat jedoch immer mehr Anhänger, insbesondere bei Patienten, die diese Wirbelsäulenerkrankung, insbesondere die Osteochondrose, behandelt haben, die am häufigsten die Halswirbel betrifft.

Nadeln und Wirbelsäule

Es gibt eine medizinische Meinung (ungeachtet der nicht nachgewiesenen Existenz von Lebensenergie und ihres Durchgangs durch Organe), dass der Einfluss von Nadeln zur Reizung der Ganglien verwendet wird. Ihre Stimulation beschleunigt Stoffwechselprozesse, verbessert die Durchblutung, was besonders für die Halswirbelzone wichtig ist, die den Körper mit dem Kopf verbindet.

Übrigens Zahlreiche Patienten bemerken eine Besserung fast unmittelbar nach der Einführung der Akupunktur oder am selben Tag, an dem der Eingriff durchgeführt wurde.

Es gibt auch eine wissenschaftliche medizinische Erklärung für die Wirksamkeit der Nadelexposition bei der Behandlung von Nackenschmerzen, da bei Osteochondrose die Schmerzen den Patienten die meisten Probleme bereiten.

  1. Nadeln stimulieren die Halswirbelsäule und erhöhen die Sekretion von endogenen Opiaten.
  2. Die analgetische Wirkung ist die Freisetzung von Serotonin.

Es ist wichtig! Es ist absolut möglich zu sagen, dass es unmöglich ist, Osteochondrose nur mit Nadeln zu heilen. Wenn Sie jedoch Medikamente einnehmen, zur Physiotherapie gehen, Übungen machen, das heißt eine komplexe Behandlung durchführen, wird die Akupunktur die Wirksamkeit anderer Verfahren erhöhen und dazu beitragen, den Zustand so schnell wie möglich zu normalisieren.

Hinweise für das Verfahren

Halsosteochondrose kann eine Indikation für die Behandlung mit Nadeln in verschiedenen Schweregraden sein. Die Methode wird sowohl im Anfangsstadium als auch bei akuten Schmerzen oder eingeschränkter Mobilität angewendet. Der unbestreitbare Vorteil einer Manipulation besteht darin, dass sie keine allergischen Reaktionen hervorrufen kann.

Wenn Osteochondrose nicht behandelt wird, dann schreiten degenerativ-dystrophische Prozesse im Gewebe voran, der Zustand der Bandscheiben verschlechtert sich signifikant, es können Protrusionen und Hernien auftreten. Und auch in diesem Stadium werden Akupunkturverfahren für Patienten empfohlen. Weitere Informationen zur Akupunktur bei Bandscheibenvorfällen finden Sie in diesem Artikel.

Akupunktur für medizinische Zwecke wird empfohlen:

  • während der ersten Manifestationen der Osteochondrose, um ihr Fortschreiten zu hemmen;
  • bei zunehmenden oder akuten Schmerzen, die durch degenerative Veränderungen in festen Geweben oder Muskelkrämpfen entstanden sind;
  • mit der Bildung von Protrusion oder Hernienwachstum;
  • während des Auftretens eines Ödems, das mit einer Gewebeentzündung verbunden ist;
  • während die mit Schmerzen verbundene Beweglichkeit des Halses verringert wird;
  • bei Vorhandensein eines vertebralen Arteriensyndroms, das sich durch Kopfschmerzen manifestiert.

Tisch Wirkung und Wirkung der Akupunktur.

Liste der Gegenanzeigen

Trotz des Fehlens allergischer Reaktionen und der Unbedenklichkeit der Methode gibt es einige Kontraindikationen für Akupunktur.

  1. Das Verfahren wird nicht für schwangere Frauen durchgeführt, da der Mechanismus des Verfahrens noch nicht wissenschaftlich festgelegt ist und eine Frühgeburt hervorrufen oder den Körper des Kindes beeinträchtigen kann.
  2. Es ist unmöglich, während einer Infektionskrankheit eine Akupunktur für eine Person durchzuführen, da jede Verletzung der Haut eine zusätzliche Chance für eine Verschlimmerung der Infektion und eine Erweiterung des Infektionsbereichs bietet.
  3. Akupunktursitzungen werden für Patienten mit Onkologie nicht dringend empfohlen, da sie das Wachstum von Zellen beschleunigen können, sowohl von gesunden als auch von Tumorgeweben.
  4. Für Kinder unter drei Jahren finden keine Sitzungen statt.
  5. Auch nicht empfohlene Wirkungen von Nadeln auf den Körper älterer Menschen über 75 Jahre.
  6. Verletzen Sie die Haut des Patienten nicht, wenn Hauterkrankungen vorliegen.
  7. Die Nadelexposition wird bei psychischen Störungen nicht empfohlen.
  8. Aufgrund der Anregung des Blutflusses ist die Akupunktur bei Gefäß- und Blutkrankheiten verboten.
  9. Der Eingriff wird nicht durchgeführt, wenn der Patient erschöpft ist.

Mögliche Nebenwirkungen

Wie bei allen Auswirkungen auf den Körper gibt es Nebenwirkungen. Jeder Mensch ist individuell und jeder Organismus nimmt die Wirkung von Nadeln unterschiedlich wahr. Unter den möglichen unerwünschten und negativen Wirkungen sind die folgenden.

  1. Schmerzhaftes Einführen von Nadeln und anhaltende Schmerzempfindungen während des Eingriffs.
  2. Die Bildung von Hämatomen, subkutane lokale Blutungen an der Injektionsstelle.
  3. Infektion von Geweben mit Non-Compliance-Sterilität.

Es gibt eine Reihe von Anzeichen und Symptomen, die dazu führen können, dass der Vorgang abgebrochen wird.

  1. Begann Schwindel.
  2. Das Auftreten des Erbrechenstresses.
  3. Wenn der Schmerz an der Stelle der Nadel stark ist.
  4. Wenn die Nadel verbogen oder gebrochen ist.

Es ist wichtig! Nach einer Akupunktur können leichte Schmerzen, Taubheitsgefühle und ein schwaches Kribbeln der Insertionsstelle auftreten, die Beschwerden sollten jedoch nicht schwerwiegend sein.

Vorbereitung und Durchführung

Vor der Durchführung der Manipulation der notwendigen Vorbereitungsstufe.

  1. Während der Zubereitung können Sie keine Medikamente intramuskulär einnehmen (gilt auch für Betäubungsmittel).
  2. Essen Sie kein scharfes Essen und trinken Sie keinen Alkohol.
  3. Es ist nicht notwendig, direkt vor der Sitzung zu schlucken und lange zu hungern.
  4. Nicht vor dem Eingriff des Sports empfohlen.
  5. Während der Menstruation ist es besser, den Eingriff nicht durchzuführen.
  6. Wenn möglich, entleeren Sie die Blase.

Der Arzt spricht mit dem Patienten, bevor er beginnt, ob es Gegenanzeigen gibt, um mögliche Nebenwirkungen zu minimieren.

Es ist wichtig! Instrumente (Nadeln) werden nur steril verwendet. Die Hautoberfläche wird mit einem Antiseptikum behandelt.

Der Patient ist so entspannt wie möglich, befindet sich in einer bequemen Haltung, ist nicht aufgeregt und atmet gemessen. Nach all diesen Vorbereitungen kann der Vorgang beginnen.

Akupunktur-Prozess

Es gibt ein Standardschema für das Verhalten, das der Arzt immer einhält, nachdem er den Patienten zuvor mit dem Verhalten vertraut gemacht hat. Kleine Schmerzen sind nur in dem Moment spürbar, in dem die Nadel eingeführt wird. Wenn sie im Körper ist, sollte es keine Schmerzen geben.

Es ist wichtig! Wenn das Schmerzsyndrom nicht verschwindet, sondern wächst, während sich die Nadel im Körper befindet, sollte sie sofort entfernt und an eine andere Stelle verlagert werden, da dieser Nerv höchstwahrscheinlich verletzt ist.

Traditionell verwendet man etwa zwanzig Nadeln unterschiedlicher Länge und Dicke. Von Sitzung zu Sitzung sind Änderungen in ihrer Menge in der Richtung des Erhöhens oder Verringerns möglich.

Die minimale Sitzungszeit beträgt 30 Minuten. Maximum - eine Stunde. Während des Eingriffs können Sie leise entspannende Musik hören oder im Halbschlaf liegen. Es wird nicht empfohlen, Zeichen zu lesen oder zu betrachten.

Der Kurs kann bis zu 15 Verfahren umfassen. Es ist wichtig, dass alle vom Arzt verordneten Manipulationen vollständig ausgeführt werden. Das Intervall beträgt bis zu zwei Tage (zulässig jeden zweiten Tag).

Im ersten Kurs nach den Eingriffen müssen mindestens 2,5 Monate vergangen sein, bevor die nächsten Sitzungsreihen angesetzt werden. Im ersten Behandlungsjahr werden nicht mehr als vier Kurse vergeben. In den folgenden Jahren können Sie zur Aufrechterhaltung der Wirkung alle sechs Monate eine Akupunktur durchführen.

Rat Unmittelbar nach Erhalt der Behandlung sollten Sie kein Auto fahren. Auch während des gesamten Kurses sind Alkohol und Sauna verboten.

Nachdem die Haut mit Alkohol behandelt wurde, führt der Arzt ultradünne, wegwerfbare oder neue Nadeln aus verschiedenen Metallen ein, bei denen es sich meist um Gold, Silber, deren Legierung oder Edelstahl handelt. Unmittelbar nach der Einführung ist der Effekt spürbar, als ob die Haut platzt oder ein leichter Schmerz.

Die Wirkung der Nadel kann zweifach sein: stimulierend oder entspannend. Während der Stimulation in der Zone der direkten Spannung und der Schmerzen zur Linderung des lokalen Syndroms taucht die Nadel in einen Punkt ein, der als lokal bezeichnet wird. Wenn die Nadel zu einem Punkt kommt, das Schmerzsyndrom jedoch von einem anderen Punkt aus gelindert werden soll, ist dieser Punkt ein Auslöser.

Wenn die Erregung erreicht ist, taucht die Nadel einen Zentimeter ein und bleibt fünf Minuten in der Tauchzone. Zur Entspannung erfolgt das Einführen tiefer, bis zu 1,8 cm, und die Zeit, in der sich die Nadel im Körper befinden kann, kann bis zu einer halben Stunde betragen. In fast allen Fällen der Heilung von zervikaler Osteochondrose wird in einer Sitzung eine Kombination von zwei Methoden angewendet.

Video - Akupunktur

Übrigens Wenn es notwendig ist, die Wirkung der Manipulation zu erhöhen, können die Nadeln mechanisch gescrollt werden, oder elektrischer Strom kann sie beeinflussen.

Von Sitzung zu Sitzung liegt nicht nur die Anzahl der Nadeln, die Eintauchtiefe und der Neigungswinkel, sondern auch die Injektionspunkte im Ermessen des Arztes, der das Verhalten des Patienten während der Manipulation beobachtet. Nach dem Ende der Sitzung müssen Sie einige Zeit verbringen, ohne sich zu bewegen. Zumal sich der Patient in dieser Zeit meist entspannt fühlt. Dann kommt eine Welle der Kraft und Sie können sich auf die täglichen Aktivitäten einlassen.

Weder der erste noch der zweite Kurs sollten ohne ärztlichen Rat und Beweise durchgeführt werden. Versuchen Sie auch nicht, die Anzahl der von Ihrem Arzt empfohlenen Sitzungen zu erhöhen. Sitzungen können in keinem Fall eigenständig durchgeführt werden. Sie werden in speziell ausgestatteten Kliniken oder Schränken aufbewahrt und von einem qualifizierten Akupunkturreflexologen verwaltet.

Akupunktur zur Behandlung der zervikalen Osteochondrose

In letzter Zeit werden Erkrankungen der Wirbelsäule immer beliebter, wodurch die untere Altersgrenze ihres Auftretens allmählich gesenkt wird. Dies gilt auch für Osteochondrose. Am häufigsten ist es in den oberen Teilen der Wirbelsäule lokalisiert. Akupunktur für Osteochondrose der Halswirbelsäule, die oft von qualifizierten Neurologen aus Russland und der ganzen Welt empfohlen wird, ist eine wirksame Behandlung für diese Krankheit.

Indikationen für Akupunktur

Indikationen für die Durchführung des Akupunkturverfahrens sind zervikale Osteochondrosen unterschiedlichen Schweregrades. Diese Methode wird im Anfangsstadium der Entwicklung der Krankheit angewendet, mit akuten Schmerzen sowie geringer Mobilität. Seine Wirksamkeit beruht auf der Tatsache, dass diese Manipulation keine allergischen Reaktionen hervorruft und sich auch ziemlich schnell auf die Verringerung der Krankheitsentwicklung auswirkt. Die positiven Punkte bei der Anwendung von Akupunktur sind:

  • Vollständige Linderung oder Verschwinden der Schmerzen.
  • Aktivierung der Regenerationsprozesse des Knorpelgewebes.
  • Entfernung von Muskelkrämpfen, die von zervikaler Osteochondrose betroffen sind. Sie können auch andere Möglichkeiten zur Linderung von Krämpfen der Nackenmuskulatur nachlesen.
  • Entfernung von Schwellungen bei Nerven in unmittelbarer Nähe der Wirbelsäule.
  • Schlafqualität verbessern.
  • Stabilisierung der Hormonkonzentrationen im Blut.

Trotz der Tatsache, dass es so viele positive Aspekte des Akupunkturverfahrens gibt, sollten Sie auch auf eine Reihe von Kontraindikationen achten.

Kontraindikationen für das Akupunkturverfahren

Da es keine universelle Behandlung für zervikale Osteochondrose gibt, ist es immer notwendig, auf deren Anwendung zu achten. Akupunktur bei Osteochondrose kann den allgemeinen Gesundheitszustand des Menschen beeinträchtigen und manchmal sogar die Krankheit verschlimmern, gegen die sie angewendet wird. Diese Methode ist durch die folgende Liste von Gegenanzeigen gekennzeichnet:

  1. Schwangerschaft
  2. Die aktive Phase von Infektionskrankheiten.
  3. Tumorerkrankungen.
  4. Alter
  5. Erkrankungen der Haut.
  6. Psychische Störungen
  7. Erkrankungen des Blutes und der Blutgefäße.

Beim Tragen eines Fötus ist das Risiko von Komplikationen bei der Akupunktur recht groß. Dies hängt mit der Erfüllung der doppelten Arbeit der Frau zusammen, um die Funktionalität ihres Körpers und des Körpers des Kindes zu gewährleisten. Ein kleiner Fehler des Arztes kann sogar vorzeitige Wehen hervorrufen.

Sehr oft treten Infektionskrankheiten sehr unbemerkt auf oder sind in Remission. Das heißt aber nicht, dass sie nicht im menschlichen Körper sind. Es ist die Akupunktur, die den Übergang in das akute Stadium auslösen kann. Daher ist es in solchen Situationen nicht erforderlich, dieses Verfahren auf eine kranke Person anzuwenden.

Kontraindikationen für die Durchführung von Eingriffen mit Hautpiercingnadeln sind Tumoren verschiedener Genese. Dies gilt sowohl für gutartige als auch für bösartige Tumoren. Dies liegt an der Tatsache, dass diese Behandlungsmethode eine schnelle Teilung ihrer Zellen hervorrufen kann.

Zu den Altersbeschränkungen der Anwendung von Akupunkturverfahren gehört ein Rahmen innerhalb von bis zu drei und nach fünfundsiebzig Jahren.

Akupunktur Nebenwirkungen

Akupunktur bei Osteochondrose der Halswirbelsäule ist eine ziemlich sichere Behandlungsmethode. Da jedoch alle menschlichen Organismen individuell sind und sich geringfügig voneinander unterscheiden, kommt es gelegentlich zu einer uncharakteristischen Reaktion aufgrund der Wirkung auf die Nervenfasern. Meistens geschieht dies aufgrund der geringen Qualifikation des Reflexologen. Folgende Nebenwirkungen der Akupunktur können unterschieden werden:

  • Schmerzempfindungen beim Einführen von Nadeln in den Körper.
  • Subkutane Blutergüsse nach Manipulationen.
  • Infektion des umgebenden Gewebes aufgrund mangelnder Sterilität.

Das Verfahren sollte vorzeitig abgebrochen werden:

  1. Wenn Schwindel auftritt.
  2. Mit dem Auftreten von Übelkeit und Würgen.
  3. Mit der Manifestation von vermehrtem Schwitzen und Schüttelfrost.

Die Vorbereitungsphase des Akupunkturverfahrens

Vor dem Eingriff müssen keine Medikamente intramuskulär injiziert werden. Trinken Sie auch keine alkoholischen Getränke und scharfen Produkte. Unmittelbar nach einer nahrhaften Mahlzeit wird nicht empfohlen, eine Akupunktursitzung durchzuführen, die auch für längeres Fasten gilt.

Vor der Akupunktur muss der Arzt ein Gespräch mit dem Patienten führen, in dem alle Details des Eingriffs besprochen werden sollten. Der Fachmann muss auch herausfinden, ob es keine Gegenanzeigen für die Durchführung von Manipulationen gibt.

Ein Akupunkteur sollte immer nur neue und sterile medizinische Instrumente verwenden. Zunächst geht es um Nadeln. Die Hautoberfläche, die in Zukunft geschädigt wird, muss mit medizinischem Alkohol behandelt werden.

Der Patient sollte sich so weit wie möglich entspannen und eine bequeme Position auf dem Bauch einnehmen. Sie sollten sich keine Sorgen machen, ebenso ungleiches Atmen. Erst wenn der Patient vollständig auf den Eingriff vorbereitet ist, kann er gestartet werden.

Therapieprozess

Das Verfahren zur Herbeiführung der Krankheit unter Verwendung von Akupunktur sollte ein klares Schema sein, das vom Arzt befolgt werden muss. Der Patient sollte darauf vorbereitet sein und verstehen, wie der Eingriff ablaufen wird. Normalerweise passiert das so:

  • Kleine schmerzhafte Empfindungen sind nur zu spüren, wenn eine Nadel durch die Haut gestochen wird. Danach sollten keine Schmerzen mehr auftreten.
  • Wenn das Schmerzsyndrom auch nach dem Einführen der Nadel anhält, bedeutet dies, dass der Spezialist den Nerv berührt hat und die Nadel an eine andere Position gebracht werden sollte.
  • Der Arzt wird immer nicht mehr als 20 verschiedene Nadeln verwenden, deren Anzahl von Verfahren zu Verfahren variieren kann.
  • Eine Akupunktursitzung dauert 20 bis 60 Minuten.
  • Während der gesamten Sitzung sollte entspannt und ruhig sein.
  • Lesen während des Verfahrens wird nicht empfohlen, aber Sie können ruhig Musik hören oder einschlafen.
  • Es ist am besten, das begonnene Verfahren immer zum Ende zu bringen, ohne von seinem Ziel abzuweichen.
  • Sie sollten immer auf die Empfehlungen des Meisters hören, da eigenständige Handlungen den Gesundheitszustand erheblich beeinträchtigen können.

Nach dem Eingriff brauchen Sie immer etwas Zeit, um sich auszuruhen und nicht zu bewegen. Meist führt die Akupunktur bei zervikaler Osteochondrose dazu, dass der Patient eine Entspannung und einen Kraftanstieg verspürt, den er aufgrund der Erkrankung lange nicht mehr erlebt hatte.

Die zervikale Osteochondrose tritt nicht gleichzeitig auf, sondern entwickelt sich über einen bestimmten Zeitraum. Vor dem Auftreten schwerwiegender klinischer Symptome sollte alles getan werden, um den Prozess der Verlangsamung und Beseitigung zu implementieren. Akupunktur hilft sehr bei Osteochondrose der Halswirbelsäule.

Alles über Akupunktur bei Osteochondrose der Halswirbelsäule

Akupunktur ist eine wichtige Methode zur komplexen Behandlung der Osteochondrose. Obwohl dies keine traditionelle Methode ist, hilft es dem Patienten, die Menge an Medikamenten für die Behandlung zu reduzieren, und hat keine toxische Wirkung auf Leber und Nieren. Injektionen mit Nadeln am Körper wirken auf aktive Punkte und tragen zur Stimulation der betroffenen Körperregionen bei.

Während des Eingriffs produziert der Körper Hormone, die die Abwehrkräfte des Körpers stärken und den Stoffwechsel verbessern.

Es hilft, Krämpfe zu lindern, Muskeln zu entspannen und den Entzündungsprozess zu stoppen.

Wie ist der Ablauf?

Diese Methode ist von der Weltgesundheitsorganisation anerkannt. In Asien wird Akupunktur neben der konventionellen Schulmedizin zur Behandlung von Krankheiten eingesetzt.

Irina Martynova Sie absolvierte die Voronezh State Medical University. N.N. Burdenko Klinischer Praktikant und Neurologe des Poliklinik-Krankenhauses in Moskau, eine Frage stellen >>

Wenn Sie Akupunktur machen, steigt die Wirksamkeit und Geschwindigkeit der Behandlung um ein Vielfaches.

Die Stimulation der biologisch aktiven Punkte erfolgt mit Nadeln unterschiedlicher Größe und Durchmesser. Sie sind für einen bestimmten Zeitraum unter der Haut einer Person eingebettet.

Der Wirkungsmechanismus wird von Ärzten und Wissenschaftlern nicht genau untersucht, wirkt sich jedoch sehr effektiv auf den Körper aus.

Es kann auf alle Systeme und Organe einwirken.

Ärzte sind vorsichtig mit gängigen Methoden, aber sie erkennen diese Methode als ziemlich sicher für die Behandlung vieler Krankheiten an.

Häufig wird diese Methode verwendet, wenn herkömmliche Verfahren unwirksam sind.

Akupunktur wird erfolgreich bei neurologischen Erkrankungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates eingesetzt. Das Aussetzen an die Nadeln lindert Müdigkeit und hilft, die Sucht zu beenden.

Anerkannte Wirksamkeit bei urologischen und gynäkologischen Erkrankungen, bei Augenkrankheiten und Nierenerkrankungen. Akupunktur wird zur Behandlung chronischer Verletzungen und Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts eingesetzt.

Nützliche Wirkungen von Nadeln und Diabetes, endokrinen Erkrankungen, Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße.

Welchen Effekt hat es?

Biologische Punkte sind mit einem Organ- oder Körpersystem verbunden. Durch die Exposition ist es möglich, die Arbeit des betroffenen Bereichs praktisch ohne Verletzung der Haut und des Gewebes zu verbessern. Der Spezialist drückt die Haut sanft auseinander und setzt die Nadeln für eine Weile ein. Solche Manipulationen verursachen keine Schmerzen und der Aufprall hält lange an.

Während der Sitzung werden am Expositionsort körpereigene Opiate gebildet, die beruhigend auf den Körper wirken und Schmerzen lindern.

Bei der Manipulation der Nadeln des Patienten werden Glukokortikoide freigesetzt, die Entzündungen stoppen und Schmerzen beseitigen.

Nach den Sitzungen erhöht sich die Durchblutung in den betroffenen Bereichen, die Regeneration im Gewebe verbessert sich. Es kommt zur Entspannung der krampfhaften Muskeln und die Schwellungen werden beseitigt.

Die Methode verursacht keine Allergien und hat keine toxische Wirkung auf die Leber.

Vor- und Nachteile

Vorteile der Verfahren:

  • Verwenden Sie keine Chemikalien.
  • Schnelles Ergebnis.
  • Es gibt keine Altersgrenze für den Patienten.
  • Fast keine Nebenwirkungen und Kontraindikationen.
  • Das Verfahren ist weniger traumatisch.
  • Kann bei Exazerbationen angewendet werden.
  • Keine Schmerzen bei Einstichen der Haut mit Nadeln.

Nachteile des Verfahrens:

  • Akupunktur beseitigt nicht die Krankheitsursachen, sondern kämpft nur mit dem Effekt der Erkrankung.
  • Die Wirkung des Verfahrens ist vorübergehend.
  • Die Behandlung mit Nadeln ist nicht die billigste Option.
  • Es besteht die Möglichkeit einer Infektion mit einer nicht sterilen Nadel.

Prinzipien der Akupunktur

Die Prinzipien der Methodik waren schon immer an Ärzten und Wissenschaftlern interessiert. Bisher sind sie jedoch nicht zu einem gemeinsamen Standpunkt gelangt, der sich auf den Körper auswirkt. Es gibt verschiedene Theorien über die Auswirkung der Methode auf den Körper:

  1. Theorie der Gewebetherapie. Die Essenz der Theorie: Es gibt Substanzen, die beim Gewebetrauma entstehen.
  2. Theorie der Normalisierung des kapillaren Blutflusses. Essenz: Das Einführen von Nadeln verbessert den Blutfluss und die Genesung des Patienten erfolgt.
  3. Theorie der Histaminausrichtung. Essenz: Nervenimpulse von geschädigten Geweben stellen den Histidinspiegel wieder her und beeinflussen den Stoffwechsel und die Verbesserung der Durchblutung im betroffenen Bereich.
  4. Theorie der elektrischen Energie. Die Quintessenz: Wenn eine Nadel manipuliert wird, entsteht ein Strom, der eine heilende Wirkung hat. Es ist der Strom, der auf die aktiven Punkte wirkt.
  5. Thermoelektrische Theorie. Essenz: Die Nadel tritt nach der Injektion in das Elektrolytmedium ein, das Energiepotential wird gebildet. Es gibt zwei Phasen: eine ist für die Hemmung verantwortlich, die zweite für die Erregung.
  6. Bioelektrische Theorie. Fazit: Akupunktureffekte haben den gleichen Effekt wie Hypnose. Das Gehirn nimmt die durchgeführten Manipulationen als Hinweis darauf wahr, dass es keine Schmerzen gibt.

Jede dieser Theorien hat viele Anhänger oder Gegner, aber bisher ist es nicht möglich, die Richtigkeit der einzigen Version der Auswirkungen der Akupunktur auf den Körper zu beweisen.

Hinweise

  • Chondrose und Osteochondrose in jeder Entwicklungsphase.
  • Schmerz
  • Stagnation im Gewebe.
  • Entzündungen
  • Krampfhaftes Muskelgewebe.
  • Bewegungseinschränkungen im betroffenen Teil.
  • Kompression der Arterien.
  • Vorsprung.
  • Hernie
  • Zerstörung von Bandscheiben und Knorpelgewebe.

Es wird zur Behandlung von neurologischen Erkrankungen, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts usw. angewendet.

Gegenanzeigen

Es gibt fast keine Kontraindikationen für das Verfahren. Aber es gibt Gruppen von Menschen, die diese Therapie mit Vorsicht brauchen. Dies sind Kinder unter 3 Jahren, ältere Patienten über 75 Jahre.

Es wird nicht empfohlen, Frauen während der Schwangerschaft und während der Schwangerschaft Nadeln zuzuführen.

Die Methode ist in der Onkologie, bei Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße verboten.

Sie sollten es nicht zur Behandlung von Hauterkrankungen, Infektionen in der akuten Phase, psychischen Störungen oder wenn der Körper zu erschöpft ist.

Nebenwirkungen

Grundsätzlich tritt die Akupunkturbehandlung ohne Nebenwirkungen auf, manchmal können jedoch auch Nebenwirkungen auftreten. Patienten klagen häufig über einen Druckabfall, der sich vor den Augen verdunkelt.

An der Injektionsstelle können Blutungen und kleine Hämatome auftreten.

Manchmal ist einer Person schwindelig.

Aber mit der Professionalität eines Spezialisten verschwinden alle Nebenwirkungen schnell.

Wenn es weh tut, wenn die Nadeln an den aktiven Punkten platziert werden, ist dies höchstwahrscheinlich ein falscher Treffer.

Vorbereitung für die Sitzung

Das Verfahren erfordert keine spezielle Ausbildung. Sie können keine Sitzungen durchführen, nachdem der Patient gegessen hat, oder dies auf nüchternen Magen tun. Führen Sie keine Manipulationen mit Nadeln durch, wenn der Patient nur turnt oder sich körperlich anstrengt. Es wird nicht empfohlen, unmittelbar nach der Injektion in eine Vene eine Reflexzonenmassage durchzuführen.

Die Entlastung der Blase vor der Sitzung wird empfohlen.

Verfahren

Beschreibung

Für die Sitzung werden Gold-, Silber- oder Stahlnadeln verwendet. Sie sind wegwerfbar. So sinkt die Wahrscheinlichkeit einer Infektion mit Infektionen oder der Einschleppung von Mikroben.

Die Haut wird mit einer antiseptischen Lösung oder Alkohol behandelt.

Die Nadel wird in einer vorbestimmten Tiefe eingeführt und verbleibt. Die Verabreichungstiefe variiert je nach Expositionsmethode (Entspannung oder Erregung).

Um eine Erregung zu erzeugen, wird die Nadel 1 mm eingeführt und dauert nicht länger als 4–5 Minuten. Zum Entspannen wird die Nadel tiefer eingeführt (ca. 1, 8 cm), sie kann bis zu einer halben Stunde gehalten werden.

Oft wechseln sich diese beiden Techniken in einer Sitzung ab. Der Patient muss nur eine bequeme Position einnehmen, in der er sich wohl fühlt.

Bei Bedarf wird ein Strom durch die Nadeln geleitet, sie werden gedreht, gekippt und andere Manipulationen werden ausgeführt.

Nach Abschluss des Eingriffs braucht der Patient Ruhe und Entspannung.

Er sollte sich nicht ans Steuer setzen.

Verhaltensregeln

  • Akupunktur wird nicht während der Strahlentherapie und im Verlauf der Strahlentherapie durchgeführt.
  • Sie können es nicht mit dem Medikament machen.
  • Vom Zeitpunkt der Mahlzeit bis zum Eingriff muss die Zeitspanne mindestens 30 Minuten betragen.
  • Nadeln sind nicht sterilisiert, nur Einwegnadeln sind erlaubt.
  • Vor der Sitzung wird nicht empfohlen, im Fitnessstudio zu trainieren, die Sauna zu besuchen und ein heißes Bad zu nehmen.
  • Der Eingriff erfolgt in einem warmen Raum.
  • Es ist wichtig, dass der Spezialist über ein Zertifikat verfügt, mit dem er Reflexzonenmassage praktizieren kann.

Was fühlt der Patient während der Sitzung?

Es ist zu beachten, dass die Nadeln sehr dünn sind, in einigen Fällen jedoch Blutungen und Hämatome auftreten können. Bei der Behandlung eines Profis sollte es nicht zu starken Beschwerden kommen. Juckreiz ist durch Kribbeln möglich, es entsteht Wärme an der Einstichstelle der Nadel.

Dieser Ort kann taub werden, ein Gewicht entsteht darin. Der Patient hat Tinnitus und ist möglicherweise leicht übel. Aber keine Angst - nur eine Auswirkung auf das vegetative System.

Für einige Sekunden oder Minuten können Schmerzen an der Injektionsstelle auftreten, die jedoch bald verschwinden.

Aufprallpunkte

Bei zervikaler Osteochondrose sollten die Punkte in Abhängigkeit von der Lokalisation des Entzündungsprozesses gewählt werden.

Wenn der Hals beschädigt ist, werden die Nadeln an der Innenseite der Schulterblätter und um diese herum platziert.

Die Wirkungspunkte der Akupunktur sind im Diagramm dargestellt:

Die Nadeln werden auf acht Nadeln gesetzt, ihre Einführung sollte in einer Tiefe von nicht mehr als 20 mm erfolgen.

Point-Impact-Methoden

Klassische Akupunktur

Klassische Akupunktur umfasst zwei Methoden:

  • Bremse. Beruhigungsmittel, lindert Entzündungen. Die Nadel wird für eine lange Zeit, beispielsweise für eine halbe Stunde, platziert.
  • Aufregend Die Nadeln werden für kurze Zeit platziert. Der Eingriff stimuliert, tonisiert den Patienten. Der Prozess verwendet viele Punkte gleichzeitig.

Oberflächliche Akupunktur

Der Vorgang erfolgt mit einer Strahlnadel oder einem Hammer mit mehreren Stacheln und Nadeln. Der Spezialist macht 60 bis 120 Schläge pro Minute.

Ziel: Erzielung einer Reizung von biologisch aktiven Stellen.

Mikroakupunktur

Bei dieser Methode werden die Nadeln mehrere Stunden oder Tage lang eingesetzt. Auswirkungen: Mikronadel. Sie werden mit einer Pinzette injiziert, die mit Klebeband oder Biokleber befestigt ist.

Moxibustion

Oft nicht nur zur Behandlung, sondern auch zur Vorbeugung von Osteochondrose eingesetzt. Früher wurden Zigarren aus Wermut verwendet, jetzt wird der Effekt durch Infrarotstrahlen erzeugt.

Pharmacopencture

Basierend auf der Einführung von Medikamenten unter die Haut, zum Beispiel durch Schmieren der Wunde nach Nadeln oder Anwendung.

Elektroakupunktur

Das Verfahren basiert darauf, kleine Stromentladungen durch Nadeln zu leiten, die in Akupunkturpunkten angeordnet sind.

Laserpunktion

Das Verfahren basiert auf der Strahlung durch eine Laserfaser und ihrer Wirkung auf aktive Punkte.

Vorbeugende Verwendung, ist es angebracht?

Diese Methode eignet sich nicht nur hervorragend zur Behandlung, sondern auch zur Prophylaxe, um degenerative Prozesse an verschiedenen Stellen der Wirbelsäule zu stoppen.

Wird verwendet, um einen Leistenbruch zwischen den Wirbeln zu verhindern.

Bewertungen

Das Feedback zu dieser Behandlungsmethode ist positiv, obwohl viele Patienten vor den Sitzungen skeptisch waren, nachdem sie viele Behandlungsmethoden ausprobiert hatten.

Der Schmerz verschwindet nach den ersten Eingriffen, das Unbehagen verschwindet, verspannte Muskeln entspannen sich.

Die Patienten verbessern die Beweglichkeit der Gelenke.

Einige Patienten bemerken jedoch, dass die Sitzungen nicht als völlig schmerzfrei bezeichnet werden können und diese Behandlung psychologisch nicht die angenehmste ist.

Viele bemerken die Effektivität der Methode, aber auch die hohen Kosten des gesamten Kurses, die nicht für jedermann erschwinglich sind.

Schauen Sie sich das folgende Video zum Thema an.

Fazit

Akupunktur ist ein wirksames Mittel zur Behandlung von Osteochondrose, jedoch kein Allheilmittel. Immerhin hat der Aufprall mit Nadeln einen vorübergehenden Effekt, obwohl er eine hohe Effizienz aufweist.

In diesem Fall ist die Methode nicht als eigenständige Behandlung geeignet, sondern sollte nur Teil einer komplexen Therapie sein.

Es beseitigt den Effekt (Muskelkrämpfe, Schmerzen, Ödeme), aber nicht die Grundursache, die degenerative Prozesse verursacht.

Gleichzeitig sind die Kosten für einen Kurs von 10 bis 12 Eingriffen viel höher als für eine gewöhnliche Massage oder eine manuelle Therapie.